Du bist hier: Serienjunkies » Serien » Damengambit
Damengambit - Episodenguide und News zur Serie

Damengambit

Damengambit: Alles zur Serie

Das Waisenkind Beth Harmon wird in der Serie The Queen's Gambit im Alter zwischen 8 und 22 Jahren begleitet, während sie mit Abhängigkeit von Alkohol und Beruhigsmitteln kämpft, aber dank ihres Talents gleichzeitig zur größten Schachspielerin der Welt werden könnte. Das Ganze spielt sich vor dem Hintergrund des Kalten Krieges ab.

Die Hauptrolle der Beth wird von Schauspielerin Anya Taylor-Joy („The Witch“) übernommen.

Beth HarmonBeth Harmon (Anya Taylor-Joy)

Die Schauspielerin Anya Taylor-Joy spielte die Rolle von Beth Harmon in der Serie Damengambit zwischen 2020.

JoleneJolene (Moses Ingram)

Die Schauspielerin Moses Ingram spielte die Rolle von Jolene in der Serie Damengambit zwischen 2020.

Mr. Shaibel (Bill Camp)

Der Schauspieler Bill Camp spielte die Rolle von Mr. Shaibel in der Serie Damengambit zwischen 2020.

Benny Watts (Thomas Brodie-Sangster)

Der Schauspieler Thomas Brodie-Sangster spielte die Rolle von Benny Watts in der Serie Damengambit zwischen 2020.

Alma WheatleyAlma Wheatley (Marielle Heller)

Marielle Heller spielte die Rolle von Alma Wheatley in der Serie Damengambit zwischen 2020.

Zur Liste der Hauptdarsteller der Serie Damengambit

Casting

Die Hauptrollen in der Serie „The Queen's Gambit“ spielen Anya Taylor-Joy (The Dark Crystal: Age of Resistance), Moses Ingram, Bill Camp (Monsterland, The Outsider, The Looming Tower), Thomas Brodie-Sangster (Godless, Wolf Hall) und Rebecca Root (Boy Meets Girl).

Dreharbeiten

Die Dreharbeiten zur Serie fanden bis Mitte August 2019 in Berlin und der kanadischen Stadt Toronto gedreht.

«Damengambit» Trailer

Wissenswertes über die Serie «Damengambit»

Die sechsteilige Miniserie „The Queen's Gambit“ basiert auf dem gleichnamigen Roman von Walter Tevis.

Godless-Schöpfer Scott Frank fungiert als Produzent.

Georgische Großmeisterin verklagt Netflix

Eine US-Richterin hat entschieden, dass die Klage der georgischen Schachspielerin Nona Gaprindashvili gegen die Streaming-Plattform Netflix rechtens ist. Die heute 80-jährige, die in den 60er und 70er Jahren zur sowjetischen Schachgröße aufstieg und als erste Frau überhaupt den Großmeistertitel erhielt, ist verärgert über einen Kommentar in der Miniserie The Queen's Gambit (zu Deutsch: „Das Damengambit“). Dort wird nämlich eine Unwahrheit über sie verbreitet.

Gaprindashvili wird in der Serie als reales Beispiel einer erfolgreichen weiblichen Schachspielerin in der damaligen Zeit erwähnt. Allerdings wird behauptet, dass sie noch nie gegen einen Mann antrat. The Queen's Gambit spielt im Jahr 1968 - und zu dem Zeitpunkt konnte Gaprindashvili tatsächlich bereits 59 Partien gegen männliche Spieler vorweisen. Folglich empfindet die Georgierin die Dialogzeile als „extrem sexistisch und herabwürdigend“, zumal die Fakten auf ihrer Seite sind.

Netflix wies die Klage zunächst zurück und berief sich auf die Kunstfreiheit. Außerdem, so betont das US-Unternehmen, sei die Serie nur fiktiv. Doch das Gericht hält es für nachvollziehbar, dass sich Gaprindashvili diffamiert fühle. Auch bemerkt die Richterin laut Variety eine gewisse Ironie darin, dass The Queen's Gambit eigentlich für die Gleichstellung der Geschlechter plädiere, aber dann die realen Verdienste einer weiblichen Vorreiterin im Schach schmälern würde.

Netflix beteuert, dass man Gaprindashvili nicht beleidigen wollte. Man habe sich für das Drehbuch der Serie von zwei Schachexpert:innen beraten lassen, die den Fehler scheinbar nicht bemerkten. Es bleibt nun abzuwarten, ob und wie man sich mit der Klägerin einigen kann. Fünf Millionen Dollar fordert Gaprindashvili als Kompensation für die Diffamierung.

Dass das Gericht die Klage Gaprindashvilis zuließ, war nicht unbedingt zu erwarten. Vor einiger Zeit gab es einen ähnlichen Fall, als die Hollywood-Legende Olivia de Havilland den Kabelsender FX wegen der Darstellung ihrer Person in der Serie Feud verklagen wollte. Damals galt das Argument der Kunstfreiheit stärker und die Klage wurde abgewiesen.

Aktuelle Damengambit News

The Queen's Gambit: Georgische Großmeisterin verklagt Netflix

The Queen's Gambit: Georgische Großmeisterin verklagt Netflix

Die georgische Schachspielerin Nona Gaprindashvili war vor knapp 50 Jahren die erste Frau, die als Großmeisterin anerkannt wurde. Nun verklagt sie die Netflix-Serie The Queen's Gambit, weil dort eine Lüge über sie erzählt wurde.

Freitag, 28. Januar 2022 17:00 Uhr von Bjarne Bock Rubrik: Serien
Anya Taylor-Joy: Karriere in Bildern

Anya Taylor-Joy: Karriere in Bildern

Mit gerade einmal 25 Jahren steht Anya Taylor-Joy kurz davor, in den Hollywood-Olymp aufzusteigen. Die Darstellerin, die derzeit in Last Night in Soho im Kino zu sehen ist, hat nach nur sieben Jahren im Business bereits einen Golden Globe Award in der Tasche und lässt sich nicht aufhalten.

Sonntag, 21. November 2021 18:00 Uhr von Nadja Spielvogel Rubrik: Serien
Creative Arts Emmys 2021: Ted Lasso und Queen's Gambit räumen ab

Creative Arts Emmys 2021: Ted Lasso und Queen's Gambit räumen ab

Eine Woche vor den richtigen Emmys wurden bereits die technischeren Emmys verliehen. Dabei gab es ein paar Überraschungen: Claire Foy gewann als Gaststar beispielsweise ihren zweiten Emmy als Queen Elizabeth II. in The Crown.

Montag, 13. September 2021 11:00 Uhr von Bjarne Bock Rubrik: Serien

Mehr Damengambit News anzeigen