Du bist hier: Serienjunkies » Serien » The Mandalorian » The Mandalorian 2x02 Kapitel 10: Die Passagierin
The Mandalorian 2x02 Kapitel 10: Die Passagierin

The Mandalorian 2x02 Kapitel 10: Die Passagierin

Der Mandalorianer muss einen Passagier mit wertvoller Fracht auf eine riskante Reise schicken.

Was passiert?

Mechanikerin Peli Motto verschafft Mando und dem Kind eine Passagierin, die sich nicht nur auf einer ganz persönlichen Mission befindet, sondern auch andere Mandalorianer kennen soll. Gemeinsam gerät man jedoch in eine Kontrolle und schließlich in große Gefahr …

Sein Name ist Lorian, Manda Lorian.

Wir erinnern uns: Eigentlich wollte Mando nur seinesgleichen finden, musste aber zunächst dabei helfen, einen Krayt-Drachen zu erlegen. Mit der Rüstung des Boba Fett (die er letztlich freiwillig vom Marshal erhielt) an Bord rast unser Duo nun zunächst durch die Wüste, wird aber umgehend von Räubern ausgebremst.

Nach ein wenig Bang-Bang-Routine kann die Reise jedoch weitergehen. Die Sequenz dient lediglich dazu, ein wenig coole Action einzustreuen, bei der Mando mal wieder mit Muckis und Grips glänzen darf. Während wir uns zumindest aus Prinzip kurz Sorgen um den kleinen Fratz gemacht hatten, war er eigentlich durchweg Herr der Lage. Nimmt man es ganz genau, handelt es sich hier fast um einen typischen James-Bond-Filmteaser, der keinen Zusammenhang mit der eigentlichen Episode besitzt.

Peli, wo isch mei Mission?

Was liegt danach näher, als an einen Ort zurückzukehren, der schon oft Ausgangspunkt für große Abenteuer war? Das gilt insbesondere, wenn man ohnehin schon auf Tattooine weilt! Mos Eisley, der ultimative Raumhafen mit der berüchtigten Cantina ist also ein zweites Mal innerhalb der Serie Ziel des Heldenduos. Sind wir mal ehrlich, wird die Musik dort nie wieder so groovy sein wie „früher“, doch immerhin verschafft Peli Motto dem Mando eine neue Aufgabe. Diese lautet: Bring die Fracht X von A nach B, dann gibt's Infos über C. Wenig begeistert ob der sonderbaren Fracht willigt unser Din Djarin ein. Der Haken: Die Reise darf wegen der später noch zu befruchtenden Eier im Handgepäck nur in Unterlichtgeschwindigkeit stattfinden, was ein großes Risiko darstellt. Ob da was schiefgehen kann?

Gerade gesagt, schon passiert: Zwei X-Wing-Piloten führen eine Kontrolle durch, schöpfen Verdacht und entfachen eine rassige Verfolgungsjagd mit Stunts, visuellen Leckerbissen und schönen Anleihen an die klassischen Filme. Es fehlte nur das beliebte „Bin fast da“.

Am Ende stürzt unser Trupp auf einem eisigen Planeten ab und die Crest hat ein Loch. Zu allem Überfluss frisst das Kind auch noch humorlos Eier der Passagierin. Diese baut derweil ein wenig Schrott zum Übersetzungsdroiden um (Grüße an C-3PO), um die Sprachbarriere zu überbrücken. Die Szene, in der sie schunkelnd mit einem Mikrofon in der Hand endlich ihre Gedanken mitteilen kann, hat fast etwas von Karaokeparty. Etwas irritierend ist nur, dass die Macher diese Option später wieder vergaßen. Es wäre doch nett gewesen, wenn man sich weiterhin hätte verstehen können, oder?

Nach all diesen Tiefschlägen stand aber in jedem Fall fest: Schlimmer dürfte es doch nicht mehr werden, oder?

Hier kannst Du die Folge The Mandalorian: Kapitel 10 - Die Passagierin streamen

Von Eiern und Spinnen

Weit gefehlt! In einer großen unterirdischen Höhle mit Wellnessbereich weckt das Kind eine Horde von halbstarken Spinnen samt Vater (oder Mutter), was das Thema der Passagierin spiegelt. Die nun folgende Sequenz könnte direkt aus einem Tierhorror-Streifen stammen, wird jedoch viel konsequenter und gruseliger als gedacht durchgezogen. Ohne Hilfe, so denkt man, können Mando und Co da eigentlich nicht mehr rauskommen. Doch kam im richtigen Moment die X-Wing-Patrouille wieder ins Spiel. Gut, dass die Jungs nicht so schnell aufgegeben hatten.

Hübsch geriet dann auch das Ende. Nicht nur, dass die Freunde von der Neuen Republik unsere Helden rauspauken, sie zeigen auch noch Herz und begreifen, dass sich die Galaxie in unsicheren, unübersichtlichen Zeiten befindet und eine Einteilung in Schwarz und Weiß schwerfällt.. Zwar reicht die Freundschaft nicht für Hilfe bei der Reparatur, Mando wird aber immerhin in Ruhe gelassen und erhält einen guten Rat. Das ist doch ein Anfang.

Danach bleiben einige Fragen offen: Werden wir die Paarungsversuche der Passagierin erleben? Was wird aus den Eiern? Isst das Kind noch alle auf? Oder werden die drei nochmals von ihrer Reise abgelenkt? Wir erleben es in der nächsten Episode von: Die sympathischen Irrwege eines alleinerziehenden Vaters.

Beobachtungen

Das Kind ist wie auch schon in der ersten Episode der Staffel aktuell offenbar nicht gewillt, seine Fähigkeiten in Krisenzeiten einzusetzen. Erneut hätte es vermutlich die Macht besessen, zumindest etwas zu versuchen, erneut bleibt der Versuch aber aus. Ob die Macher hier schlicht auf den Dauereinsatz ihres Deus Ex Machinas verzichten oder ob etwas dahintersteckt, werden wir sicher noch herausfinden.

Die Spinnen und die Riesenameise kennt man aus anderen Produktionen. Während die vielbeinigen Freunde als Krykna in Star Wars Rebels mit dabei waren, kennt man die Spezies des Doktors aus den Romanwelten. Dort bezeichnet man sie als Killik.

Dave Filoni darf nach der sechsten Episode ein zweites Mal als X-Wing-Pilot Trapper Wolf agieren. Er ist der Macher von Star Wars Rebels und Star Wars: The Clone Wars.

Dem Regisseur Peyton Reed haben wir „Ant Man“ sowie „Ant Man And the Wasp“ zu verdanken. Hier wechselte er also von Ameisen zu Spinnen.

Hier kannst Du die Folge The Mandalorian: Kapitel 10 - Die Passagierin streamen

Technisch betrachtet

Visuell gibt es nur wenig zu beanstanden. Die Verfolgungsjagd ist grandios, die Höhlenaction schmissig. Die Eier in der Höhle lieh man sich derweil direkt bei der Alien-Filmreihe, die Spinnen aus diversen Vielbeiner-Streifen und die Passagierin scheint aus der Muppet-Show importiert zu sein. Vielleicht wollte man auch einfach die Neuauflage mit Kermit & Co auf Disney+ bewerben?

Der Score bedient sich in dieser Woche ein wenig zu sehr am Disney-Fundus, was zu einigen Momenten führt, die das Pendel eher in Richtung Komödie ausschlagen lassen. Kann man mal machen, sollte aber vielleicht nicht überreizt werden. Insbesondere zusammen mit dem exorbitanten Niedlichkeitsfaktor des Kindes, das in dieser Staffel deutlich prominenter seufzen, schluchzen und gackern darf, wandelt man ein wenig an der Schwelle zu Bambi & ihren Freunden. Ja, der Verkauf von Merchandise ist wichtig, liebe Macher, aber dezenter steht es der Serie besser.

Fazit

Die Serie weiß ganz genau, was sie will: Erneut erzählt man uns eine übersichtliche Abenteuergeschichte mit Humor, Action und Rasanz, bringt die Handlung nur bedingt weiter und entlässt die Zuschauer dennoch unterhalten und mit einem seligen Lächeln. The Mandalorian macht einfach Laune!

Dennoch wird sich an Episoden wie dieser auch irgendwann die Spreu vom Weizen trennen: Die einen mögen sich einfach treiben lassen und erfreuen sich an dem, was ist, andere könnten vom geringen Nährwert verschreckt sein und dem nachtrauen, was sein könnte. Beides ist legitim.

Hier kannst Du die Folge The Mandalorian: Kapitel 10 - Die Passagierin streamen

Hier abschließend der Special-Look-Trailer zur zweiten Season:

Schauspieler in der Episode The Mandalorian 2x02

Darsteller   Rolle
Pedro Pascal …………… The Mandalorian
Amy Sedaris …………… Peli Motto
Misty Rosas …………… Frog Lady
Richard Ayoade …………… Zero (voice)
Paul Sun-Hyung Lee …………… Captain Carson Teva
Dave Filoni …………… Trapper Wolf
Dee Bradley Baker …………… Frog Lady (voice)