Du bist hier: Serienjunkies » Serienstars » Tom Selleck
Tom Selleck
© CBS

Tom Selleck

Serienübersicht und Biografie

Biografie von Tom Selleck

Tom Selleck wurde als Thomas William Selleck in Detroit geboren. Seine Mutter war Hausfrau und sein Vater Vorstandmitglied und Immobilieninvestor. Er hat einen älteren Bruder Robert und einen jüngeren Bruder Daniel, sowie eine Schwester namens Martha. Die Familie zog nach Sherman Oaks in Los Angeles, wo Tom aufwuchs. Im Jahr 1962 machte er seinen Highschoolabschluss und bekam ein Basketball-Stipendium an der University of Southern California. Er gehörte der Sigma-Chi-Verbindung an und war Mitglied der traditionsreichen Trojan Knights. Er studierte Betriebswirtschaftslehre im Hauptfach und modelte nebenbei. Ein Schauspiellehrer schlug Selleck vor, es als Schauspieler zu versuchen, er studierte dann am Beverly Hills Playhouse bei dem Filmregisseur und Hollywoodcoach Milton Katselas. Selleck diente bei der 160. Infanterie der California Army National Guard und wurde 1965 bei den Watts-Unruhen eingesetzt.

Tom Selleck ist seit über 50 Jahren im Showbusiness tätig und ist in knapp 80 Fernsehen- und Kinofilmen, sowie Serien zu sehen gewesen. Seinen ersten Fernsehenauftritt hatte er 1965 und 1967 in der Gameshow „The Dating Game“ (Herzblatt), beide Male wurde er nicht auserwählt. Kurz darauf erschien er in verschiedenen Werbespots für beispielsweise Pepsi-Cola. Sein Schauspieldebüt folgte 1969 in einem Gastauftritt in der Western-Serie Lancer. Bald darauf war er schon auf der Leinwand in der Komödie „Myra Breckinridge“ neben Hollywoodgrößen wie Mae West und Farrah Fawcett zu sehen. Seine erste Hauptrolle hatte Selleck 1972 in dem Horrorfilm „Daughters of Satan“. In den 70er Jahren ist er im Fernsehen mit zahlreichen Gastauftritten in Serienklassikern wie 1974 Marcus Welby M.D., sowie 1975 in The Streets of San Francisco oder 1976 in Charlie's Angel zu sehen, sowie in Neben- und Hauptrollen in verschiedenen Mini-Serien und Spielfilmen.

Im Jahre 1980 kam dann der große Durchbruch für den noch relativ unbekannten Darsteller: Tom Selleck wurde für die Rolle seines Lebens als charmanter Privatdetektiv und Frauenheld „Thomas Magnum“ in der Kultserie der 80er Jahre „Magnum, P.I.“ besetzt. Er spielte Magnum acht Jahre lang und wurde in über 50 Ländern bekannt. Seitdem ist sein Schnurrbart sein Markenzeichen, und auch sein Hawaii-Hemd und das Detroit-Tigers-Baseballcap gehören zu seinen Wiedererkennungsmerkmalen. Der rote Ferrari 308 GTSi, den er in der Serie fährt, wurde danach als Magnum-Ferrari bezeichnet.

Tom Selleck ist ein echter Naturbursche, ein guter Schütze und sammelt bekanntermaßen Schusswaffen. Diese Interessen haben ihn zu verschiedenen Rollen in Westernfilmen geführt, wie 1979 an der Seite von Wildwestfilmlegenden Glenn Ford und Ben Johnson in „The Sacketts“ oder 1982 „Shadow Riders“ und 1984 in „Lassiter“ neben Jane Seymour. Auch in anderen Genres war er während der Zeit bei Magnum in zahlreichen weiteren Kinofilmen zu sehen, beispielsweise 1983 an der Seite von Bess Amstrong im Abenteuerdrama „High Road to China“ oder 1984 im Science-Fiction-Thriller „Runaway“ neben Kirstie Alley.

Im Jahr 1987 folgte der bisher erfolgreichste Film seiner Karriere „Three Men and a Baby“ mit Schauspielkollegen Ted Danson (Becker) und Steve Guttenberg, der allein in den USA unglaubliche 168 Millionen US-Dollar einspielte. Auch der zweite Teil 1990 „Three Men and a Little Lady“ war nicht minder erfolgreich. Demnächst wird er auch in dem dritten Teil „Three Men and a Bride“ zu sehen sein.

Desweiteren zählen Blockbuster wie die Komödie 1989 „Her Alibi“ mit Polina Porizkova oder das Actiondrama „Innocent Man“ zu seinen Erfolgen. 1990 ist er wieder in einem Westernfilm „Quigley Down Under“ zu sehen, der zu seinen besten Leistungen zählt. 1992 hat er die Hauptrolle ganz ungewohnt ohne Schnauzer in der Komödie „Folks!“ an der Seite von Schauspiellegende Don Ameche. Im selben Jahr folgt das Historienabenteuer „Christopher Columbus: The Discovery“ neben Hollywoodstar Marlon Brando und die Sportkomödie „Mr. Baseball“. In den frühen 90er Jahren sind von der Boulevardpresse Gerüchte in Umlauf gesetzt worden, dass Tom Selleck schwul sei, daraufhin erklärte er auf einer Pressekonferenz, dass es nicht stimmt und verklagte die Verantwortlichen. Um zu unterstreichen, dass er nicht schwulenfeindlich ist, übernimmt er 1997 eine der Hauptrollen im Kinoerfolg „In & Out“ neben Kevin Kline.

Im Jahr 1996 kehrt er zurück auf den Bildschirm und spielt eine wiederkehrende Rolle in der erfolgreichen Comedyserie Friends als Monica Gellars Liebhaber Dr. Richrd Burke. Zuletzt ist er dort in der sechsten Staffel (2000) zu sehen und erhält für seine Gastrolle eine Emmy-Nominierung. 1998 hat Selleck die Hauptrolle in der kurzlebigen CBS-Sitcom The Closer, in der er den legendären Publizisten Jack McClaren mimt. 1999 hat er eine Nebenrolle im Comedydrama „The Love Letter“, danach folgen verschiedene Fernsehfilme, unter anderem 2003 ein weiterer Western „Monte Walsh“.

Ab 2005 ist er in der Hauptrolle des Polizeichefs Jesse Stone in „Jesse Stone: Stone Cold“ zu sehen. Es folgen weitere Sequels der Reihe, die auf den Novellen von Robert B. Parker basieren, mit Ausnahme des fünften Teils „Jesse Stone: Thin Ice“ (2009) für den Selleck die Vorlage schrieb. Des Weiteren hat Selleck die bisher sechs TV-Spielfilme auch mitproduziert. Im Jahr 2006 hat er einen Gastauftritt in vier Episoden der beliebten Anwaltscomedy Boston Legal als Shirley Schmidts Ex-Ehemann. Als nächstes wirkt er als Erzähler für den Zeichentrickfilm „Meet the Robinsons“ mit.

Im Jahr 2007 übernimmt er die Rolle von A.J. Cooper, als neuer Besitzer des Montecito Casinos, in dem NBC-Drama Las Vegas und ersetzt James Caan. Auf der Leinwand ist er im Jahr 2010 in der Action-Comedy und Kassenschlager „Killers“ neben Katherine Heigl und Ashton Kutcher zu sehen.

Tom Selleck spielt die Hauptrolle in der CBS-Serie Blue Bloods. Ein Drama über eine Familie, die sich seit mehreren Generationen der Durchsetzung von Gesetzen verschrieben hat. Er steht im Hauptfokus der Handlung als Frank Reagan, Chef der New Yorker Polizei und Vater der Reagan Geschwister.

Neben seiner Leinwand- und Fernsehenkarriere war Tom Selleck 2001 auch auf dem Broadway in dem Stück A Thousand Clown in der Hauptrolle zu sehen. Des Weiteren machte er das Voice-Over für einige Werbespots. Insgesamt wurde er für 18 Auszeichnungen nominiert und gewann 16 davon, darunter 1984 ein Emmy und 1985 ein Golden Globe für Magnum, P.I.. 1986 erhielt er seinen Star auf dem Hollywood Walk of Fame. 1983 bereits zum schönsten Mann des Jahres gewählt, zählt er 1998 zu den „50 Most Beautiful People in the World“ des People-Magazines.

Tom Selleck war von 1970 bis 1982 mit dem Model Jacqueline Ray verheiratet und adoptierte während der Ehe ihren Sohn Kevin. Im Sommer 1987 heiratete er Jillie Mack. Mit ihr hat er eine gemeinsame Tochter, Hannah Margaret (*1988). Die Familie lebt in Kalifornien auf einer Avocado-Farm. Im Sommer trifft man ihn in seinem Ferienhäusern in Jonesboro, Maine oder im Norden der Shetland Isles. Er ist ein begeisterter Eishockey-Fan. Außerdem engagiert er sich für die Non-Profit-Organisation Michael Josephson Institute of Ethics und ist Mitgründer der Character Counts Coalition. Für sein Engagement erhielt er einen Ehrendoktor der Pepperdine University für seinen besonderen Charakter und seine ethische Einstellung.

Fakten zu Tom Selleck
Fakten zu Tom Selleck

5 Facts über Hollywoodstar Tom Selleck

Seit er 1980 mit der Rolle des Privatdetektivs Magnum eine große Karriere startete, kann der Schauspieler Tom Selleck sich nicht über Langeweile beklagen. Aktuell ist er in der Serie „Blue Bloods“ zu sehen.

Fakt 1

Tom Sellecks Karriere wird überschattet von einer Geschichte, die sich erst einmal sehr ärgerlich anhört. Wenn man aber bedenkt, zu welchem Ruhm es der Schauspieler letztendlich dann doch gebracht hat, ist sie eher amüsant. Vor über 30 Jahren wurde ein junger, unbekannter Schauspieler namens Tom Selleck von Steven Spielberg zu einem Casting für ein geheimnisvolles Projekt eingeladen und bekommt die Rolle angeboten. Tom Selleck freut sich, merkt jedoch an, dass er kurz zuvor eine Pilotepisode zu einer Detektivserie gedreht hat, an die er vertraglich gebunden sein würde, sollte CBS sich zu einer Serienbestellung entschließen. Der berühmte Regisseur ist so überzeugt von seiner Wahl, dass er das Angebot einen Monat offen hält, doch je länger es dauert, desto weniger scheint CBS daran interessiert zu sein, den Schauspieler ziehen zu lassen und ordert schließlich die Serie. Bei dem geheimnisvollen Projekt handelt es sich um den Indiana-Jones-Film „Raiders of the Lost Ark“ (deutscher Titel: „Jäger des verlorenen Schatzes“). Die Rolle geht schließlich bekanntermaßen an Harrison Ford und Tom Selleck macht sich auf nach Hawaii, um die Rolle von „Magnum“ zu schlüpfen. Doch es kommt noch schlimmer: ein Autorenstreik verzögert den Beginn der Dreharbeiten der Serie um mehr als ein halbes Jahr und Tom Selleck findet sich arbeitslos und pleite auf Hawaii wieder, wo er für seine Vermieterin als Hausmeister anheuern muss um seine Bleibe zahlen zu können. Die Krönung kommt erst ganz am Ende: noch vor dem Ende des Autorenstreiks kommt das Indiana-Jones-Team nach Hawaii, um den Film zu beenden, was dem beschäftigungslosen Nachwuchsschauspieler erst recht vor Augen führt, dass er zeitlich beide Projekte geschafft hätte. Doch mit Blick auf seinen Ruhm als Magnum muss wohl niemand Mitleid mit Tom Selleck haben. Er selbst konnte wohl schon wenige Jahre danach über die Sache lachen, immerhin machte er 1988 für Magnum eine Episode namens „Legend of the Lost Art“, eine Parodie auf den Indiana-Jones-Film „Raiders of the Lost Ark“. Die Geschichte ist einfach zu amüsant. Nur einer kann sie dem Vernehmen nach wohl nicht mehr hören und das ist Harrison Ford.

Fakt 2

Auch in anderer Hinsicht hatte der Schauspieler einen holprigen Start in seinem Metier. Laut eigener Aussage verbaute seine damals hohe Stimme ihm zu Beginn seiner Karriere zahlreiche Rollenangebote. „Als ich 25 Jahre alt war, sah ich aus wie 35, hörte mich aber an wie 15“, erzählte er David Letterman 2014 in dessen Late Night Show. „Wenn man 1,90 Meter groß ist, erwarten die Leute, dass man eine imposante Stimme hat, alles andere funktioniert nicht richtig.“ In derselben Sendung offenbarte Tom Selleck auch, dass eine Regisseurin einer seiner frühen Filme ihm geraten habe, seine Stimme zu ändern, andernfalls würde er niemals zu Erfolg im Showbusiness kommen. Ein anderer Regisseur empfahl ihm, unter der Dusche ausgiebig zu schreien um möglichst heiser zu sein, wenn er ans Set kommt.

Fakt 3

Seine damals hohe Stimme könnte auch der Grund gewesen sein, wieso er auch eine andere Rolle nicht bekommen hat, nämlich die von Madonnas Date (nicht die Sängerin, sondern die Geschichtsstudentin). 1967 nahm er, noch ohne den markanten Schnurrbart, auf Drängen seiner Freunde an einer Dating Show teil. Der junge Tom Selleck lässt die Welt auch daran teilhaben, wie er sich seine Traumfrau vorstellt: „angemessen groß, gutaussehend, mit einer guten Persönlichkeit und nicht zu verklemmt.“ Doch besser bei der umworbenen Dame kommt ein anderer besser an. Das dürfte sie sich ein paar Jahrzehnte später wohl nochmal durch den Kopf gehen lassen, man darf ihr wünschen, dass sie mit ihrem Auserwählten Pete die große Liebe gefunden hat. Tom Selleck dürfte sich an seinem Trostgewinn Plattenspieler wohl erfreut haben.

Fakt 4

Für die finale Staffel der Serie „Magnum“ bekam Tom Selleck einen Bonus von sagenhaften 350.000 Dollar ausgezahlt. Doch statt sich damit gemütlich zurückzulehnen, geht der Fernsehstar los und kauft für alle in der Seriencrew eine Rolexuhr, die er seinen Kollegen garniert mit einem 1000-Dollar-Scheck überreicht.

Fakt 5

Über seine jahrzehntelange Karriere ist Tom Selleck oft Gegenstand zahlreicher Gerüchte gewesen, darunter solche, die sich um seine sexuelle Orientierung drehten. Doch was den Schauspieler, laut eigener Aussage, am meisten ärgert ist das Gerücht, er besitze mehrere Häuser in verschiedenen Ländern, denn er besitze lediglich eines. Doch das kann sich sehen lassen. Mit seiner Familie lebt der Schauspieler auf einer Ranch mit 65 Hektar großem Anwesen, inklusive Gestüt und 20 Hektar großer Avocadofarm. Auch wenn das Avocadogeschäft, laut eigener Aussage, nur marginalen Umsatz erwirtschaftet, ist die Farm für den Schauspieler ein beliebter Rückzugsort. Für die Küche braucht er seine eigene Ernte jedoch nicht. Wie der Schauspieler in mehreren Interviews betonte, mag er keine Avocados. „Um genau zu sein bringen sie mich zum Würgen.

Tom Selleck Hauptrollen in Serien

Tom Selleck kann zwei Auftritte als Hauptdarsteller in Serien für sich verbuchen.

Blue Bloods
Blue Bloods
Blaublüter der anderen Sorte
In der Crime-Serie Blue Bloods spielt Tom Selleck die Rolle von Frank Reagan seit 2010.
Las Vegas
Las Vegas
Sicherheitsmänner in der Stadt des Spiels
In der Crime-Serie Las Vegas spielte Tom Selleck die Rolle von A.J. Cooper 2007-2008.

Tom Selleck Gastauftritte

Tom Selleck absolvierte 17 Gastauftritte in anderen Serien.

Family Guy
Family Guy
Schlauer Hund mit Familienanhang
8x20 Something, Something, Something, Dark Side
Irgendwo, Irgendwie, Irgendwann auf der dunklen Seite (2)
Tom Selleck Sonntag, 23. Mai 2010
Simon & Simon
Simon & Simon
Zwei ungleiche Brüder als unerschrockenes Ermittlerduo
2x01 Emeralds Are Not a Girl's Best Friend (2)
Die Smaragdmieze
Thomas Magnum Donnerstag, 7. Oktober 1982
Boston Legal
Boston Legal
Anwaltserie mit James Spader und William Shatner
3x03 Desperately Seeking Shirley
Rosenkrieg
Ivan Tiggs Dienstag, 3. Oktober 2006
2x22 Ivan the Incorrigible
Treuegarantie
Ivan Tiggs Dienstag, 18. April 2006
2x20 Chitty Chitty Bang Bang
Sündhaft teuer
Ivan Tiggs Dienstag, 21. März 2006
2x16 Live Big
Pakt mit dem Tod
Ivan Tiggs Dienstag, 21. Februar 2006
Friends
Friends
Sechs Freunde in New York
6x25 The One With The Proposal (2)
Der Antrag (2)
Dr. Richard Burke Donnerstag, 18. Mai 2000
6x24 The One With The Proposal (1)
Der Antrag (1)
Dr. Richard Burke Donnerstag, 18. Mai 2000
3x13 The One Where Monica And Richard Are Just Friends
Nichts als Freunde?
Richard Donnerstag, 30. Januar 1997
3x02 The One Where No One's Ready
Eile mit Weile!
Dr. Richard Burke (voice) Donnerstag, 26. September 1996
2x24 The One With Barry And Mindy's Wedding
Rosarote Träume
Dr. Richard Burke Donnerstag, 16. Mai 1996

Tom Selleck hatte 10 Gastauftritte in der Serie Friends

Quantum Leap
Quantum Leap
Wissenschaftler reist zurück in die Vergangenheit
2x13 Another Mother
Die Reifeprüfung
Thomas Magnum (archive footage) Mittwoch, 10. Januar 1990

Magnum P.I.: Tom Selleck hat niemals sein Okay für das Reboot gegeben

Magnum P.I.: Tom Selleck hat niemals sein Okay für das Reboot gegeben

Tom Selleck, der Original-Magnum, hat dem “Magnum P.I.”-Reboot tatsächlich nicht zugestimmt und wird auch nie einen Gastauftritt haben. Der Grund dafür dürfte auch den einen oder anderen Selleck-Kenner überraschen...

Freitag, 11. Juni 2021 18:00 Uhr von Mariano Glas
Magnum P.I.: Wo ist Robin's Nest und was hat Obama damit zu tun?

Magnum P.I.: Wo ist Robin's Nest und was hat Obama damit zu tun?

Egal, ob man den neuen Magnum ohne Schnauzer mag oder auf das Original mit Schnorres steht: Magnum lebt auf Hawaii und genießt seine Zeit meistens in Robin's Nest. Doch wo befindet sich denn das herrschaftliche Anwesen?

Freitag, 21. Mai 2021 17:00 Uhr von Mariano Glas
Blue Bloods: Tom-Selleck-Serie bekommt 10. Staffel

Blue Bloods: Tom-Selleck-Serie bekommt 10. Staffel

Networksender CBS schickt das Polizei-Procedural Blue Bloods in die zehnte Staffel. Auch im Herbst 2019 werden Tom Selleck und Co also auf New York aufpassen. Die Serie gehört seit Beginn zu den festen Bänken des Senders.

Samstag, 13. April 2019 10:00 Uhr von Bjarne Bock
Ein Herz für Klassiker: Magnum, P.I.

Ein Herz für Klassiker: Magnum, P.I.

Diese Woche nehmen wir Euch in unserer Reihe mit auf einen Abstecher nach Hawaii, wo in den Achtzigern der coolste Schnauzer der Fernsehgeschichte ermittelte. Warum die Krimiserie auch 30 Jahre nach Serienende sehenswert ist, erfahrt Ihr hier.

Sonntag, 7. Oktober 2018 11:00 Uhr von Nadja Spielvogel
Magnum P.I.: Darum fehlt der Mustache im Reboot bei CBS

Magnum P.I.: Darum fehlt der Mustache im Reboot bei CBS

Was macht den Mann zum Magnum? Der Ferrari? Das Hawaiihemd? Oder ist es doch der stolze Schnurrbart? Beim CBS-Reboot Magnum P.I. glaubt man wohl an Antwort eins. Warum sonst hat der neue Hauptdarsteller Jay Hernandez keinen Mustache?

Donnerstag, 17. Mai 2018 11:00 Uhr von Bjarne Bock
Magnum: Jay Hernandez übernimmt Titelrolle

Magnum: Jay Hernandez übernimmt Titelrolle

Nun hat ihn CBS also gefunden, den neuen Magnum und rechtmäßigen Erben des schnauzbärtigen Tom Selleck - und sein Name lautet Jay Hernandez. Man kennt den Schauspieler unter anderem aus Suicide Squad, Scandal, Nashville und The Expanse.

Mittwoch, 21. Februar 2018 12:30 Uhr von Bjarne Bock
Magnum: CBS plant Reboot des Kultkrimis

Magnum: CBS plant Reboot des Kultkrimis

Ein neuer Tag, ein neues Reboot: Das Network CBS plant eine Neuauflage des 80er Kultkrimis Magnum vom Hawaii Five-0-Produzenten Peter Lenkov. Die wichtigste Frage lautet natürlich: Wird Tom Selleck an Bord sein?

Samstag, 21. Oktober 2017 09:30 Uhr von Bjarne Bock