Du bist hier: Serienjunkies » Serienstars » Titus Welliver
Titus Welliver
© Amazon Prime

Titus Welliver

Serienübersicht und Biografie

Oft spielt der Schauspieler die bösen Jungs in Serien und Filmen. Dabei wirken seine Hobbys mehr als harmlos. In seiner Freizeit spielt Bosch-Star Titus Welliver gerne Mundharmonika und hat sich bereits in mehreren Ausstellungen als Landschaftsmaler hervorgetan.

Biografie von Titus Welliver

Geboren wird der Schauspieler 1961 in New Haven, Connecticut, sein Vater ist der bekannte Landschaftsmaler Neil Welliver, seine Mutter ist Modezeichnerin. Mit seinen drei Brüdern wächst er in Philadelphia und New York City auf, immer in der Gesellschaft von Malern und Lyrikern. Diesem frühen Umfeld macht der Schauspieler für seine eigene Kreativität verantwortlich. Ursprünglich will der junge Titus Welliver in die Fußstapfen seines Vaters treten und Maler werden. Doch dann entscheidet er sich um und zieht 1980 nach New York, um an der lokalen Universität Schauspiel zu studieren. Nebenbei schreibt er sich am HB Acting Studios ein und hält sich mit einer Vielzahl von Jobs über Wasser, unter anderem arbeitet er als Barkeeper und Bauarbeiter.

Seinen ersten bezahlten Schauspieljob ergattert er 1990 in dem Charlie Sheen-Film „Navy Seals - Die härteste Elitetruppe der Welt“ als Barbesucher. Es folgen Nebenrollen in Ferseh- und Kinofilmen, darunter „The Doors“ (1991) mit Val Kilmer und Meg Ryan. Früh entdeckt Titus Welliver die Serienwelt für sich. Seit den frühen 1990ern ist er zu Gast in zahlreichen Serien, darunter Beverly Hills, 90210, The X-Files, Nash Bridges und The Practice.

1997 ergattert er seine erste Hauptrolle, in der kurzlebigen Serie „Brooklyn South“ steht er als Officer Jake Lowery auf der Seite des Gesetzes. In einer anderen Cop-Serie dieser Zeit ist er ebenfalls zu sehen, jedoch als Arzt. Zwischen 1995 und 1998 übernimmt er die wiederkehrende Rolle des Dr. Mondzac in der Serie NYPD Blue.

Auch Trekkies dürfte der Schauspieler ein Begriff sein. In der Doppelfolge „Equinox,Star Trek: Raumschiff Voyager“ der Serie Star Trek: Voyager spielt er Maxwell Burke, einen Lieutenant der Starflotte, der auf der USS Equinox dient, die ebenfalls in den Deltaquadranten gesogen wird.

2001 kehrt er zurück zu den Gesetzeshütern und übernimmt die Rolle des FBI Special Agent Jimmy Flynn in der Serie „Big Apple“, in der außerdem auch Ed O'Neill und Kim Dickens mitspielen. Im selben Jahr ist er auch endlich mal in einer leichteren Serie zu sehen, er übernimmt eine wiederkehrende Rolle in der Dramedy „That's Life“. Nachdem er noch weitere namhafte Serien als Gast abklappert - darunter Third Watch und Twilight Zone -, kann er mit der Figur des Silas Adams in der Serie Deadwood kann er große Aufmerksamkeit erregen.

Immer wieder taucht er als Gast in bekannten Serien auf, unter anderem kann man ihn in Numb3rs, Jericho, NCIS, Prison Break, Monk, Supernatural und The Closer sehen. 2009 ergattert er eine wiederkehrende Rolle als Man in Black in der Erfolgsserie Lost. Im selben Jahr steigt er bei Sons of Anarchy als True IRA-Mitglied und Waffenhändler Jimmy O'Phelan ein. In der dritten Staffel wird er zum wichtigsten Gegner der Sons. 2009 ist das Serienjahr für den Schauspieler, die wiederkehrende Rolle in der Serie The Good Wife macht ihn endgültig zu seinem dieser Fernsehgesichter, die man immer wieder sieht. Diesen Ruf untermauert er mit Gastauftritten in den Serien Law & Order: Los Angeles, Suits, CSI: Crime Scene Investigation, Grimm, Touch, White Collar, Marvel's Agents of S.H.I.E.L.D., The Mentalist und The Last Ship.

2014 ist er in dem Amazon-Piloten Bosch zu sehen, der 2015 in Serie geschickt wird.

Titus Welliver Filme