Du bist hier: Serienjunkies » Serienstars » Tiffani Thiessen
Tiffani Thiessen
© USA Network

Tiffani Thiessen

Serienübersicht und Biografie

Tiffani Thiessen mit Schönheit gesegnet, startet mit acht Jahren als Model für Kinderspielzeug durch und gewinnt mit 13 Jahren den Titel zur Miss Junior America. Als Fünfzehnjährige gibt sie ihr Debüt in der Teen-Serie Saved by the Bell und landet sogleich den großen Coup. Anschließend wechselt Thiessen an die West Beverly High und macht als Bad-Girl Valerie Malone den Kids in Beverly Hills, 90210 das Leben schwer. Von 2009 bis 2014 spielt Thiessen die geduldige und verständnisvolle Ehefrau von Tim DeKays Charakter in White Collar und hält Neal Caffrey (Matthew Bomer) den Rücken frei.

Biografie von Tiffani Thiessen

Tiffani Thiessen

Tiffani Amber-Thiessen erblickt in Long Beach, Kalifornien, das Licht der Welt. Ihr Vater ist Landschaftsarchitekt und ihre Mutter Hausfrau. Sie hat zwei Brüder. Väterlicherseits hat sie deutsche Gene geerbt, mütterlicherseits griechische, türkische und walisische. Ihr Onkel, der mit Steven Spielberg befreundet ist, ermutigt Thiessen im Alter von acht Jahren zum Modeln. Es folgen Werbespots und Schönheitswettbewerbe. Mit Neid und Eifersucht seitens ihrer Mitschüler gestraft, wird sie in der Schule gehänselt und wechselt schließlich an die Valley Professional Highschool, eine Schule für Kinder die im Showbusiness arbeiten. Auch wenn sie bereits während der Highschool ihre erste Serien-Hauptrolle inne hat, schließt sie als eine der Besten ab und hält die Abschlussrede an ihrer Highschool.

Tiffani Thiessen startet durch

Im Jahr 1989 konkurriert Tiffani Thiessen gegen 500 angehende Schauspielerinnen, unter anderem Jennie Garth, um die Rolle der Kelly Kapowski in Saved by the Bell (1989-93) und ergattert die Rolle. Drei Nominierungen für den Young Artist Award bestätigen ihr Talent. Während dieses Engagements übernimmt Thiessen Gastrollen in Serien wie Married... with Children, Valerie (beide 1990), Step by Step, Blossom (beide 1992) und erscheint außerdem in zwei TV-Spielfilmen, „California Highschool - Heiße Ferien und Intrigen“ und „A Killer Among Friends“ (beide 1992). Ihr Leinwanddebüt gibt die Darstellerin in der Komödie Schwiegersohn Junior (1993). Nachdem das Spin-off Saved by the Bell: The College Years (1993-94) an den Erfolg der Mutterserie nicht anknüpfen kann, landet Thiessen den nächsten großen Coup.

Aaron Spelling engagiert die Darstellerin vom Fleck weg für die Rolle der Valerie Malone in Beverly Hills, 90210 (1994-2000), wo sie bis 1998 als Hauptdarstellerin zu sehen ist und der Serie zum neuen Erfolg verhelfen kann. Zwischendurch findet die Darstellerin noch Zeit für andere Engagements: Sie übernimmt eine Gastrolle in Burke's Law (1994), in Cupid und News Radio (beide 1999), außerdem ist sie in Hauptrollen einiger TV-Spielfilme zu sehen, unter anderem „Saved by the Bell: Wedding in Las Vegas“ (1994), „Verliebt in einen Frauenschänder“, „Missbrauchte Träume“ (beide 1995) oder „Hilfeschreie aus dem Jenseits“ (1996). Sie versucht auch auf der großen Kinoleinwand Fuß zu fassen, in Filmen wie „Speedway Junkie“, „From Dusk Till Dawn 2: Texas Blood Money“ oder „Liebe? Lieber nicht!“ (alle 1999), doch der Erfolg blieb aus.

Tiffani Thiessen wird erwachsen

Nach der Jahrtausendwende legt die Darstellerin ihren Mittelnamen Amber ab um seriöser zu wirken und ist in dem Drama „Ivansxtc“, in der Komödie „Ther Ladies Man“ (2000), in der Horror-Comedy „Schrei wenn du weißt, was ich letzten Freitag, den 13. getan habe“ (2000) zu sehen. In einer wiederkehrenden Rolle als Marti erscheint sie in Two Guys And A Girl (2000), sowie als Amy Watson in Just Shoot Me (2001). Nach einer Hauptrolle in der TV-Komödie „Everything But the Girl“ (2001) und einer Nebenrolle in Woody Allens Romanze „Hollywood Ending“ (2002) übernimmt Thiessen eine der Hauptrollen in der kurzlebigen Action-Serie Fastlane (2002-03) und ist als Victoria Hill in einer wiederkehrenden Rolle der Comedy Good Morning, Miami (2003-04) mit von der Partie.

Es folgen die beiden TV-Spielfilme „Stroller Wars“ (2006) und „Pandemic“ (2007), sowie eine weitere wiederkehrende Rolle in What About Brian (2007), in der sie Natasha Drew spielt, und 2008 der Action-Streifen „Cyborg Soldier - Die Finale Waffe“.

2009 bis 2014 ist sie in White Collar in einer Hauptrolle als Elizabeth Burke mit von der Partie. Nach dem Ende der Serie 2015 startet ihre Kochsendung Dinner at Tiffani's auf dem Cooking Channel. Ihre nächste Serienhauptrolle übernimmt die Darstellerin 2018 in der Netflix-Serie Alexa & Katie als Lori.

Tiffani Thiessen privat

Mitte der 1990er ist Tiffani Thiessen mit Schauspielkollegen Brian Austin Green liiert. Am Set von Two Guys And A Girl lernt sie Richard Ruccolo kennen, mit dem sie von 2001-2003 verlobt ist. Im Juli 2005 heiratet sie Brady Smith. Im Sommer 2010 schenkt sie ihrem ersten Kind das Leben, einer Tochter namens Harper Renn Smith. Im Juli 2015 wird Sohn Holt Fisher Smith geboren.