Du bist hier: Serienjunkies » Serienstars » Susan Misner
{include file="darsteller/v4/include_images.tpl"}

Susan Misner

Serienübersicht und Biografie

Biografie von Susan Misner

Während ihre Serienkarriere immer mehr abhebt, bleibt Susan Misner ihrer ersten Liebe, dem Tanzen treu und ist auch nach wie vor immer wieder auf größeren und kleineren Bühnen zu bewundern.

Karriere: Mehr zu bieten als die Frau von-Rolle

Als Susan Misner in der Stadt Pompton Plains in New Jersey aufwächst, ist das noch ein kleines, idyllisches Nest. Schon früh entdeckt sie ihre Leidenschaft fürs Tanzen. Mit elf Jahren beginnt sie Unterricht am „King Centre for the Performing Arts“ in Wanaque zu nehmen.

Ihre Liebe zum Tanzen bringt sie nach New York, wo sie beginnt, am Broadway zu tanzen. Anfang der 2000er Jahre wendet sie sich nach kleinen Rollen zunehmend der Schauspielerei zu. 2001 schaut sie für eine Episode bei Sex and the City vorbei. Kurz darauf beginnt sie eine Krimirundreise, die unter anderem CSI: Las Vegas, CSI: Miami und Law & Order umfasst.

2005 ergattert sie eine größere Rolle in der Dramaserie Jonny Zero, die jedoch nur eine Staffel lang läuft.

Von da an wird sie zunehmend in längeren, erinnerungswürdigen Gastrollen gesichtet, 2007 schaut sie als Mutter von Dan (Penn Badgley) und Jenny (Taylor Momsen) in der Serie Gossip Girl vorbei. In Person of Interest gibt sie die wiederkehrende Figur Jessica Arndt, Exfreundin von John Reese (Jim Caviezel). In Nashville wickelt sie Deacon (Chip Esten) um den Finger.

Seit 2013 steht sie in der FX-Serie The Americans vor der Kamera, in der sie die Frau des FBI-Agenten strauchelnden Stan Beeman (Noah Emmerich) darstellt.

Susan Misner Filme