Du bist hier: Serienjunkies » Serienstars » Steven R. McQueen
{include file="darsteller/v4/include_images.tpl"}

Steven R. McQueen

Serienübersicht und Biografie

Biografie von Steven R. McQueen

Große Fußstapfen muss der Enkel von Hollywoodgröße Steve McQueen füllen, denn der legendäre Großvater von Steven R. McQueen hat ihm ein schweres Erbe hinterlassen. Filme wie „Die glorreichen Sieben“ (1960) oder „Papillon“ (1973) gehören zu Hollywoodklassikern und bescherten dem Schauspieler den Spitznamen The King of Cool. Sein Sohn, Chad McQueen (u.a. als fieser Gegner von Daniel Larusso in „Karate Kid“), konnte dem Ruf seines Vaters auf der großen Leinwand nicht gerecht werden. So ist es nur allzu verständlich, dass McQueen Junior zunächst gezögert hat ins Filmgeschäft einzusteigen.

Doch nachdem Steven R. McQueen als Teenager alle Filme seines Großvaters gesehen hatte, war er inspiriert und entschloss sich es als Schauspieler zu versuchen. Schließlich liegt ihm die Zunft im Blut. Mit 17 Jahren ergattert der Jungschauspieler eine wiederkehrende Rolle in der vierten Staffel der beliebten Kleinstadt-Serie Everwood (2005) und mimte Kyle Hunter, den Nachhilfeschüler von Ephram Brown (Gregory Smith). Nach weiteren Erfahrungen auf der kleinen und großen Leinwand landete er den großen Coup mit einer Rolle in dem TV-Hit The Vampire Diaries.

Als kleiner Bruder von Elena (Nina Dobrev), der bereits drei Mal dem Tod ins Auge schaute, hat er zunächst keine Ahnung was in Mystic Falls vorgeht, doch nach diversen Zwischenfällen findet Jeremy die Wahrheit heraus und wünscht sich zunächst nichts mehr als der Liebe willen ein Vampir zu werden.

Terrence Steven McQueen II ist in Los Angeles zur Welt gekommen. Nachdem sich seine Eltern, Chad McQueen und Stacey Toten, haben scheiden lassen, wuchs er bei seiner Mutter und seinem Stiefvater, dem Profi-Eishockey-Spieler Luc Robitaille, in Detroit auf. Er hat einen jüngeren Halbbruder Chase und eine jüngere Halbschwester Madison McQueen, sowie einen Halbbruder namens Jesse Robitaille. Steven R. McQueen wurde zu Hause unterrichtet, nachdem er sich für die Schauspielerei entschied, nahm er Unterricht und gab sein Debüt bald darauf in einer Gastrolle der Serie Threshold (im Original Threshold, 2005).

Es folgte die Rolle in Everwood (2005-06) und der Kurzfilm „Club Soda“ (2006) für den er bei dem Beverly Hills Film Festival als bester männlicher Darsteller ausgezeichnet wurde. Anschließend wurde der Kurzfilm in „Stories USA“ (2007) eingefügt. Ein Jahr später übernahm Steven R. McQueen einer der Hauptrollen in dem Disney-Channel-Film „Minuteman - Schüler auf Zeitreise“ (2008), in dem er mit seinen Freunde die Vergangenheit verändern will. Im selben Jahr war er ebenfalls in verschiedenen Gastrollen zu sehen: in Num3rs, Without A Trace und CSI: Miami.

Seit 2009 gehört Steven R. McQueen als Jeremy Gilbert dem Cast des Teen-Dramas The Vampire Diaries an. Im Jahr 2010 erschien der Darsteller neben Richard Dreyfuss und Jerry O‘Connell in der Horrorkomödie „Piranha“ (2010) auf der Leinwand.

Steven R. McQueen war mit Schauspielkollegin Chelsea Staub liiert, doch 2008 einen Tag vor dem Vorsprechen für „Minuteman“, in dem beide mit von der Partie sind, trennten sich die beiden. Im vergangenem Jahr kamen Gerüchte um eine Beziehung zwischen McQueen und The Vampire Diaries-Kollegin Candice Accola auf. Neben dem Schauspielen findet McQueen noch Zeit für die Kampfkunst, Eishockey, reiten und Musik.

Steven R. McQueen Filme