Du bist hier: Serienjunkies » Serienstars » Sterling K. Brown
Sterling K. Brown
© Lifetime

Sterling K. Brown

Serienübersicht und Biografie

Über seine Rolle in der beliebten Dramaserie „This is Us“ sagt Sterling K. Brown, dass er hoffe, die Geschichte ermutige die Zuschauer mit ihren Liebsten in Kontakt zu bleiben. Da er selbst mit zehn Jahren seinen Vater verlor, hat der Schauspieler eine ganz besondere Beziehung zu seiner Rolle als Randall Pearson. Um seinen Vater zu ehren, nutzt er übrigens seit er 16 Jahre alt ist seinen ersten Vornamen Sterling. Bis dahin war er als Kelby bekannt gewesen.

Biografie von Sterling K. Brown

Als Teenager besucht Sterling Kelby Brown die prestigeträchtige St. Louis Country Day School, bevor er eine Bachelorabschluss in Schauspielkunst an der Stanford Universität bekommt. Wie viele andere bekannte Schauspieler, schreibt sich Sterling darauf in der Tisch School of the Arts der New York University ein und erarbeitet sich einen Master in Kunstwissenschaften.

Karriere

Der Schauspieler beginnt seine Karriere auf der Theaterbühne und erhält seine erste Rolle vor der Kamera 2002 in „Brown Sugar“, einem Film mit Queen Latifah als „Co-Worker". Darauf folgen unzählige Gastauftritte in den unterschiedlichsten Serien. „Die Straßen von Philadelphia", „Tarzan", Emergency Room und NYPD Blue stattet er einen Besuch ab und von 2002 bis 2004 spielt er in sechs Episoden Officer Dade in Third Watch.

Danach folgen bis 2007 weitere Gastrollen in den Serien JAG, Boston Legal, Alias, Without A Trace und in Supernatural spielt Brown vier Episoden die Rolle des Gordon Walkers. Erst dann klappt es mit der ersten Hauptrolle in einer Serie. In Army Wives spielt der Schauspieler sechs Jahre lang Roland Burton, den Ehemann von Colonel Joan Burton (Wendy Davis) und somit ist er eigentlich ein „Army Husband“.

Doch auch während seinem Engagement in der Dramaserie lässt er es sich nicht nehmen weitere Credits in Form von Gastauftritten zu sammeln. So wirkt er in Eli Stone, Medium, The Good Wife, Nikita und in mehreren Episoden als Detective Cal Beecher in Person of Interest mit.

2016 ist das Jahr, welches Sterling K. Brown wohl mit am besten in Erinnerung bleiben wird. Doch zuvor stattet er ebenfalls dem Set der Serien NCIS, The Mentalist, Masters of Sex und Castle einen Besuch ab, bevor er dann für den Film „Whiskey Tango Foxtrot“ als Sergant Hurd gecastet wird.

Seinen schauspielerischen Durchbruch gelingt ihm 2016 in einer Serie. Sterling spielt mit einer unvergesslichen und meisterhaften Leistung die Rolle des Vizestaatsanwaltes Christopher Darden in der ersten Staffel „The People vs. OJ Simpson" von American Crime Story. Darden steht auf der Seite der Anklage, aber vor allem steht er zwischen seiner eigenen Identität als afro-amerikanischer Mann und dem Hass, der ihm entgegen schlägt, weil er einen afro-amerikanischen Sporthelden zur Rechenschaft ziehen möchte. Für seine Leistung darf Brown 2016 den Emmy als bester Nebendarsteller in Empfang nehmen.

Ebenfalls in 2016 ergattert er eine weitere Hauptrolle als Randall in der Dramaserie This Is Us, für die er 2017 mit dem Emmy als bester Darsteller ausgezeichnet wird.

2017 wirkt er in „Marshall“ mit. 2018 erscheint er im Blockbuster „Black Panther“ und in „Hotel Artemis“ sowie „Predator“ auf der Kinoleinwand.

Privatleben

Seit Januar 2007 ist Brown mit seiner College Liebe Ryan Michelle Bathe verheiratet. Die Schauspielerin hat 2012 eine wiederkehrende Rolle neben ihrem Ehemann in Army Wives inne und ist auch in This Is Us 2017 in drei Episoden dabei - allerdings anders als Browns Charakter in der Vergangenheit. Das Paar hat zwei Söhne.

Sterling K. Brown Filme