Du bist hier: Serienjunkies » Serienstars » Stana Katic
Stana Katic
© ABC

Stana Katic

Serienübersicht und Biografie

Der Vater des Castle-Stars stammt aus Serbien und ihre Mutter aus Kroatien. Deshalb spricht Katic neben englisch und französisch, auch serbo-kroatisch, zudem slowenisch und italienisch. Ihre Eltern gaben ihr den zweiten Vornamen Jacqueline. Die Großfamilie - Katic hat fünf Geschwister - zog später nach Aurora ins amerikanische Illinois. Nach dem Abschluss der Highschool studierte Katic Schauspiel in Chicago.

Biografie von Stana Katic

Karriere

Ihr Schauspieldebüt gibt Stana Katic in dem Kurzfilm „Acid Freaks“ im Jahr 1999. Vier Jahre nach ihrer ersten Rolle und einigen Theaterengagements gibt die Darstellerin ihr Leinwanddebüt in dem Drama „Shut-Eye“ (2003). Es folgen zahlreiche Gastrollen in TV-Serien, allein 2004 erscheint sie in Alias, Dragnet, The Shield und JAG. In den Jahren darauf kann sie weitere Filmrollen an Land ziehen: in dem Actionfilm „Pit Fighter“ (2005) oder in der Romanze „Feast of Love“ (2007) neben Morgan Freeman, doch ihre Karriere spielt sich vornehmlich auf dem kleinen Bildschirm ab.

Gastauftritte in Serien

Nach weiteren Gastrollen in The Closer, Emergency Room (beide 2005) und Brothers & Sisters (2006) kann sie einen kleinen Durchbruch feiern als sie die Rolle der mit den Terroristen sympathisierende Collette Stenger in der fünften Staffel der Echtzeitserie 24 (2006) übernimmt. Im gleichen Jahr steht sie mit Sean Bean für den Piloten „Faceless“ vor der Kamera, doch die Serie wird nicht bestellt. So erscheint sie ebenfalls in dem Fantasy-Abenteuer „Dragon Dynasty“ (2006). Eine der Hauptrollen übernimmt sie in dem TV-Thriller „Company Man“ (2007) und ist anschließend als Hana Gitelman in zwei Episoden der Superhelden-Serie Heroes (2007) mit von der Partie.

Nach Gastauftritten in CSI: Miami und The Unit (beide 2007), ergattert Stana Katic eine kleine Rolle in dem Bond-Film „007 James Bond - Ein Quantum Trost“ (2008) an der Seite von Daniel Craig. Zudem ist sie in dem TV-Zweiteiler „Would Be Kings“ und in der Hauptrolle des Actionstreifens „Stiletto“ (beide 2008) zu sehen. Im gleichen Jahr erscheint sie im dritten Teil des TV-Franchises „The Librarian: The Curse oft he Judas Chalice“ an der Seite von Noah Wyle, sowie in der Actionkomödie „The Spirit“ (2008).

Der Durchbruch mit Castle

Danach folgt der Wendepunkt ihrer Karriere als Stana Katic 2009 die Rolle von Detective Kate Beckett in der erfolgreichen ABC-Serie Castle übernimmt. Mit Hilfe des Krimi-Autoren Richard Castle (Nathan Fillion) löst sie Mordfälle und dient ihrerseits Castle als Charaktervorlage für seine neue Buchreihe. Die Serie wurde nach acht Jahren im Mai 2015 beendet.

Außerdem erscheint sie in Kinohauptrollen, wie in dem Film der Polish-Brüder „For Lovers Only“, in dem Mystery-Thriller „Truth About Kerry“ (beide 2010) oder neben Richard Gere in „The Double“ (2011). Außerdem leiht sie ihre Stimme der Figur Talia Al-Ghul im Videospiel „Batman: Arkham City“ (2011). 2012 steht sie in dem Drama „Big Sur“ neben Kate Bosworth und Josh Lucas vor der Kamera. Im Jahr danach erscheint Katic im Musikfilm „CBGB“ (2013) auf der Kinoleinwand.

Privatleben

Wie ihr Charakter in „Castle“ genießt Katic das Lesen, daneben spielt sie Fußball, macht gerne Yoga und Karate, tanzt Flamenco und interessiert sich für Archäologie und Astrophysik. Außerdem hat sie eine ausgebildete Alt-Mezzo-Sopran Gesangsstimme.

Im April 2015 gab die Darstellerin ihrem Lebensgefährten Kris Brkljac an der dalmatinischen Küste im privaten Kreis das Jawort.