Du bist hier: Serienjunkies » Serienstars » Simon Baker

Simon Baker

Serienübersicht und Biografie

Simon Baker erblickte im australischen Launceston, Tasmania, das Licht der Welt. Seine Eltern, eine Englischlehrerin und ein Handwerker, erzogen ihn im römisch-katholischen Glauben. Als Baker zwei Jahre alt war, haben sich seine Eltern scheiden lassen und seine Mutter heiratete erneut. Baker hat eine Schwester und drei Halbgeschwister. Im Jahr 1972 zog die Familie um auf die Insel Neuguinea. Im Jahr 1986 machte er seinen Highschool-Abschluss und gab sein Schauspieldebüt in dem TV-Spielfilm „Midnight Magic“ (1987).

Biografie von Simon Baker

Karriere

Anschließend folgte ein Auftritt in Tales from the Crypt (2017) (1987), sowie Auftritte in einer Reihe Musikvideos, unter anderem Euphorias „Love You Right“. Im Jahr 1992 ergatterte Simon Baker die Rolle des Polizisten Sam Farrell in der australischen Seifenoper E Street (1992-93). Danach erschien er in Gastrollen in erfolgreichen australischen Serien wie A Country Practice oder G.P. (beide 1993), sowie in wiederkehrenden Rollen in Home and Away (1993-94) und als Lehrer Tom Summers in Heartbreak High (1995), außerdem in TV-Spielfilmen, beispielsweise in der Hauptrolle des Dramas „The Last Best Place“ (1996, übrigens an der Seite von Blake Livelys Vater Ernie Lively).

Im Jahr 1997 zog es Simon Baker in die USA, wo er eine kleinere Rolle in dem oscarprämierten Blockbuster „L.A. Confidential“ (1997) an Land zog, die zu weiteren Nebenrollen in Filmen führte: in dem Actionfilm „America's Most Wanted“ (1997), das Drama „Restaurant“ und der Thriller „Judas Kiss“ (1998). Letzterer war auch der letzte Film in dem er unter dem Namen Simon Denny oder Simon Baker-Denny auftrat. Seine erste Hauptrolle in einem US-Film übernahm Baker in dem Independent-Film „Love from Ground Zero“ (1998), daraufhin folgte eine Nebenrolle in Ang Lees Western „Ride with the Devil“ (1999). Anschließend war er in der Komödie „Sunset Strip“ (2000) in der Hauptrolle auf der Leinwand präsent.

Simon Baker spielte dann an der Seite von Val Kilmer, Carrie-Anne Moss und Benjamin Bratt in dem SciFi-Thriller „Red Planet“ (2000) und neben Hilary Swank und Christopher Walken in dem Historiendrama „Das Halsband der Königin“ (2001). Anschließend übernahm Baker seine erste Serienhauptrolle in der Krimiserie The Guardian (2001-04), in der er den Anwalt einer großen Anwaltskanzlei - Nick Fallin - porträtierte, der aufgrund von Drogenmissbrauch Sozialstunden leisten muss. Für seine schauspielerische Leistung in der Serie wurde er für den Golden Globe nominiert und mit dem Family Television Award belohnt.

Anschließend folgten Rollen in Kinofilmen, wie neben Gregory Smith in „Book of Love“ (2004), neben Naomi Watts in „Ring 2“ (2005), an der Seite von Dennis Hopper in „Land of the Dead“ (2005) und in dem Blockbuster „Der Teufel trägt Prada“ (2006) als Verehrer von Anne Hathaways Charakter. Eine weitere Serienrolle übernahm der Darsteller in dem Krimi-Drama Smith (2006) als Jeff Breen, doch die Serie wurde nach wenigen Episoden wieder eingestellt. So kehrte Baker zurück auf die Leinwand und spielte die Hauptrolle in der romantischen Komödie „Sex and Death 101“ (2007).

The Mentalist

Im Jahr 2008 dann der große Coup für Simon Baker als er die Titelrolle in The Mentalist ergattert. Der Australier mimte Patrick Jane, der vermeintlich über übersinnlichen Fähigkeiten verfügt und der Polizei mit seiner exzellenten Beobachtungsgabe hilft Fälle zu lösen bis zum Ende der Serie 2015. Für seine Rolle wurde Baker für den Emmy und den Golden Globe nominiert.

Während seines Engagements in The Mentalist erschien Baker in den beiden Thrillern „The Lodger“ und „Not Forgotten“, sowie in der Komödie „Women in Trouble“ (2009). Im Jahr 2010 folgte der Thriller „The Killer Inside Me“ (2010) neben Jessica Alba und Casey Affleck und 2011 war Baker in einem weiteren Thriller „Margin Call“ neben Kevin Spacey, Jeremy Irons, Demi Moore und Penn Badgley zu sehen. Baker stand außerdem für die romantische Komödie „I Give It a Year“ (2013) vor der Kamera.

Privatleben

Nach langer Beziehung heiratete Simon Baker 1998 die australische Schauspielerin Rebecca Rigg. Mit ihr hat er drei Kinder: Stella Breeze (geb. 1993), Claude Blue (geb. 1998) und Harry Friday (geb. 2001). Harrys Patentante ist keine Geringere als Nicole Kidman während Claudes Patentante Naomi Watts ist.

Fakten zu Simon Baker
Fakten zu Simon Baker

5 Facts über Mentalist-Star Simon Baker

Array

Fakt 1

Array

Fakt 2

Array

Fakt 3

Array

Fakt 4

Array

Fakt 5

Array

Simon Baker Hauptrollen in Serien

Simon Baker kann drei Auftritte als Hauptdarsteller in Serien für sich verbuchen.

The Guardian
The Guardian
Retter mit Herz
In der Drama-Serie The Guardian spielte Simon Baker die Rolle von Nick Fallin 2001-2004.
The Mentalist
The Mentalist
Ermittler mit außergewöhnlichen Fähigkeiten
In der Crime-Serie The Mentalist spielte Simon Baker die Rolle von Patrick Jane 2008-2015.
Smith
Smith
Krimi aus Verbrechersicht
In der Crime-Serie Smith spielt Simon Baker die Rolle von Jeff 2006.