Du bist hier: Serienjunkies » Serienstars » Shannen Doherty
{include file="darsteller/v4/include_images.tpl"}

Shannen Doherty

Serienübersicht und Biografie

Biografie von Shannen Doherty

Shannen Doherty wurde in Memphis, Tennessee, geboren. Ihre Mutter war Eigentümerin eines Beautysalons und ihr Vater Hypothekenberater. Shannen Maria Doherty hat irische Wurzeln und einen älteren Bruder, Sean. Als sie sieben Jahre alt war, zog die Familie nach Los Angeles und Doherty setzte sich in den Kopf Schauspielerin zu werden.

Mit zehn Jahren hatte sie ihre erste Rolle in der Serie Father Murphy (1981), die Michael Landon produzierte und ihr kurz darauf die Rolle der Jenny Wilder in der beliebten Familienserie Little House on the Prairie (1982-83) verschaffte. Danach erschien Doherty in den TV-Spielfilmen zur Serie und übernahm Gastrollen in Magnum (1983), Airwolf (1984) oder Still the Beaver (1985). Ihre erste größere Rolle auf der Leinwand ergatterte Doherty 1985 in dem Teenie-Film „Lipstick & Ice Cream“ an der Seite von Sarah Jessica Parker und Helen Hunt.

1986 folgte eine weitere reguläre Rolle für Shannen Doherty als älteste der Witherspoon-Geschwister in der Serie Our House (1986-88). Anschließend war sie neben Christian Slater und Winona Ryder in der Komödie „Heathers“ (1988) auf der großen Leinwand zu sehen.

Zwei Jahre danach feierte sie ihren internationalen Durchbruch als Brenda Walsh in der erfolgreichen 90er-Jahre Teenie-Serie Beverly Hills, 90210. Vier Jahre lang war sie als Zwillingsschwester von Brandon Walsh (Jason Priestley und Freundin von Dylan McKay (Luke Perry) auf dem Bildschirm präsent.

Nach ihrem Ausstieg erschien Shannen Doherty in zahlreichen TV-Spielfilmen in der Hauptrolle, sowie in der romantischen Komödie „Mall Rats“ (1995) und dem Thriller „Im Fadenkreuz der Angst“ (1999) im Kino.

Eine weitere große Chance bot sich der Schauspielerin 1998 als Aaron Spelling ihr die Rolle der Prue Halliwell in Charmed gab, doch laut Gerüchten kamen die beiden Hauptdarstellerinnen Doherty und Alyssa Milano nicht miteinander zu Recht und so starb Doherty 2001 den Serientod.

Danach übernahm Shannen Doherty die Hauptrolle in dem Drama „Spiel der Angst“ (2002) und moderierte anschließend die versteckte Kamera-Show „Scare Tactics“ (2003) und war in weiteren TV-Spielfilmen zu sehen. 2004 dann die Rolle der Alexander Hudson in der kurzlebigen Serie North Shore. 2006 versuchte sie sich an einer eigenen Reality-Show „Breaking Up With Shannen Doherty“, in der sie die „schmutzige Wäsche“ für ihre Kandidaten erledigte, wie mit dem Freund Schluss machen oder den besten Freunden die Meinung sagen. Die Show wurde aufgrund schlechter Quoten abgesetzt. Doherty war in einigen Episoden der britischen Sitcom Bo! In the USA mit von der Partie und danach kehrte sie zu ihren Wurzeln zurück in einer wiederkehrenden Rolle in dem Reboot 90210 (2008-09).

Doch auch nach dem Revival ging es für die Darstellerin nicht aufwärts. 2010 lieh sie ihre Stimme den Zwillingen in der animierten Serie Mari-Kari, hatte eine Nebenrolle in der Dramedy „Burning Palms“ und die Hauptrolle in dem TV-Spielfilm „Growing the Big One“. Im Herbst 2011 wird sie in der Titelrolle des Fantasy-TV-Spielfilms „Gretl“ erscheinen.

Shannon Doherty war 1993 mit Dean Factor verlobt, der nach Auflösen der Verlobung eine einstweilige Verfügung gegen die Schauspielerin erwirken ließ, da sie ihn bedrohte. Fünf Monate war sie 1993 mit Schauspieler und Songwriter Ashley Hamilton verheiratet. Ihre neun Monate andauernde Ehe mit Rick Salomon wurde annulliert.

Shannen Doherty Filme