Du bist hier: Serienjunkies » Serienstars » Sandra Bullock

Sandra Bullock

Serienübersicht und Biografie

Biografie von Sandra Bullock

Geboren und aufgewachsen ist Sandra Bullock in Arlington, einem Vorort von Washington D.C. Mit ihrer Mutter, einer deutschstämmige Opernsängerin, verbrachte die kleine Sandra viel Zeit in Europa, wo sie im Kinderchor des Staatstheaters Nürnberg sang. An ihrer Highschool in Washington gehörte sie zu den Cheerleadern und spielte in Schultheaterproduktionen mit. Nach ihrem Abschluss an der East Carolina University in 1986 zog die nach Manhattan, wo sie sich als Cocktailkellnerin über Wasser hielt während sie versuchte als Schauspielerin Fuß zu fassen.

Sie trat in zahlreichen Studentenfilmen auf und konnte eine Rolle in dem Off-Broadway-Stück „No Time Flat“ landen. Der Regisseur Alan J. Levi war so beeindruckt von ihrer Darstellung, dass er ihr eine Rolle in dem Fernsehfilm „Bionic Showdown: The Six Million Dollar Man and the Bionic Woman“ (1989) gab.

Es folgte eine Reihe von Rollen in Filmen wie „Youngsters - Die Brooklyn Gang“, „Love Speed“ und „Love Potion No. 9 - Der Duft der Liebe“. 1990 konnte sie die Hauptrolle in der Serie „Working Girl“ ergattern.

1993 war sie in einer bemerkenswerten Nebenrolle in dem Actionfilm „Demolition Man“ an der Seite von Sylvester Stallone und Wesley Snipes zu sehen. Von da an ging es steil bergauf mit der Karriere von Sandra Bullock.

Das Jahr 1994 brachte ihr den Durchbruch mit der Rolle der Spontan-Busfahrerin Annie Porter im Film „Speed“. An der Seite von Keanu Reeves kämpft sie gegen eine psychopathischen Erpresser, dargestellt von Dennis Hopper.

Als nächste große Hauptrolle wählt die Schauspielerin eine romantische Komödie aus: Als Ticketverkäuferin Lucy rettet sie in dem Film „Während du schliefst“ (1995) erst ihrem heimlichen Schwarm Peter (Peter Gallagher) das Leben und verliebt sich während dieser im Koma liegt in dessen Bruder Jack (Bill Pullman).

1995 war Sandra Bullock außerdem in dem Thriller „Das Netz“ zu sehen. Als einsame Angela ordert sie nicht nur Pizza über das Internet. Doch das World Wide Web wird ihr zum Verhängnis, als jemand ihre Identität stiehlt.

In der Romanverfilmung „Die Jury“ spielt Sandra Bullock an der Seite von Matthew McConaughey und Sam'l L. Jackson.

Ebenfalls eine Romanverfilmung, aber weitaus weniger dramatisch, dafür mit einem großen Schlag Romantik, ist der Film „Zauberhafte Schwestern“, in dem Sandra Bullock an der Seite von Nicole Kidman spielt.

1999 sah man Sandra Bullock in dem Film „Auf die stürmische Art“ als Freigeist Sarah, die Ben Affleck auf einer Reise mit Hindernissen den Kopf verdreht.

Gefängnis oder „28 Tage“ Entzugsklinik: Vor dieser Wahl steht die Kolumnistin Gwen, dargestellt von Sandra Bullock.

2000 komm die Schauspielerin mit der Komödie „Miss Undercover“ in die Kinos, in der sie eine wenig eitle FBI-Agentin spielt, die undercover an einem Schönheitswettbewerb teilnehmen muss.

Für den Film „Die göttlichen Geheimnisse der Ya-Ya-Schwestern“ (2002) führte Sandra Bullock ein Ensemble aus namhaften Schauspielern an, darunter Maggie Smith, James Garner, Ashley Judd und Shirley Knight.

Nach dieser Reihe von Komödien und leichten Filmen kehrte Sandra Bullock 2004 zurück ins dramatische Fach und lieferte mit „L.A. Crash“ einen Film ab, das auch die Juroren der Academy Awards als bester Film überzeugen konnte.

2006 feierte des „Speed“-Traumpaar Sandra Bullock und Keanu Reeves Wiedersehen vor der Kamera in dem romantischen Drama „Das Haus am See“.

2009 sah man Sandra Bullock in der finanziell erfolgreichsten romantischen Komödie des Jahres, „Selbst ist die Braut“.

Im selben Jahr erschien sie an der Seite von Bradley Cooper in der Komödie „Verrückt nach Steve“. Die Rolle der Mary erhielt sie einen Razzie Award als schlechteste Schauspielerin.

Den Oscar erhielt sie im selben Jahr für ihre Rolle als Adoptivmutter eines angehenden Footballstars in dem Film „Blind Side - Die große Chance“.

2011 war Sandra Bullock in dem Film „Extrem laut und unglaublich nah“ zu sehen, der von einem Jungen handelt, der seinen Vater bei den Anschlägen auf das World Trade Center verliert.

2013 war sie in der Komödie „Taffe Mädels“ mit Melissa McCarthy zu sehen.

Sandra Bullock Gastauftritte

Sandra Bullock absolvierte drei Gastauftritte in anderen Serien.

George Lopez
George Lopez
Fließbandarbeiter mit chaotischer Familie
3x25 Bachelor Party Amy Freitag, 7. Mai 2004
2x06 No Free Launch Amy Mittwoch, 6. November 2002
1x03 Happy Birthdays Amy Mittwoch, 10. April 2002

The Unforgivable: Trailer zum Netflix-Film mit Sandra Bullock

The Unforgivable: Trailer zum Netflix-Film mit Sandra Bullock

Filmstar Sandra Bullock tritt nach Bird Box bald in ihrem nächsten Netflix-Streifen auf. Die Regie durfte dabei die Deutsche Nora Fingscheidt übernehmen, die mit Systemsprenger berühmt wurde. Hier der erste Trailer dazu.

Mittwoch, 27. Oktober 2021 19:00 Uhr von Bjarne Bock
Unforgiven: Sandra Bullock in Netflix-Remake der ITV-Serie

Unforgiven: Sandra Bullock in Netflix-Remake der ITV-Serie

Sandra Bullock hat ihr nächstes Netflix-Projekt nach Bird Box eingetütet: In der Neuverfilmung der ITV-Serie Unforgiven spielt sie die Hauptrolle. Die Inszenierung übernimmt die Systemsprenger-Regisseurin Nora Fingscheidt.

Mittwoch, 6. November 2019 17:00 Uhr von Bjarne Bock