Du bist hier: Serienjunkies » Serienstars » Sanaa Lathan
{include file="darsteller/v4/include_images.tpl"}

Sanaa Lathan

Serienübersicht und Biografie

Ihren Nachnamen spricht man laut eigener Aussage aus wie „Sinatra ohne tra“. Er entstammt der ostafrikanischen Sprache Suaheli und bedeutet Kunstwerk und Schönheit.

Biografie von Sanaa Lathan

Karriere: Nur ohne meinen Vater

Sanaa Lathan wird in eine Showbusinessfamilie geboren, ihre Mutter Eleanor McCoy steht auf den Bühnen des Broadway, ihr Vater arbeitet hinter der Kulissen für PBS. Nach der Trennung der Eltern pendelt die spätere Schauspielerin zwischen New York und Los Angeles. Als Ausbildungsplatz entscheidet sie sich für die renommierte Yale School of Drama, später versucht sie Off-Broadway Fuß zu fassen um nah bei ihrer Mutter leben zu können.

Mitte der 1990er ergattert sie erste Gastauftritte in Serien wie Moesha und NYPD Blue. Und das ohne Hilfe ihres im Showbusiness einflussreichen Vaters, wie die Darstellerin stets betont. Über die Jahre werden die Rollen größer und länger, unter anderem ist sie in einem Dutzend Episoden Nip/Tuck zu sehen und steht an der Seite von Kelsey Grammer für die kurzlebige Serie Boss vor der Kamera.

2004 macht sie sich viele Freunde im Sci-Fi-Lager als sie in der Hauptrolle in dem Blockbuster „Alien vs. Predator“ erscheint. Für The Cleveland Show und Family Guy ist sie auch als Sprecherin tätig.

2016 zeigt sie sich als Hauptfigur in der FOX-Serie Shots Fired.

Sanaa Lathan Filme