Du bist hier: Serienjunkies » Serienstars » Sam Trammell
Sam Trammell
© HBO

Sam Trammell

Serienübersicht und Biografie

Biografie von Sam Trammell

Der waschechte Südstaatler Sam Trammell ist vor 40 Jahren in New Orleans zur Welt gekommen, aber in Charlestone aufgewachsen. Anschließend studierte er Semiotik, französische Philosophie und Filmtheorie an der Brown University in Providence. Ein Semester hat Trammell auch in Frankreich verbracht. Erst als ihn ein Freund ermutigte sich für die Theaterklasse der Brown University einzuschreiben, zog Trammell eine Karriere als Schauspieler in Betracht. Nach seinem Abschluss zog er nach New York, wo er seine professionelle Karriere startete. Während der 90er Jahre avancierte Trammell zu einem versierten Theaterschauspieler, der bereits für den Tony Award nominiert wurde. Am Broadway war es auch, wo Yager und Trammell sich kennen- und lieben lernten.

Sein Schauspieldebüt gab Sam Trammell in einer kleinen Rolle in dem TV-Spielfilm „Die Glut der Gewalt“ (1996). Daraufhin folgte ein Jahr später die Rolle des Praktikanten einer Fernsehshow in dem Kinofilm „The Hotel Manor Inn“ (1997) und Rollen in der Komödie „Childhood's End“ (1997) und in dem Drama „Wrestling with Alligators“ (1998). Seine ersten Serienrollen übernahm er als ehemaliger Häftling Sonny Dupree in zwei Episoden der kurzlebigen Serie Maximum Bob (1998) und als Liam McCallister, der jüngste Sohn einer irisch katholischen Familie in dem NBC-Drama Trinity (1998), das auch bald gecancelt wurde.

Trammell war dann in Nebenrollen in weiteren Kinofilmen zu sehen, wie in dem Drama „Beat“ (2000) an der Seite von Kiefer Sutherland oder in der Romanze „Es begann im September“ (2000) neben Richard Gere. In Hauptrollen war er neben Melissa Leo in „Fear of Fiction“ (2000) und indem Drama „Followers“ zu sehen. Anschließend folgte die Hauptrolle von Kevin Space Lauglin in der Drama-Serie Going to California (2001-02), die es zumindest auf 20 Episoden brachte.

Bis zu seinem großen Durchbruch in True Blood (2008) absolvierte Trammell zahlreiche Gastauftritte in erfolgreichen Serien wie House (2004), Bones (2005), CSI: New York (2006), Dexter (2006) oder Cold Case (2007). Eine wiederkehrende Rolle übernahm er 2005 in Judging Amy (2005) als Marty Levine. In den beiden TV-Spielfilmen „Anonymous Rex“ (2004) und „Göttlicher Zufall“ (2007) hatte er die Hauptrollen inne und erschien in dem SciFi-Thriller „Aliens vs. Predator 2“ auf der großen Leinwand, sowie in einigen Kurzfilmen.

Seit 2008 mimt Sam Trammell den Formwandler und mysteriösen Barbesitzer Sam Merlotte in dem HBO-Hit True Blood. Seit vier Staffeln versucht er Sookie Stackhouse vor dem Bösen zu retten.

2009 war er in Medium und Law & Order: Criminal Intent zu Gast. In der Komödie „The Details“ ist er neben Tobey Maguire und Elizabeth Banks in diesem Jahr auf der Leinwand präsent und wird auch in dem Thriller „Guns, Girls and Gambling“ neben Gary Oldman und Christian Slater erscheinen. Demnächst soll er für die Komödie „Egg Scape“ vor der Kamera stehen.

Sam Trammell ist neben seiner Karriere als Schauspieler auch ein begnadeter Musiker. Er spielt Gitarre, Piano und Cello. Seit er 13 Jahre alt ist, spielt er Gitarre in verschiedenen Rockbands mit. Der Schauspieler und seine Lebensgefährtin Missy Yager werden demnächst Eltern von Zwillingen. Es ist der erste Nachwuchs für das Paar, das seit 2003 Jahren ohne Trauschein liiert ist.

Sam Trammell Filme