Du bist hier: Serienjunkies » Serienstars » Robert Picardo
{include file="darsteller/v4/include_images.tpl"}

Robert Picardo

Serienübersicht und Biografie

Biografie von Robert Picardo

Robert Picardo kommt eigentlich als Medizinstudent nach Yale, geht allerdings mit einem Abschluss im Fach Schauspiel. Während seiner Zeit an der Uni ist er Mitglied in der bekannten Acapella-Gruppe Society of Orpheus and Bacchus. Zunächst schlägt sich Picardo als Kellner durch bis seine Theaterengagements ihn über Wasser halten können.

Karriere

Seine Broadway-Debüt gibt er 1977, im gleichen Jahr steht er das erste Mal vor der Kamera als er eine Gastrolle in der Krimiserie Kojak spielt. 1982 bis 1984 übernimmt er eine wiederkehrende Rolle in der populären Comedyserie Alice

Robert Picardo spielt 1988 bis 1991 eine wiederkehrende Rolle als Kevins und Pauls fieser Basketballtrainer Coach Ed Cutlip in The Wonder Years. Neben seinem Engagement bei der Familienserie, ebenfalls 1988 bis 1991, ist er in einer Hauptrolle in der Dramaserie China Beach über den Vietnamkrieg zu sehen.

1995 folgt dann mit Anfang 40 der wirkliche Durchbruch für den Schauspieler: In Star Trek: Voyager spielt Picardo bis zum Serienende 2001 den Doktor.

Als Richard Woolsey ist er ab 2004 in Stargate SG-1 sowie in Stargate Atlantis dabei. In der letzten Staffel Stargate Atlantis wird Picardo zum Hauptdarsteller befördert. Seitdem sieht man ihn regelmäßig in Gastrollen, wie in The Closer, Supernatural, The Mentalist, oder Lucifer. 2017 besucht Robert Picardo die Sci-Fi-Serie The Orville.