Du bist hier: Serienjunkies » Serienstars » Robert Downey Jr.
Robert Downey Jr.
© Warner Bros. Pictures

Robert Downey Jr.

Serienübersicht und Biografie

Robert Downey Jr. dürfte vor allem durch seine Rolle als Marvel-Comic-Held „Iron Man“ bekannt sein. Bereits in drei „Iron Man“-Filmen hat er mitgespielt und erscheint außerdem in „The Avengers 2: Age of Ultron“ und „The First Avenger: Civil War“. Mit „Sherlock Holmes“ ist Downey Jr. zudem als Hauptfigur in einem weiteren größerem Franchise zu sehen. Mit dem Drama „Der Richter - Recht oder Ehre“ beweist der Schauspieler, dass er sich heutzutage nicht nur auf große Blockbuster festlegen lässt.

Doch nicht alles lief immer glatt für den Darsteller, lange hat er mit Drogenproblemen zu kämpfen, was laut eigener Aussage seinen Lauf nahm als er im Alter von acht Jahren eine Joint von seinem Vater bekam.

Biografie von Robert Downey Jr.

Seine erste Filmrolle hat Robert Downey Jr. bereits als Fünfjähriger in der schrägen Komödie „Pound“, bevor er in den achtziger Jahren in der Sketch-Comedy „Saturday Night Live“ seine komödiantischen Fähigkeiten unter Beweis stellt und parallel an seiner Filmkarriere feilt. 1993 wird er für seine Leistung in „Chaplin“ mit einer Oscarnominierung bedacht, auf die 2009 die nächste Oscarnominierung für die Komödie „Tropic Thunder“ folgt.

In der 80er-Jahre Komödie „Mach's nochmal, Dad“ ist Robert Downey Jr. in einer Nebenrolle als überdrehter Derek Lutz zu sehen.

Jack der Aufreisser“, ist noch eine Komödie im guten alten Achtziger-Stil, in der er als Womanizer Jack Jericho an die hübsche Randy Jensen (Molly Ringwald) und damit in eine höchst problematische Lage gerät. Randy wird aufgrund ihrer Schulden von der Mafia verfolgt und zieht Jack mit in die Gefahr hinein.

Robert Downey Jr. erhält für seine Darstellung des kokainsüchtigen Julian Wells in „Unter Null“ (1987) von allen Seiten Lob, aber gleichzeitig hat die Rolle wegen Downey Jr's. eigenen Drogenproblemen auch einen traurigen Beigeschmack.

An der Seite von James Woods überzeugt der Darsteller im Drama „Das dreckige Spiel“. Die beiden Schauspieler sind als Anwälte zu sehen, die zusammen an einem besonders brisanten Fall arbeiten.

Die Liebeskomödie „Ein himmlischer Liebhaber“ handelt von einem verstorbenen Mann, dessen Seele in einem anderem Menschen wiedergeboren wird. Robert Downey Jr. spielt hier Alex Finch, der sich plötzlich an sein altes verstorbenes ich erinnert und Corinne trifft, an die er sich als seine Ehefrau aus einem früheren Leben erinnert.

Air America“ (1990) ist eine Komödie mit einem ersten Hintergrund. Die titelgebende Organisation „Air America“ ist eine Fluglinie, die insgeheim vom Geheimdienst kontrolliert wird, um Waffen und Drogen zu schmuggeln. Robert Downey Jr. spielt den Piloten Billy Covington, der einen moralischen Gegenpol zu dem abgeklärten Gene Ryack (Mel Gibson) bildet.

Richard Attenboroughs Film über die Schauspiellegende Charles Chaplin zählt nicht zuletzt wegen der Hauptbesetzung mit Robert Downey Jr. zu den besten Biopics der neunziger Jahre und bescherte dem Schauspieler eine Oscar-Nominierung für die beste Hauptrolle.

In Robert Altmanns „Short Cuts“ geben sich eine ganze Menge Hollywood-Schauspieler wie Andie MacDowell, Jack Lemmon, Julianne Moore, Jennifer Jason Leigh, Tim Robbins und auch Robert Downey Jr. die Klinke in die Hand.

Mit „Natural Born Killers“ (1994) schafft Regisseur Oliver Stone eine bissige Satire auf die Entwicklung der Medien. Der Schauspieler ist hier als sensationslüsterner Fernsehreporter Wayne Gale zu sehen.

In Jodie Fosters drittem Regiewerk „Familienfeste und andere Schwierigkeiten“ 1995 ist er als Bruder der Hauptfigur Claudia (Holly Hunter) zu sehen.

Und noch eine Zusammenarbeit zwischen Robert Downey Jr. und Regisseur Robert Altman nach „Short Cuts“: Im Thriller „The Gingerbread Man“ wird der Privatdetektiv Clyde Pell von Downey Jr. verkörpert.

In „Gothika“ spielt er den Arzt Dr. Pete Graham. Die einfallsreiche und witzige Krimikomödie „Kiss Kiss Bang Bang“ kann durchaus als wichtiger Karrieresprung von RDJ angesehen werden, auch wenn der Schauspieler natürlich schon zuvor Erfolge verbuchen kann. In der Hauptrolle als Kleinkrimineller Harry Lockhart überzeugt er mit seiner lockeren und charmanten Art auf der ganz Linie.

Im autobiographisch angelegten Milieu-Drama „Kids - In den Straßen New Yorks“ von Dito Montiel wird das Alter Ego des Regisseurs im Film von ihm verkörpert.

Richard Linklaters („Boyhood“) Verfilmung von Philip K. Dicks Roman bietet nicht nur eine interessante Handlung, sondern zeichnet sich vor allem auch durch den einzigartigen visuellen Stil aus, der Schauspieler wie Keanu Reeves, Winona Ryder und Robert Downey Jr. wie eine Mischung aus realen Personen und Zeichentrickfiguren aussehen lässt.

In David Finchers akribisch recherchiertem und von den Kritikern hochgelobten Serienkiller-Film „Zodiac - Die Spur des Killers“ wird mit dem Journalisten Paul Avery eine der Hauptfiguren im Film von Robert Downey Jr. gespielt.

Welcome to Marvel

2008 feiert Robert Downey Jr. mit „Iron Man“ seinen Einstand im „Marvel Cinematic Universe“ und erreicht damit einen weiteren sehr wichtigen Punkt in seiner Filmkarriere. Der Großindustrielle und Erfinder Tony Stark, der nach einem Terrorangriff einen futuristisch anmutenden Ganzkörper-Anzug baut und damit zum Superhelden „Iron Man“ wird, wird durch Robert Downey Jr. perfekt auf die Leinwand transportiert und stellte die meisten Fans der Vorlage mehr als zufrieden.

Die zweite Oscarnominierung nach „Chaplin“ erlangt Robert Downey Jr. für Ben Stillers Komödie „Tropic Thunder“, die eine herrlich ironische Abrechnung mit der Traumfabrik „Hollywood“ ist. Im Film spielt Downey Jr. den Schauspieler Kirk Lazarus, der unbedingt einen Oscar gewinnen möchte und sich seine Haut schwarz färben lässt, um möglichst authentisch einen Afroamerikaner zu spielen.

Nach „Iron Man“ in den Marvel-Comicverfilmungen spielt Robert Downey Jr. als „Sherlock Holmes“ im gleichnamigen Film ebenfalls einen bereits bekannten Charakter, dessen literarischer Counterpart aus den Romanen von Sir Arthur Conan Doyle stammt. An der Seite des weltberühmten Privatdetektivs ist Jude Law als dessen Partner Dr. Watson zu sehen.

Iron Man 2“ führt als Sequel den Erfolg des Erstlings nahtlos fort und stellt dem Darsteller mit Mickey Rourke einen ebenfalls sehr charismatischen Schauspieler an die Seite, der Iron Mans Gegenspieler Ivan Vanko verkörperte.

Die Fortsetzung von „Sherlock Holmes“ hatzwei Jahre nach dem gelungenen ersten Film vielleicht nicht mehr den gleichen Überraschungseffekt auf ihrer Seite, war aber nichtsdestotrotz sehr gelungen und bot temporeiche Blockbuster-Unterhaltung mit aufwändiger Inszenierung.

Auch wenn „Marvel's The Avengers“ eine Zusammenkunft mehrerer Marvel-Superhelden darstellt, ist Iron Man sicherlich eine der wichtigsten Figuren in Joss Whedons Comicverfilmung, die man getrost als eine der bislang besten bezeichnen kann.

Zusammen mit dem „Kiss Kiss Bang Bang“-Regisseur Shane Black dreht Robert Downey Jr.Iron Man 3“ und kann, wie nicht anders zu erwarten war, einen großen Erfolg an den Kinokassen verbuchen. Der weitere Cast besteht nicht nur aus alten Bekannten wie Gwyneth Paltrow, sondern hat mit Guy Pearce und Ben Kingsley ein paar interessante Neuzugänge in petto.

Dass Robert Downey Jr. in der heutigen Zeit nicht nur im Metallanzug durch die Gegend fliegt und die Welt vor allerlei Gesindel schützt, beweist der Schauspieler 2014 mit dem Drama „Der Richter - Recht oder Ehre“, wo er an der Seite von Robert Duvall als Richter Joseph Palmer dessen Sohn Hank spielt.

Im Comic-Blockbuster „The Avengers 2: Age of Ultron“ spielt Downey Jr. zusammen mit Chris Evans, Scarlett Johansson, Chris Hemsworth und den anderen Avengers-Darstellern gegen James Spader als Oberbösewicht Ultron antreten.

2017 erscheint er in „Spider-Man: Homecoming“ und ist natürlich auch Teil der Filme „Avengers: Infinity War“ und dem vierten Avengers-Film. Außerdem ist er der Dr. Doolittle für eine neue Generation.

Privatleben

1992 heiratet er die Musikerin Deborah Falconer, die beiden haben ein Kind und lassen sich 2004 scheiden.

Fast nahtlos ging es für den Darsteller vom Scheidungsgericht zum Hochzeitsplaner, denn 2005 trat er mit Susan Downey vor den Altar. Das Paar hat zwei Kinder.