Du bist hier: Serienjunkies » Serienstars » Richard Gilliland
{include file="darsteller/v4/include_images.tpl"}

Richard Gilliland

Serienübersicht und Biografie

Biografie von Richard Gilliland

Die Schauspielkarriere des amerikanischen Serienveteran Richard Gilliland umfasste beinahe fünf Dekaden. Am 18. Mai 2021 starb er im Alter von 71 Jahren nach kurzer, nicht öffentlich bekannter Krankheit. Seine größten Hits waren bekanntlich „Designing Women“ (hierzulande auch bekannt als „Sugarbaker's“ oder „Mann muss nicht sein“) sowie „Thirtysomething“ (aka „Die besten Jahre“).

Geboren wurde Gilliland am 23. Januar 1950 in Fort Worth, Texas. Seine lange Zeit im Fernsehen erstreckt sich von „Die Straßen von San Francisco“, „Medical Center“, „McMillan & Wife“ und „Marcus Welby, M.D.“ in den frühen Siebzigern über „Die Waltons“, „Fantasy Island“, „Love Boat“, „St. Elsewhere“, „Matlock“, „Harrys wundersames Strafgericht“ und „Mord ist ihr Hobby“ bis hin zu Judging Amy, Becker, Crossing Jordan, 24, CSI: Crime Scene Investigation, Criminal Minds und Dexter.

Auch in der aufsehenerregenden NBC-Miniserie „Little Women“ trat er 1978 auf. Hinzu kommen Klassiker wie „Just Our Luck“, „Einsatz Petticoat“ und „Heartland“.

Bei der eingangs erwähnten CBS-Serie „Designing Women“ traf Gilliland Mitte der Achtziger seine spätere Ehefrau Jean Smart (Watchmen, Legion), mit der er bis zu seinem Tod verheiratet blieb. Gemeinsam bekamen die beiden zwei Kinder.

Auch im Filmbereich hat sich Gilliland verewigt durch Auftritte in „Die unglaubliche Reise in einem verrückten Raumschiff“, „Audrey's Rain“, „Star Kid“, „Bug“, „Case 347“ oder „The Man Next Door“.