Du bist hier: Serienjunkies » Serienstars » Regina King
Regina King
© HBO

Regina King

Serienübersicht und Biografie

Die Justice-Darstellerin Regina King hat eine Schwester, die auf den Namen Reina hört. Beides sind Übersetzungen des Wortes Königin, eines in Latein, eins in Spanisch. Na, wenn es da mal alle Briefe richtig ankommen!

Biografie von Regina King

Karriere

Die Darstellerin Regina King beginnt ihre Karriere Mitte der 1980er mit der Rolle der Brenda Jenkins in der langlebigen Sitcom „227“. Nach dem Ende der Serie 1991 wendet Regina King sich ihrer Filmkarriere zu und ist unter anderem mit „Boyz n the Hood - Jungs im Viertel“ und „Der Staatsfeind Nr. 1“ zu Gast auf der großen Leinwand.

2007 ist sie als Sandra Palmer in der sechsten Staffel der Serie 24 zu sehen, kurz darauf übernimmt sie eine Hauptrolle in der Dramaserie Southland. Sie leiht ihrer Stimme den Figuren Riley und Huey Freeman in der Animationsserie „The Boondocks“ zwischen 2005 und 2014.

Sitcoms-Fans könnten sie als Janine aus dem Personalabteilung kennen, über die Sheldon in The Big Bang Theory immer wieder stolpert.

In größeren Rollen ist außerdem sie in den Serien Shameless, The Strain, The Leftovers und der ersten Staffel der Serie Justice zu sehen. In letzterer steigt sie für die zweite Staffel zur Hauptdarstellerin auf. In Damon Lindelofs Watchmen-Serie von HBO spielt sie die Figur Angela Abar, die eine zentrale Rolle in der Geschichte hat und ein Alter Ego namens Sister Night.

Privatleben

Von 1997 bis 2007 war sie mit ehemaligen Qwest-Records-Vizepräsidenten Ian Alexander Sr. verheiratet, sie haben ein gemeinsames Kind.