Du bist hier: Serienjunkies » Serienstars » Raquel Welch
Raquel Welch
© CBS

Raquel Welch

Serienübersicht und Biografie

Biografie von Raquel Welch

Ihr Vater ist Luftfahrttechniker, seine Mutter stammt aus einer angesehen britischen Familie. Raquel Welch wird als Jo Raquel Tejada in Chicago geboren und weiß von Kindheitsbeinen an, dass sie zur Entertainerin geboren ist. Mit sieben Jahren beginnt sie Ballettunterricht, mit 14 erkämpft sie ihren ersten Schönheitstitel, Miss Photogenic. Es folgen zahlreiche weitere.

1958 schließt sie die Hoghschool ab, wird schwanger und heiratet ihre Jugendliebe James Welch. Ein weiteres Kind folgt in kurzem Abstand und genauso zeitnah wird 1962 auch die Scheidung eingereicht. Für Raquel Welch ist es der Start in eine Reihe gescheiterter Ehen, insgesamt tritt sie viermal vor der Traualtar, doch dazu später mehr.

Zunächst startet sie ihre Karriere, nimmt Schauspielunterricht, ergattert Rollen in kleinen Stücken und wird zur Wetteransagerin für den Sender KFMB. Nach der Scheidung von James Welch zieht sie mit den beiden Kindern nach Dallas, wo sie als Model und Cocktailkellnerin arbeitet. Den Nachnamen ihres Ehemannes behält sie weiterhin, um nicht ausschließlich als Latina gecastet zu werden.

1963 zieht Raquel Welch zurück nach Los Angeles und hat eine schicksalhafte Begegnung mit dem ehemaligen Kinderstar und Hollywoodagenten Patrick Curtis, der zu ihrem Manager wird. Gemeinsam fassen sie einen Plan, der den Möchtegernstar zum Sexsymbol machen soll. Erste Rollen rollen ein, unter anderem in dem Strandfilm A Swingin' Summer.

1966 gelingt ihr der große Durchbruch in einem kleinen Wildlederbikini mit dem Film „One Million Years B.C.“. 1968 nimmt sie die Rolle der transsexuellen Heldin in dem Film „Myra Breckinridge“ an, um sich als ernst zunehmende Darstellerin zu präsentieren. Es wird ein Flop und sie wendet sich dem Western „100 Rifles“ zu.

Kurz darauf steigt sie von der großen Leinwand ins Fernsehen ein für ihr eigenes TV-Special „Raquel!“, nebenbei folgen zahlreiche weitere Film- und Fernsehrollen sowie Versuche als Popsängerin.

Über die Jahre ist sie zahlreichen Fernsehserien zu Gast, unter anderem in Spin City, CSI: Miami und 8 Simple Rules.

Im Jahre 2017 spielt Raquel Welch an der Seite von Barry Watson in der Serie Date My Dad mit.

Raquel Welch Privatleben

Privat läuft es trotz Sexappeal nicht rosig für die Darstellerin. Nach dem Scheitern ihrer ersten Ehe heiratet sie ihren bereits erwähnten Manager Patrick Curtis, das Erfolgsrezept ist das jedoch auch nicht, 1980 heiratet sie einen Kollegen ihrer Exmänner, Andre Weinstein.

Zuletzt wagt sie sich im Jahr 1999 vor den Altar, an der Seite von Richard Palmer. Die beiden sind seit 2008 getrennt.

Raquel Welch Popkultur

Ihr Vermächtnis ist die popkulturelle Sicht auf die weibliche Heldin, in den 1960er und 70er Jahren ist sie stilprägendes Sexsymbol, das bis heute in der US-Kultur verwurzelt ist.