Du bist hier: Serienjunkies » Serienstars » Portia de Rossi
{include file="darsteller/v4/include_images.tpl"}

Portia de Rossi

Serienübersicht und Biografie

Biografie von Portia de Rossi

Die Karriere in Australien geborenen Portia de Rossi (Geburtsname: Amanda Lee Rogers) beginnt ihre Karriere mit einer wichtigen Rolle im Film „Verführung der Sirenen“.

Danach wechselt sie nach Los Angeles und hat erste Serienhauptrollen in den beiden Serien Too Something und Nick Freno: Licensed Teacher, bevor sie mit Ally McBeal den internationalen Durchbruch schafft.

Danach folgt eine Hauptrolle in der Kultcomedy Arrested Development (2003–2006, 2013), ein längerer Handlungsbogen bei Nip/Tuck sowie die kurzlebige Comedyserie Better off Ted.

2014 bis 2017 ist de Rossi zunächst als Gastdarstellerin, später als Hauptdarstellerin in der Dramaserie Scandal zu sehen. Die Comedserie Santa Clarita Diet besucht Portia de Rossi 2017.

Privatleben

De Rossi hat bekannt gegeben, dass sie während ihrer Zeit bei Ally McBeal unter einer Essstörung litt. Zu der Zeit gab es auch erste Berichte, dass sie lesbisch sei. Nachdem sie dazu längere Zeit aus Angst negativer Folgen für ihrer Karriere keinen Kommentar abgab, outete sie sich schließlich 2005.

Im August 2008 heiraten Moderatorin und Schauspielerin Ellen DeGeneres und Portia de Rossi. 2010 ändert de Rossi ihren Namen offiziell in Portia Lee James DeGeneres. Im Jahr 2010 veröffentlicht sie ihre Autobiografie „Unbearable Lightness: A Story Of Loss And Gain“. Sie ernährt sich vegan.

Portia de Rossi Filme