Du bist hier: Serienjunkies » Serienstars » Megan Boone
Megan Boone
© NBC

Megan Boone

Serienübersicht und Biografie

Sie war die erste Darstellerin, auf die sich die The Blacklist-Produzenten einigen konnten. Für die Rolle der Agentin Elizabeth Keen trägt sie lange Zeit eine Perücke mit langen Haaren, da sie ihr Haar privat kurz geschnitten trägt. Das findet die Darstellerin ziemlich entspannend und sagt dazu: „Britische Schauspieler tragen oft Perücken. Ich finde das ein nettes Ritual, am Ende des Tages die Perücke abzunehmen, das Makeup abzuwischen und nach Hause zu gehen, die Arbeit hinter mir zu lassen.

Biografie von Megan Boone

Geboren wird sie in der Kleinstadt Petoskey, Michigan, aufwachsen tut sie aber in einer sogenannten Gated Community, The Villages, Florida. Ihre Eltern siedeln um als sie noch ein Kind ist um in der Nähe der Großeltern zu sein. Boones Großvater, H. Gary Morse, hat die Rentnersiedlung entwickelt und ihre Mutter, Jennifer Parr, ist die Leiterin der Verkaufsförderung.

Bereits in der Highschool interessiert sich Boone für das Schauspiel und belegt entsprechende Fächer. 2005 legt sie ihren Abschluss an der Florida State University im Schauspielfach ab. Weitere Kenntnisse eignet sie sich bei Jane Alexander und Edwin Sherin am Asolo Repertory Theater und einem Workshop bei dem Dramaturgen Mark Medoff an.

Karriere

Erste Schauspielerfahrungen sammelt Megan Boone auf der Theaterbühne, bevor sie ihr Debüt in dem Film „The Mustachioed Bandit Meets His End“ (2007), damals unter dem Namen Megan Whitney, gibt. Es folgen Gastauftritte in den Serien The Cleaner und Cold Case (2008). Ein Jahr später folgt für die Darstellerin eine Rolle an der Seite von Jensen Ackles in dem Horrorstreifen My Bloody Valentine 3D (2009). Zudem erscheint sie in einer kleinen Rolle als Allie in dem Sequle „Sex and the City 2“.

Anschließend übernimmt Boone die Rolle der stellvertretende Bezirksstaatsanwältin Lauren Stanton in der Serie Law & Order: Los Angeles, die allerdings nach nur einer Staffel eingestellt wird. In Blue Bloods ist sie in zwei Episoden als Detective Candice McElroy mit von der Partie.

Der große Durchbruch: The Blacklist

2013 dann der große Durchbruch mit The Blacklist, wo Megan Boone an der Seite von James Spader die Hauptrolle der FBI-Agentin Elizabeth Keen spielt. In der Serie trägt sie eine Zeitlang eine Perücke, da Boone privat kurzes Haar trägt. Seitens der Produktion heißt es, das längere Haar solle Agent Keen einen mehr naiven, unerfahrenen Look verleihen.

Im gleichen Jahr ist sie auch in der Komödie „Dschungelcamp - Welcome to the Jungle“ zu sehen. Als nächstes wird sie in dem Drama „Family Games“ erscheinen.

Privatleben

Im November 2015 gab sie bekannt, gemeinsam mit ihren Freund Dan Estabrook ihr erstes Kind zu erwarten. Im April 2016 sind Boone und ihr Verlobter Eltern einer Tochter geworden, die auf den Namen Caroline Boone Estabrook getauft wurde.

Megan Boone Filme