Du bist hier: Serienjunkies » Serienstars » Max Greenfield
Max Greenfield
© FOX

Max Greenfield

Serienübersicht und Biografie

New Girl-Star Max Greenfield ist jüdisch und seine Bar Mitzwa hatte ein Saturday Night Live-Thema.

Biografie von Max Greenfield

Max Greenfield Karriere

Seine ersten Schritte vor der Kamera macht Max Greenfield 1999 in einer Episode der dritten Staffel der MTV-Serie Undressed. Es folgen Kurzauftritte in weiteren Serien, darunter Boston Public, Gilmore Girls und „Life“. In der Erfolgsserie The OC spielt er 2007 in einer Episode die junge Version der Figur Sandy Cohen (Peter Gallagher). In der Comedy Modern Men hält es ihn immerhin drei Episoden.

Zwischen 2005 und 2007 kehrt er über elf Episoden für die Serie Veronica Mars immer wieder in die Rolle des Leo D'Amato zurück. 2008 begleitet er als Michael einen Handlungsstrang der Serie Greek.

Eine weitere wiederkehrende Rolle hat er in der Serie Ugly Betty als Nick Pepper.

Für die Jahre 2009 bis 2011 kann der Schauspieler eine beeindruckende Liste von Serien anführen, in denen er Gastauftritte hatte, darunter jeweils eine Episode von Melrose Place, Castle, Lie to Me, No Ordinary Family, Undercovers, Hot in Cleveland und Happy Endings, sowie längere Gastauftritte in der Serie Raising The Bar.

Von 2011 an zieht Max Greenfield viel Aufmerksamkeit als Schmidt in der Serie New Girl auf sich. Nebenher findet er Zeit für einen Gastauftritt in der Comedy-Serie NTSF:SD:SUV.

2014 ist er in dem Film „They Came Together“ zu sehen, in dem unter anderem auch Amy Poehler (Parks and Recreation), Paul Rudd, Cobie Smulders (How I Met Your Mother) und Melanie Lynskey (Two And A Half Men) Rollen übernommen haben.

Für seine Rolle in der Serie New Girl hat Max Greenfield 2012 eine Emmy-Nominierung in der Kategorie „Bester Nebendarsteller“ erhalten. Gewonnen hat die Trophäe jedoch Eric Stonestreet für seine Darstellung des Cameron in der Serie Modern Family.

2015 ist er in der fünften Staffel der Serie American Horror Story: Hotel zu sehen.

Max Greenfield Privatleben

Max Greenfield lebt mit seiner Frau, der Castingdirektorin Tess Sanchez, und den gemeinsamen Kindern, Tochter Lilly und Sohn Ozzie James, in Los Angeles.

Filmografie von Max Greenfield

  • Cross Bronx“ (2004)
  • When Do We Eat“ (2005)
  • The Indestructible Jimmy Brown“ (2011)
  • Seth Rogen = Worst Person in the World“ (2013)
  • About Alex“ (2014)
  • Veronica Mars“ (2014)
  • They Came Together“ (2014)
  • Hello, My Name Is Doris“ (2015)
  • The Big Short“ (2015)
  • Ice Age: Collision Course“ (2016)
  • The Glass Castle“ (2017)
  • Shot Caller“ (2017)
  • The Oath“ (2018)
  • A Futile and Stupid Gesture“ (2018)
  • I'm Not Here“ (2019)
  • What Men Want“ (2019)
  • Promising Young Woman“ (2020)
  • Cats & Dogs 3: Paws Unite“ (2020)