Du bist hier: Serienjunkies » Serienstars » Matthew Morrison
Matthew Morrison
© FOX

Matthew Morrison

Serienübersicht und Biografie

Das Gerücht, der Glee-Star sei der Enkel von John Wayne, ist nicht wahr, auch wenn Matthew Morrison das laut eigener Aussage ziemlich cool fände und witzelt: „Sein echter Name war Marion Morrison - und wenn man sich Bilder von ihm und mir ansieht, es ist unheimlich!“

Biografie von Matthew Morrison

Matthew Morrison heißt mit zweiten Vornamen James und wird von seinen Freunden Matty Fresh genannt. Nachdem er als Kind in einem Theater Camp das erste Mal Theaterluft schnupperte, entschied er sich für eine Karriere als Schauspieler. Er setzte seine Ambitionen in der Orange County High School oft the Arts fort und spielte während der Schulzeit in Theaterstücken und Musicals mit. Er war in der High-School sehr beliebt und wurde zum High-School-Präsidenten und zum Ballkönig gewählt. Er konnte sich auch für Sport begeistern und spielte während der High-School im Fußball.

Nach seinem Schulabschluss besuchte er die Tisch School oft the Arts, die zur New York University gehört. 2001 nahm er an der Casting-Show „Making The Band“ teil und wurde ein Mitglied der Boyband LMNT (sprich: Element). Kurz danach bekam er seine erste Rolle am Broadway in der Musical-Version von „Footloose“, danach folgte ein Revival von „The Horror Rocky Picture Show“.

Karriere

Seinen großen Durchbruch hatte er 2002 als Mädchenschwarm „Link Larkin“ in John Waters ' Broadway-Produktion „Hairspray“. 2005 wurde Matthew für einen Tony Award nominiert für seine Rolle in „The Light in the Piazza“.

Seinen ersten TV-Auftritt hatte er 1999 in einer kleinen Rolle in der erfolgreichen HBO-Serie Sex and the City. Danach folgten zahlreiche Gastrollen in Serien und Filmen: 2003 in der Musical-Komödie „Marci X“ mit Lisa Kudrow und in der Krimi-Serie Hack; 2004 übernahm er eine kleine Rolle in dem Videogame zur Serie „CSI: Miami“; 2005 spielte er Sir Harry im TV-Musical „Once Upon a Mattress“ und 2006 folgten Gastrollen in Law & Order: Criminal Intent und Guiding Light.

Dann folgte eine wiederkehrende Rolle im Dauerbrenner „As the World Turns“. Die Serie ist die am längsten ausgestrahlte Seifenoper der Welt. Morrison verließ die Serie aber plötzlich nachdem es einen Konflikt in der Terminplanung gab. 2007 spielte er in der romantischen Komödie „Music and Lyrics“ an der Seite von Hugh Grant und Drew Barrymore, sowie kleinere Rollen neben Chris Rock in „I Think I Love My Wife“ und neben Steve Carell und Juliette Binoche in „Dan in Real Life“. Danach folgten Gastrollen in Serien wie CSI: Miami, Ghost Whisperer oder Num3ers.

2009 ergatterte er die Hauptrolle des engagierten Lehrers Will Schuester in der sehr erfolgreichen und preisgekrönten Musicalserie Glee. Für seine Leistungen in „Glee" wurde er 2010 als bester Darsteller in einer Comedy Serie für den Golden Globe und dem Emmy nominiert.

2016 hat er eine wiederkehrende Rolle in der Serie The Good Wife, tauchte dann in der Serie Younger auf und zog weiter zu einer wiederkehrende Rolle in der [Arztserie ]Grey's Anatomy.

Privatleben

Seit 2014 ist der Darsteller mit Renee Morrison verheiratet. Der gemeinsame Sohn Revel James Makai kam im Oktober 2017 zur Welt.

Matthew Morrison Filme