Du bist hier: Serienjunkies » Serienstars » Mark Sheppard
{include file="darsteller/v4/include_images.tpl"}

Mark Sheppard

Serienübersicht und Biografie

Seine Karriere beginnt Mark Sheppard als Musiker aber wenn der eigene Vater ein vielbeschäftigter Schauspieler ist, scheint der Weg wohl vorgezeichnet. Als Darsteller von durchtriebenen Schurken, beziehungsweise moralisch ambivalenten Anti-Helden, kann sich Sheppard einen Namen in Hollywood machen.

Biografie von Mark Sheppard

Der Vater von Mark Andreas Sheppard ist der Schauspieler William Morgan Sheppard (*1932), den Serienfans unter anderem als Dr. Ira Graves aus der Star Trek: The Next Generation-Folge The Schizoid Man oder als Vater von Lane Price in Mad Men kennen.

In einer Episode von Doctor Who treten Sohn und Vater als jüngere und ältere Version der selben Figur auf, ebenso in einer Folge von NCIS und dem Film „Mysterious Island“ (2010, der jüngere Sheppard führt auch Regie).

Karrierebeginn

Am Anfang seines Berufsleben ist Mark Sheppard zunächst eher als Musiker unterwegs - ab einem Alter von 15 geht er auf Tourn und arbeitet als Session-Musiker (also bei Studioaufnahmen von „Solokünstlern“).

Seine Schauspielkarriere beginnt erst im Alter von 27 mit einer Bühnenrolle. Anschließend gastiert er in der Krimiserie „Silk Stalkings“ (1992/ 1993) und übernimmt eine Rolle im Film „In the Name of the Father“, einem Drama um die Irisch Republikanische Armee mit Daniel Day-Lewis.

1993 besucht er in einer frühen Rolle The X-Files. Es folgt ab 1997 eine erste große Rolle im Film „Soldiers of Fortune“ und dessen Serienumsetzung. Nun ergattert Sheppard regelmäßig Engagements, etwa in Martial Law, Special Unit 2, V.I.P. und Charmed.

Mit zwei Folgen in der Gastrolle des Hehlers Badger bei Firefly wird Sheppard endgültig in Genre-Fan-Kreisen zum bekannten Gesicht. Er besucht anschließend Fastlane, Jake 2.0, Las Vegas, Monk und CSI: New York.

Ein Handlungsbogen in 24 macht ihn 2006 weiter bekannt, es folgen Auftritte in Without A Trace, Bionic Woman, Shark, In Plain Sight und NCIS.

Als Anwalt Romo Lampkin spielt er in Battlestar Galactica (2007-2009) und Tanaka in Dollhouse (2009).

Ab 2008 schlägt sich die Popularität von Sheppard darin nieder, dass er immer mehr Gastrollen erhält, die entweder direkt einen großen Einfluss auf die Serienhandlung hatten (etwa Curtis „The Dutchman“ oder Hagen in White Collar) oder die immer wieder auftauchen wie Benedict Valda bei Warehouse 13, Jim Sterling bei Leverage und als Dämon Crowley in Supernatural.

Nach mehr als 30 Auftritten in Supernatural wird Sheppard 2014 für die zehnte Staffel in den Hauptcast befördert. Sein Engagement endet 2017.

Wissenswertes

Mark Sheppard hat mehrere Tattoos. Zwischenzeitlich bestätigt waren vier Tattoos von Drachen (beide Oberarme, Brust, Schulterblatt).

Verwechslungsgefahr

Bisweilen wird er mit Darsteller Mark Allen Shepherd verwechselt, der in der Serie Star Trek: Deep Space Nine in aufwändiger Maske als Außerirdischer Morn auftrat. Beide Darsteller firmierten unter Mark. A Sheppard/Shepherd.

Familie

2004 heiratet Mark Sheppard Jessica, mit der er zwei Söhne hat, Max und William. Das Paar lässt sich 2014 scheiden.

Ende 2014 beginnt er eine Beziehung zur Australierin Sarah Louise Fudge, die er im November 2016 heiratet. Die gemeinsame Tochter Isabella Rose kommt im März 2016 zur Welt.

Da einer seiner Söhne mit Typ-1-Diabetes diagnostiziert wurde, engagiert sich Mark Sheppard auch für die gesundheitliche Aufklärung.

Mark Sheppard Filme