Du bist hier: Serienjunkies » Serienstars » Mandy Moore
Mandy Moore
© NBC

Mandy Moore

Serienübersicht und Biografie

Sie würde gerne ihren Fans das Geld für ihre ersten beiden Studioalben erstatten, weil sie sie selbst so schlecht findet und auch in ihrer Karriere als Schauspielerin bekommt sie nur selten positive Kritiken. Doch die Singer-Songwriterin und Schauspielerin Mandy Moore lässt sich so schnell nicht unterkriegen und mit This Is Us klappt es auch mit der ersten vielversprechenden Hauptrolle in einer Serie.

Biografie von Mandy Moore

Die Tochter eines American Airline Piloten und einer Nachrichtenreporterin wächst gemeinsam mit ihren beiden Brüdern in Seminole County, Florida auf. Schon früh interessiert sie sich für die Schauspielerei und für das Singen. Als Inspirationsquelle gibt sie ihre Großmutter an, die eine professionelle Ballerina in London war.

Ihre Eltern sehen ihren Karrierewunsch nur als Phase an, jedoch kann sie die beiden überzeugen, sie in das bekannte Stagedoor Manor Sommer Lager zu schicken. Es ist ein Theatercamp in dem auch schon Schauspielerin Natalie Portman ihre ersten Schritte als Schauspielerin tätigt. Nach unzähligen lokalen Auftritten, fängt Moore im Alter von dreizehn Jahren an, selbst an Musik zu arbeiten. Bei Aufnahmen in einem Studio wird ein FedEx-Bote auf sie aufmerksam. Er schickt das Tape zu seinem Freund, Proudzent bei Epic Records, was zu Mandys erstem Musikvertrag führt.

Karriere

Viele Flops, doch unterkriegen lässt sich Mandy Moore nicht

Um sich auf ihre Musikkarriere zu konzentrieren, verlässt sie die Highschool und wird fortan von Tutoren unterrichtet. Sie arbeitet an ihrem Debutalbum und tourt im Sommer 1999 mit NSYNC und danach mit den Backstreet Boys. Nach ihrer ersten veröffentlichten Single „Candy“ wird sie mit Sängerinnen wie Britney Spears und Christina Aguilera verglichen.

Bereits zwei Jahre später arbeite sie an ihrem dritten Studioalbum und hat auch ihr ersten Engagement in einem Film. Sie leiht dem Bärenbaby im Film „Dr. Doolittle 2“ ihre Stimme und spielt an der Seite von Anne Hathaway in „Plötzlich Prinzessin“.

Ihre erste Hauptrolle hat sie 2002 in dem Film „Nur mit Dir - A Walk to Remember“, eine Verfilmung von Nicholas Sparks gleichnamigen Roman. Auch wenn der Film als cheesy gilt und nicht gerade viel positive Anerkennung bekommt, sagt Moore selbst über ihn, dass sie sehr stolz auf ihn ist.

Von 2002 bis 2005 folgen die Filme „All I Want“, „How to Deal - Wer braucht schon Liebe?“, „American Princess“ und „Saved! - Die Highschool-Missionarinnen“ an der Seite von Jenna Malone und Macaulay Culkin. Alles Filme, die ihrer Schauspielkarriere nicht gerade weiterbringen. Bei Kritikern kommt Moore größtenteils nicht gut davon. Zur gleichen Zeit erscheint ihr viertes Album. Ein Cover-Album mit bekannten Liedern aus den siebziger Jahren.

2005 spielt sie sich selbst in Entourage gefolgt von zwei Gastauftitten in Scrubs 2006. Doch das Singen ist ihre größte Leidenschaft, wie sie selbst sagt und so konzentriert sie sich auf ihr fünftes Album mit einem neuen Musiklabel und tourt unter anderem mit Kelly Clarkson.

An der Seite von Diane Keaton spielt sie die Hauptrolle in „Von Frau zu Frau“ (2007) und in „Lizenz zum Heiraten“ spielt sie gemeinsam mit Robin William. Der Film bekommt mehr als schlechte Kritiken. Im selben Jahr stattet sie auch der erfolgreichen Serie How I Met Your Mother einen Besuch ab. Es folgt das sechste Studioalbum „Amanda Leigh“.

Nach zweijähriger Film- und Fernsehabstinenz kehrt sie auf den Bildschirm in Grey's Anatomy (2010) und in „Love, Wedding, Marriage - Ein Plan zum Verlieben“ zurück. Ihre Stimme leiht sie der Titelfigur im animierten Film „Rapunzel - Neu verföhnt“. Das Lied „I See the Light“ wird für einen Oscar nominiert und gemeinsam mit Zachary Levi performt sie das Lied vor der Hollywood-Riege.

Es folgen weitere Sprechrollen, unter anderem in TRON: Uprising, in „Highschool USA“ (2013-2015) und „Sheriff Callie's Wild West“ bevor sie die Rolle der Dr. Erin Grace in Red Band Society übernimmt. An der Seite von Claire Holt spielt sie 2016 in dem Unterwasser-Horrorfilm „In the Deep“ und im gleichen Jahr bekommt sie die Hauptrolle in der NBC-Serie This Is Us, in der sie die Geburt von Drillingen erwartet. Das bereits siebte Studioalbum wird sehnlichst von ihren Fans erwartet.

Privatleben

Ein Faible für Musiker

2008 fängt Mandy an Musikkollege Ryan Adams zu daten. Die beiden heiraten 2009 lassen sich jedoch offiziell 2016 scheiden. Es ist von unüberwindbaren Differenzen die Rede, jedoch gehen die beiden freundschaftlich auseinander, wie sie verlauten lassen. Seit 2015 datet die Schauspielerin den Dawes Gitarristen Taylor Goldsmith. Im September 2017 haben sich die beiden verlobt. Am 18. November 2018 folgt die Hochzeit und im Februar 2021 die Geburt ihres ersten Sohnes, Gus. Im Juni 2022 gibt Moore bekannt, dass sie erneut einen Sohn erwartet.