Du bist hier: Serienjunkies » Serienstars » Linda Cardellini
{include file="darsteller/v4/include_images.tpl"}

Linda Cardellini

Serienübersicht und Biografie

Die Geburt eines Kindes ist immer ein großes Ereignis für die werdenden Eltern, im Fall von Linda Cardellini und Steve Rodriguez war die Sache mit ziemlich viel Aufregung und einem Happy End verbunden. „Ich hatte eine wirklich unheimliche Schwangerschaft und eine sehr komplizierte Geburt. Meine Tochter und ich können uns glücklich schätzen, überlebt zu haben“, sagte die Freaks and Geeks-Schauspielerin anschließend und übertreibt damit nicht. Im Februar 2012 musste Lilah-Rose per Notkaiserschnitt auf die Welt geholt werden nachdem sich die Nabelschnur um ihren Hals gewickelt hatte.

Biografie von Linda Cardellini

Streberin, Krankenschwester und eine Affäre mit Don Draper

Über ihre eigene Geburt 36 Jahre zuvor gibt es derartiges nicht zu berichten. Linda Cardellini wird in Kalifornien als jüngstes von vier Kinder geboren. Ihre Mutter ist Hausfrau, ihr Vater Geschäftsmann. Die Familie ist katholisch und hat irische und italienische Wurzeln. Im Alter von zehn Jahren wird Linda Cardellinis Interesse für die Schauspielerei durch eine Singrolle in einem Weihnachtsstück geweckt. Fortan ist sie immer wieder auf verschiedenen Laienbühnen zu sehen und nimmt Schauspielunterricht. Nach ihrem Highschoolabschluss im Jahr 1993 zieht sie nach New York, um ihre Karriere zu starten. Ihr erster Fernsehauftritt steht ein Jahr später an, allerdings als Spielshowkandidatin. In der Sendung „The New Price Is Right“ gewinnt die angehende Schauspielerin einen Kamin.

1996 folgt auch ein erster Durchbruch als Schauspielerin, sie ergattert eine Hauptrolle in der Kinderhorrorserie „Bone Chillers“. Die Serienwelt gefällt ihr offenbar und so tingelt sie nach dem Ende der Serie ein Jahr durch verschiedene Formate, kurz ist sie in „Hinterm Mond gleich links“, „L.A. Affairs“ und „Eine starke Familie“ zu sehen. Sie findet ersten Zugang zur großen Leinwand in Filmen wie „Strangeland“ (1998), doch der Erfolg stellt sich vor allem über Serien ein. Größere Aufmerksamkeit kann sie in der Serie Das Leben und ich wecken, in der sie 1998 einen längeren Gastauftritt als Lauren absolviert. 1999 dann der große Durchbruch: Linda Cardellini ergattert eine Hauptrolle in der Kultserie Freaks and Geeks (dt. Titel: Voll daneben, voll im Leben). Sie spielt Lindsay Weir, eine Einserschülerin, die in einer Identitätskrise steckt. Diese Rolle nimmt sie für die Fortsetzung 2004 wieder auf.

2001 taucht sie in der Komödie „Natürlich blond!“ auf, im Jahr darauf verzaubert sie Millionen von Teenagern als Velma in dem Film „Scooby-Doo“.

Nach der kurzlebigen, aber von Fans verehrten Serie Freaks and Geeks steigt sie 2003 in eine Serie sein, deren Erfolg zu diesem Zeitpunkt bereits eine lange Laufzeit sichert: in Emergency Room spielt bis zum Serienende 2009 sie die Krankenschwester Samantha Taggart.

In dem oscarprämierten Film „Brokeback Mountain“ (2005) ist sie in einer Nebenrolle als Kellnerin zu sehen, mit der die Hauptfigur Ennis (Heath Ledger) eine kurze Affäre hat. 2007 stellt sie die liebeskranke Clara in der CBS-Miniserie „Comanche Moon“ dar.

Nach einigen kurzen Gastauftritten folgt ein erinnerungswürdiger Besuch bei den Mad Men. 2013 ist Laura Cardellini als Don Drapers (Jon Hamm) verheiratete Geliebte Silvia zu sehen. Für diese Rolle bekommt sie unter anderem eine Emmy-Nominierung als Gastdarstellerin. Im Jahr darauf erscheint sie als erfolglose und wilde Schwester von Zooey Deschanels Figur Jess in der Sitcom New Girl.

2015 übernimmt sie die Rolle der Meg Rayburn in der Netflix-Serie Bloodline.

Neben ihrer Arbeit vor der Kamera ist sie auch regelmäßig im Tonstudio zu Gast. Unter anderem spricht sie Figuren in Willkommen in Gravity Falls, Regular Show und Sanjay and Craig.

Privatleben

2012 werden sie und Steve Rodriguez Eltern einer Tochter. Im Juni 2013 geben die beiden ihre Verlobung bekannt.

Linda Cardellini Filme