Du bist hier: Serienjunkies » Serienstars » Lauren Ambrose
Lauren Ambrose
© FOX

Lauren Ambrose

Serienübersicht und Biografie

Biografie von Lauren Ambrose

Lauren Ambrose wird als Lauren Anne D'Ambruoso in New Haven, Connecticut geboren. Am Boston University Tanglewood Institute studiert sie Gesang und Oper.

Lauren Ambrose Karriere

Die Schauspielkarriere von Lauren Ambrose beginnt am New Yorker Theater, wo sie hauptsächlich in Off-Broadway-Stücken auf der Bühne steht. Doch schnell wird sie auch für Gastauftritte in Film und Fernsehen gebucht und erscheint in Law & Order (1992, 1993, 1998) und fünf Episoden von Party of Five (1999). Kleine Auftritte hat sie in den Komödien In & Out mit Kevin Kline (1995) und Can't Hardly Wait (1998) mit Jennifer Love Hewitt.

Der Durchbruch kommt als Ambrose die Hauptrolle in der HBO-Serie Six Feet Under übernimmt. Von 2001 bis 2005 spielt sie die Rolle der jüngsten Tochter einer Beerdingungsunternehmer-Familie, Claire Fisher. Für ihre Leistung wird sie für zahlreiche Auszeichnungen nominiert, darunter 2002 und 2003 den Emmy. Als bestes Ensemble gewinnen die Serienhauptdarsteller 2003 und 2004 den Screen Actors Guild Award.

2006 gibt die Schauspielerin ihr Broadway-Debüt und steht in den folgenden Jahren häufig auf der Theaterbühne. Besonders ihre Darstellung der Julia in einer Inszenierung von Romeo und Julia des Delacorte Theater in Central Park erhält viel Kritikerzuspruch.

Ihre nächste Hauptrolle in einer Serie übernimmt Lauren Ambrose 2008 in der Sitcom The Return of Jezebel James. Doch FOX setzte die Comedyserie nach nur wenigen Episoden ab. 2009 erscheint sie neben Jeff Bridges in der Komödie „A Dog Year“ sowie in der Komödie „Cold Souls“ und spielt an der Seite von Natalie Portman und Lisa Kudrow im Drama „The Other Woman“.

In der Science-Fiction-Serie Torchwood: Miracle Day übernimmt Ambrose 2011 eine wiederkehrende Rolle als Jilly Kitzinger. Danach folgen für die Darstellerin einige Filmrollen. So ist sie 2011 im Drama „About Sunny“, 2012 in den Komödie „Sleepwalk with Me“, „Grassroots“ und „Wanderlust“ zu sehen.

Außerdem erscheint sie 2012 in der Miniserie Coma in zwei Episoden. In Law & Order: Special Victims Unit schaut Lauren Ambrose 2013 ebenfalls für zwei Episoden als Gast vorbei. In der Miniserie Dig übernimmt sie 2015 die Hauptrolle der religiösen Debbie. In einer wiederkehrenden Rolle ist die Darstellerin ab 2016 in The X-Files zu sehen.

2018 steht sie als Eliza Dolittle in My Fair Lady auf der Broadway-Bühne.

Lauren Ambrose Privatleben

Lauren Ambrose ist seit September 2001 mit dem Fotografen Sam Handel verheiratete. Ihr Sohn Orson wird 2007 geboren, der nächste Nachwuchs folgt 2012.

Sie ist die Frontfrau der Band Lauren Ambrose and the Leisure Class, die 2009 gegründet wurde.

Lauren Ambrose Filme