Du bist hier: Serienjunkies » Serienstars » Kyle Chandler
Kyle Chandler
© NBC

Kyle Chandler

Serienübersicht und Biografie

Ein schönes Weihnachtsgeschenk gibt es im Jahr 2005 für Schauspieler Kyle Chandler: Er erfährt, dass er die Rolle des Football Coachs Eric Taylor in „Friday Night Lights“ ergattert hat.

Biografie von Kyle Chandler

Kyle Chandler ist der Sohn einer Hundezüchterin und eines Farmbesitzers und Vertriebsmitarbeiters einer Zigarettenfirma. Er hat drei Geschwister, sein älterer Bruder Brian ist Anwalt.

Jugend

Chandler wächst in einem Vorort von Chicago auf und zieht mit seiner Familie im Alter von elf Jahren nach Loganville in Georgia. Dort leben sie auf einer Farm, wo sie nur einen Fernsehsender - TBS - haben. Kyle schaut sich alte Filme an und spielt sie im Hinterhof nach. Sein Vater stirbt als Chandler noch ein Kind ist.

Kyle Chandler studiert an der University of Georgia Theaterwissenschaften. Er wird 1988 von einem ABC-Scout entdeckt und gleich unter Vertrag genommen.

Sein Debüt feiert Kyle Chandler Ende 1988 in einer kleinen Rolle des Fernsehdramas „Quiet Victory: The Charlie Wedemeyer Story“. Es folgen weitere kleine Rollen in Spielfilmen und Gastauftritte in Serien wie Freddy's Nightmares. Erst 1990 kann er eine wiederkehrende Rolle in der Dramaserie Tour of Duty ergattern. 1992 übernimmt er seine erste Nebenrolle in einem Kinofilm in dem Countrymusic-Drama „Pure Country“ an der Seite vom Countrystar George Strait. Im Jahr 1994 spiele er eine Hauptrolle im Historiendrama Heaven & Hell: North & South, Book III, das als Mini-Serie fürs Fernsehen produziert wurde. Danach folgen Hauptrollen in Spielfilmen wie „Convict Cowboy“ mit Jon Voight. 1996 ergattert er eine weitere Nebenrolle im Thriller „Mullholand Falls“ neben Nick Nolte und Melanie Griffith.

Karriere

Seine erste große Fernsehhauptrolle übernimmt Kyle Chandler 1991 als er in der Rolle des Baseballspielers Jeff Metcalf in der Serie Homefront zu sehen ist - ein Sportdrama, das sich in den 40er Jahren abspielt. Aus der Vergangenheit führt ihn die nächste Hauptrolle im Jahr 1996 direkt in die Zukunft in der Serie Early Edition. Er mimt darin Gary Hobson, der von einer Katze die Zeitung von Morgen geliefert bekommt und dann versucht zukünftige Unglücksfälle abzuwenden.

1999 erscheint Chandler auf der Leinwand in einer Nebenrolle im Actiondrama „Angel's Dance“ an der Seite von James Belushi. Es folgen einige Gastauftritte in Serien und Nebenrollen in Fernsehfilmen; beispielsweise in dem ABC-Dauerbrenner One Life to Live oder 2003 als intriganter Anwalt in The Lyon's Den, 2004 spielt er die Hauptrolle im Drama „Capital City“ und 2005 in der Komödie „Lies and the Wives We Tell Them To“. 2006 kann er eine Nebenrolle in Peter Jacksons Oscar-prämierten Remake des Klassikers „King Kong“ neben Naomi Watts und Adrien Brody ergattern. Danach ist Chandler in einer wiederkehrenden Rolle als der unglückselige Spezialist für die Entschärfung von Bomben Dylan Young im Ärztedrama Grey's Anatomy zu sehen, für die er seine erste Emmy-Nominierung erhällt. 2007 folgt an der Seite von Jamie Foxx und Jennifer Garner eine weitere Nebenrolle auf der Leinwand im Actiondrama „The Kingdom“; 2008 neben Keanu Reeves und Jennifer Connelly im Sci-Fi-Thriller „The Day the Earth Stood Still“. 2010 ist er im Drama „Morning“ auf der Leinwand zu sehen.

Kyle Chandler in Friday Night Lights

2006 übernimmt Kyle Chandler die Hauptrolle in der von Kritikern hochgelobten NBC-Dramaserie Friday Night Lights, die auf dem gleichnamigen Buch und Film basiert. Für seine Leistungen als Football-Coach Eric Taylor in dem Sport-Drama, von den Juroren der wichtigen Fernsehpreisen stets übergangenen, kann Chandler zumindest für die letzten beiden Staffeln seiner überzeugenden und authentischen Darstellung je eine Emmy-Nominierungen vorweisen. Mit einer Auszeichnung wird er für sein letztes Jahr als Coach Taylor 2011 doch noch überraschend geehrt.

Nach dem Aus der Serie ist der zweifache Familienvater allerdings nur schwer für eine neue Serienrolle zu begeistern. Fans können Kyle Chandler zunächst auf der Leinwand zu sehen bekommen: So steht er für JJ Abrams für den Sci-Fi-Thriller „Super 8“ vor der Kamera und ist als nächstes in Ben Afflecks Drama „Argo“ neben Bryan Cranston und John Goodman zu sehen. Zudem ist Chandler in dem Thriller „Zero Dark Thirty“ mit von der Partie. Neben Mark Wahlberg, Russell Crowe und Catherine Zeta-Jones erscheint er in dem Krimi „Broken City“.

2013 ist er neben Leonardo DiCaprio in „The Wolf of Wall Street“ dabei. Mit Bloodline überzeugt ihn schließlich doch ein Projekt zur Rückkehr zum Fernsehen. Für seine Leistung in der Netflix-Produktion wird er 2015 und 2016 für den Emmy nominiert.

Nebenbei ist Kyle Chandler weiter auf der Kinoleinwand präsent. So sieht man ihn in den von Kritikern hochgelobten Dramen „Carol“ (2015) und „Manchester by the Sea“ (2016).

Kyle Chandler Privatleben

Kyle Chandler ist seit 1995 mit der TV-Autorin Kathryn verheiratet und hat zwei Töchter, Sydney und Sawyer. Die Familie lebt in Los Angeles.