Du bist hier: Serienjunkies » Serienstars » Keke Palmer
{include file="darsteller/v4/include_images.tpl"}

Keke Palmer

Serienübersicht und Biografie

Schon früh beginnt Keke Palmers Karriere im Film-, TV- und Musikgeschäft. Von den Auftritten im Kirchenchor, über ihrer ersten Filmrolle an der Seite von Queen Latifah bis zu der Hauptrolle in der campy Scream-Queens-Serie zeigt die junge Schauspielerin ihr Talent und dabei setzt sie sich auch noch privat für junge Mädchen ein.

Biografie von Keke Palmer

Karriere: Von der kleinen Kirchenbühne zur schreienden Königin

Ihre Schwester verpasst ihr den Spitznamen Keke und der passt auch, wenn man eine Karriere in der Schauspielerei anpeilt. Schon früh entdecken ihre Eltern, die einst selbst als Schauspieler arbeiteten, das musikalische Talent ihrer Tochter - ob im Kirchenchor oder auf der Bühne bei einem Touristen-Event in Chicago. 2002 im Alter von neun Jahren spricht sie das erste Mal für eine Rolle in der Bühnenproduktion von „Der König der Löwen“ vor, zwei Jahre später bekommt sie ihre erste Filmrolle als Queen Latifahs Nichte in „Barbershop 2 - Krass frisiert!“.

Um ihre Karriere weiterhin zu fördern und auf Anraten der Produzenten von „Barbershop 2“ zieht die gesamte Familie (Vater, Mutter und die vier Kinder) samt Hab und Gut nach Kalifornien. Kurz darauf ergattert Palmer eine Rolle in CBS' Cold Case und spielt an der Seite von William H. Macy im Fernsehfilm „Der Schutzengel“ (beides 2004). Ihre Performance ist mit zehn Jahren bereits so herausragend, dass sie als jüngste Schauspielerin für einen Screen Actors Guild Award nominiert wird.

Nach zwei weiteren Gastauftritten in Emergency Room und Law & Order: Special Victims Unit (2005) spielt sie an der Seite von Angela Bassett und Laurence Fishburne in „Akeelah ist die Größte“ (2006) ein junges Mädchen, das einen nationalen Buchstabierwettbewerb gewinnen möchte. Doch nicht nur vor der Kamera macht Keke eine gute Figur, bereits 2005 unterzeichnet sie einen Vertrag mit Atlantic Records und steuert ihre erste Single zum Soundtrack des Films bei.

Weitere Lieder für den Soundtrack von „Jump in!“ (2007) und Ben Stillers „Nachts im Museum“ (2006) folgen, bevor sie ihrer ersten Longplayer „So Uncool“ veröffentlicht. An der Seite von Eva Mendez und Samuel L. Jackson spielt sie in „Cleaner“ (2007) und im Fred-Durst-Film „The Longshot“ (2008) neben Ice Cube.

Von 2008 bis 2011 verkörpert Palmer die Titelrolle in der Nickeloden-Serie „Jackson VP“, in der sie eine Highschool-Schülerin spielt, die zur Vizepräsidentin eines Modeunternehmens wird - eine Rolle, die ihr weitere Preise und Nominierungen einbringt.

2012 steht sie ein weiteres Mal mit Queen Latifah vor der Kamera und singt ein Michael Jackson Lied im Film „Joyful Noise“. In „Ice Age 4 - Voll verschoben!“ leiht sie Peaches ihre Stimme und 2013 ergattert sie die wiederkehrende Rolle der Elizabeth Royce Harwood in 90210. Es folgen weitere Gastauftritte in „Key and Peele“ (2013), „Full Circle“ (2013) und Grey's Anatomy (2014).

Nach weiteren TV-Produktionen spielt sie 2014 in vier Episoden die Rolle der Coral in Masters of Sex und spricht auch wieder Peaches in „Ice Age - Kollision voraus!“ (2016). 2015 spielt sie eine Hauptrolle in der campy Fox-Horrorserie Scream Queens.

Privatleben: Girlpower deluxe

Keke engagiert sich nebenberuflich für die Girl Scouts, Urban Farming und für die Organisation „Saving our Daughters“, die sich gegen Mobbing einsetzt.

Keke Palmer Filme