Du bist hier: Serienjunkies » Serienstars » Kathleen Robertson
{include file="darsteller/v4/include_images.tpl"}

Kathleen Robertson

Serienübersicht und Biografie

Biografie von Kathleen Robertson

Die Kanadierin Kathleen Robertson begann bereits als Zehnjährige Schauspielunterricht zu nehmen und in Theaterproduktionen mitzuwirken. 1985 war sie in ihrer ersten Filmrolle zu sehen und erhielt danach immer mal wieder kleinere Rollenangebote. Ihre erste Serienhauptrolle erhielt sie 1990 in der kanadischen Comedyserie „Maniac Mansion" und spielte dort bis 1993 mit.

1994 gelang Robertson der Durchbruch als Clare Arnold in Beverly Hills, 90210. Bis 1997 war sie als Tochter des Dekans zu sehen, die genau wusste, was sie wollte und das war zunächst Brandon, später David und letztendlich Steve. Nach ihrem Ausstieg aus der Serie konnte sie einige B-Movies-Rollen ergattern. Auf den kleinen Bildschirm kehrte sie 2002 mit der Serie Girls Club zurück, allerdings wurde diese bald abgesetzt. Neben vereinzelten Gastrollen versuchte sie wieder die Kinos zu erobern, doch 2006 zog es sie wieder zurück ins Fernsehen zu der Serie The Drew Carey Show, aber das Glück blieb ihr verwehrt. Anschließend erschien sie neben Zoey Deschanel in der Miniserie Tin Man (2007) und einigen TV-Spielfilmen. Zu Gast war sie in Flashpoint (2009), CSI: Miami (2010) und Rookie Blue (2011). Dann ergatterte sie die Hauptrolle der Kitty O'Neill an der Seite von Kelsey Grammer in der Dramaserie Boss (2011-2012).

2014 war die Darstellerin in einer wiederkehrenden Rolle in Bates Motel dabei und übernahm zudem ihre nächste Hauptrolle neben Taye Diggs in der Krimiserie Murder in the First. 2019 erscheint sie als Charlie in der Dramaserie Northern Rescue.

Privatleben

2004 heiratete Kathleen Robertson Chris Cowles. Der gemeinsame Sohn William Robert Cowles wurde am 9. Juli 2008 geboren.

Kathleen Robertson Filme