Du bist hier: Serienjunkies » Serienstars » Kal Penn
Kal Penn
© ABC

Kal Penn

Serienübersicht und Biografie

Biografie von Kal Penn

Kal Penn wird als Kalpen Suresh Modi in eine indisch-stämmige Familie geboren. Er wächst in New Jersey auf und war schon als Schüler in Theaterproduktionen aktiv. An der UCLA studiert Penn Filmwissenschaften und Soziologie. Als witzig gemeintes Experiment ändert er zu Beginn seiner Schauspiellaufbahn seinen Namen in einen anglisierten Künstlernamen und wird dadurch tatsächlich häufiger gebucht.

Karriere

Seine erste Filmrolle übernimmt Kal Penn 1998 in „Express: Aisle to Glory“ und war seitdem regelmäßig in Film- und Fernsehrollen zu sehen. So stattet Penn den Serien Buffy the Vampire Slayer (1999), Angel (2000), Emergency Room (2001) und Law & Order: Special Victims Unit (2007) Besuche ab. Bekannt wird der Darsteller vor allem durch seine Hauptrolle in den „Harold & Kumar“-Filmen (2004, 2008 und 2011) an der Seite von John Cho.

2007 spielt er für vier Episoden in 24 den jugendlichen Terroristen Ahmed Amar. Ebenfalls in 2007 übernimmt Kal Penn die Rolle des enthusiastischen Arztes Dr. Lawrence Kutner im Diagnostikteam um Dr. House (Hugh Laurie). 2009 verlässt Penn die Medizinerserie um einen Job im Weißen Haus anzutreten. Nachdem der Schauspieler den Wahlkampf von Barack Obama 2007 und 2008 aktiv unterstützt hatte, wird ihm 2009 der Posten des stellvertretenden Direktors im White House Office of Public Engagement angeboten, den er mit kurzer Unterbrechung 2009 bis 2011 inne hat.

Neben seiner Arbeit für die Obama-Regierung ist Kal Penn weiterhin als Schauspieler gefragt. In der siebten Staffel der Comedyserie How I Met Your Mother ist er als Robins (Cobie Smulders) Freund Kevin zu sehen.

Danach übernimmt Penn eine Hauptrolle in der kurzlebigen Comedyserie We Are Men um eine ungewöhnliche Männer-WG. In der CBS-Krimiserie Battle Creek ist er 2015 als Detective Fontanelle zu sehen. 2016 wird er Teil des Stammcasts der Serie Designated Survivor, bei er zudem als politischer Berater tätig ist.

Privatleben

Penn ist auch nach seinem Engagement für die Obama-Regierung politisch aktiv und setzt sich besonders für Menschenrechte ein. Im Januar 2017 sammelte er innerhalb 24 Stunden 517,646 US-Dollar für syrische Flüchtlinge.