Du bist hier: Serienjunkies » Serienstars » Johnny Lewis
{include file="darsteller/v4/include_images.tpl"}

Johnny Lewis

Serienübersicht und Biografie

Biografie von Johnny Lewis

Johnny Lewis (geboren Jonathan Kendrick Lewis) hatte seine ersten Fernsehrollen in 7th Heaven und Malcolm in the Middle. Seine erste Hauptrolle ergatterte er in der MTV-High-School-Comedy The Sausage Factory („American High - Hier steigt die Party!“), wo er Gilby porträtierte, dessen Familie der von Kenny aus South Park nicht unähnlich war.

Nach Handlungsbögen in Boston Public, Drake & Josh und American Dreams folgte eine weitere Hauptrolle in der Sitcom Quintuplets. Lewis spielte das schrägste von fünf Kindern, Andy Richter (Conan) seinen Vater, Jake McDorman (Greek) einen Bruder.

Es folgte ein weiterer längerer Handlungsbogen, diesmal in der dritten Staffel von The OC, wo Marissa an einer anderen Highschool auf eine Gruppe trifft, die ihrer alten Clique nicht unähnlich ist. Wiederum einige Nebenrollen später erhielt er bei Sons of Anarchy eine neue Hauptrolle als Kip Epps, genannt Half Sack - Kip ist ein Kriegsveteran, der sich bei den Sons um Aufnahme bemüht. Ein Kriegsverletzung brachte ihm seinen Spitznamen. Nach zwei Staffeln schied Lewis auf eigenen Wunsch aus der Serie aus, wo er oftmals nur im Hintergrund der Handlung mitlaufen musste.

Johnny Lewis wurde in seiner Karriere oftmals als verrückter, aber liebenswerter Außenseiter verpflichtet, der sich in der „normalen“ Welt schwer tat, aber im Grunde herzensgut war. Bisweilen wurde bei seinen Rollen allerdings auch das Verrückte betont, etwa bei einer Gastrolle als Täter in Criminal Minds.

Am 26. September 2012 starb er im Alter von nur 28 Jahren „43311“.

Johnny Lewis Filme