Du bist hier: Serienjunkies » Serienstars » John Lithgow
John Lithgow
© Universal Pictures

John Lithgow

Serienübersicht und Biografie

Biografie von John Lithgow

Karriere

John Lithgow ist auf der Bühne und vor der Film- und Fernsehkamera erfolgreich. Für seine Rollen in „Garp und wie er die Welt sah“ (1982) und „Zeit der Zärtlichkeit“ (1983) wird er für den Oscar nominiert.

Serienjunkies sind wohl das erste Mal auf John Lithgow aufmerksam geworden, als er 1996 die Rolle des Dr. Dick Solomon in der Comedyserie „Hinterm Mond gleich links“ übernimmt. Bis 2001 spielt er den Alien in Gestalt eines Physikprofessors und kassiert dafür drei Emmys.

In der kurzlebigen Comedyserie 20 Good Years ist Lithgow 2006 bis 2007 neben Jeffrey Tambour in einer Hauptrolle zu sehen. 2009 überrascht er als Gegenspieler für die Titelfigur in der Serie Dexter und darf sich dafür erneut über einen Emmy sowie einen Golden Globe freuen.

Danach ist er in wiederkehrenden Rollen als Barneys (Neil Patrick Harris) Vater in How I Met Your Mother zu sehen und in Once upon a Time in Wonderland zu hören. Im Mai 2015 kommt er für einen Kurzbesuch bei Louie vorbei.

2016 ist John Lithgow als Winston Churchill in der Netflix-Serie The Crown zu sehen und darf dafür 2017 den Emmy als bester Nebendarsteller in Empfang nehmen. 2017 übernimmt er eine Hauptrolle in der Serie Trial & Error. Anschließend wird er für Perry Mason und The Old Man verpflichtet.

Privatleben

Mit seiner ersten Ehefrau Jean Taynton hat der Darsteller einen Sohn namens Ian. Seit 1981 ist er mit Mary Yeager verheiratet, das Paar hat einen Sohn namens Nathan und eine Tochter namens Phoebe. Seinen ältesten Sohn Ian Lithgow kann man in der Serie „Hinterm Mond gleich links“ als wiederkehrende Figur Leon sehen.