Du bist hier: Serienjunkies » Serienstars » Joelle Carter
{include file="darsteller/v4/include_images.tpl"}

Joelle Carter

Serienübersicht und Biografie

Die Schauspielerin Joelle Carter werden die meisten Serienjunkies als Ava Crowder aus der Hillbilly-Krimiserie Justified kennen. Ihr Charakter ist eine starke Frau, mit der man sich nicht anlegen sollte. In der neuen Ablegerserie Chicago Justice spielt sie wieder eine toughe Powerfrau, die sich als Ermittlerin im Justizdschungel durchsetzen muss und auch einigen anderen bekannten Serien stattet sie im Laufe ihrer Karriere einen Besuch ab.

Biografie von Joelle Carter

Karriere: Eine Mountainbikerin, mit der man sich nicht anlegen sollte

Als Tochter eines US Army-Soldaten zieht Joelle Carter in ihrer Kindheit von einem Ort zum anderen. Die Highschool besucht sie in Albany, Georgia und studiert danach mit einem vollen Stipendium, welches sie für ihre Leistungen im Schwimmen und Cross-Country (Mountainbike) bekommt, an der Augusta State University.

Das erste Mal steht sie vor der Kamera 1996 als Donna Richland in einer Episode von Law & Order. Erst zwei Jahre später spielt sie „Office Worker #1“ in Robert Redfords „Der Pferdeflüsterer“ und 1999 in den beiden Filmen „Suits“ und „Just One Time“. In drei Episoden der Serie „Wonderland “ (2000) spielt sie die Rolle der Heather Miles.

Das Jahr 2000 bringt ihr mehrere Rollen in verschiedenen Filmen, darunter in dem Indiefilm „High Fidelity“, „Lisa Picard Is Famous“ und in „Swimming“. Wenn man bei der Anfangsszene aus der Blödel-Komödie „American-Pie 2“ (2001) genau hinschaut, was schwierig ist, bei der merkwürdigen Sexszene, erkennt man, Joelle in ihrer Rolle als Sexpartnerin von Jason Biggs' Charakter Jim.

Bis zu ihrer Hauptrolle in Justified 2010 spielt Carter in einigen Filmen mit und besucht auch das Set von einigen Serien, so zum Beispiel von Third Watch (2002-2003), CSI: Miami (2006), Cold Case (2007) und Monk (2009). Außerdem ergattert sie 2005 eine Hauptrolle in der kurzlebigen Serie „Inconceivable“, in der um die Anwälte, Doktoren und Psychologen in einer Fruchtbarkeitsklinik geht.

Doch auch hinter der Kamera engagiert sich Joelle. Als Ko-Produzentin bringt sie die Dokumentation „Altered by Elvis“ 2006 auf den Markt. Der Film erzählt die Geschichten von Menschen, die in ihrem Leben durch den Sänger positiv aber auch auf negative Weise beeinflusst wurden.

Als Ava Crowder spielt Joelle sechs Staffeln lang bei Justified (2010-2015) mit. Die Harlan County Einwohnerin, kann sich in der Zeit nicht wirklich darauf einigen, auf welcher Seite des Gesetzes sie steht, weshalb es auch mit der Beziehung zu US Marshall Raylan Givens (Timothy Olyphant) nicht so recht klappen möchte. Umgeben von Hillbilies und dem organisierten Verbrechen zeichnet sie sich immer als starke Frau aus, mit der man(n) sich nicht anlegen sollte.

Während ihrem Engagement an der Krimiserie, arbeitet sie fleißig an anderen Projekten mit. So kann man sie in Body of Proof, Prime Suspect, Grey's Anatomy (alle 2011), Castle (2013) sehen und Constantine (2014) sehen. Außerdem in jeder Menge Filme wie „It's Not You, It's Me“, „Red Wing“, „A Perfect Man“ (alle 2013) und in dem Horrorstreifen aus dem Jahr 2014 „Jessabelle - Die Vorhersehung“.

2016 ergattert Carter eine wiederkehrende Rolle als Vanessa Moss in Shonda Rhimes' Scandal. Es folgt ein Gastauftritt als Lori Nagle in Chicago PD, der dazu dient ihren Charakter als toughe Ermittlerin vorzustellen, da dieser eine tragende Rolle in dem 2017 erscheinendem Ableger Chicago Justice einnimmt.

Privatleben: Eine New Yorker Kleinfamilie

Wann genau sie mit jetzt Ehemann Andy Bates, ein Redakteur und Produzent, vor den Traualtar trat ist unbekannt. Gemeinsam adoptieren die beiden 2010 ein Mädchen mit dem schönen Namen Luna Rose und auch beruflich arbeiten die beiden zusammen in ihrer Produktionsfirma Blarma.

Joelle Carter Filme