Du bist hier: Serienjunkies » Serienstars » Jeff Perry
Jeff Perry
© ABC

Jeff Perry

Serienübersicht und Biografie

Ist er es etwa wirklich? Wer Jeff Perry in Scandal oder Grey's Anatomy sieht, den kann leicht ein Déjà-vu überkommen bevor die Erkenntnis einsetzt: das ist doch der nette Mr. Katimski aus My So-Called Life! Zu der Figur ist es überhaupt nur gekommen weil Serienschöpferin Winnie Holzman mit Jeff Perrys Ehefrau Linda Lowy in den Vorarbeiten für die Serie steckte als sie erfuhr, dass der Schauspieler auch im wahren Leben lehrte, eine seiner Unterrichtsstunden besuchte und anschließend den Charakter Richard Katimski schrieb.

Biografie von Jeff Perry

Jeff Perry Karriere: Gemeinsam zum Ruhm

Seine ersten Schritte Richtung Showbusiness macht der junge Jeff Perry, Sohn eines Lehrers, als seine ältere Schwester ihn zu einem Vorsprechen mitnimmt, wo er sofort den Zuschlag für eine Rolle bekommt.

Gemeinsam mit seinen Freunden Gary Sinise und Terry Kinney gründet der Schauspieler eine Theatertruppe, die sich zunächst in einer Ecke der Schulcafeteria trifft. Später finden sie ein künstlerisches Zuhause im Keller der lokalen Kirche. Mittlerweile ist aus der kleinen Unternehmung eine renommierte Theatertruppe geworden, die Tony-gekrönte Steppenwolf Theatre Company, zu deren Mitgliedern neben den drei Freunden und Gründern auch Größen wie John Malkovich, Tim Hopper und Gary Cole gehören.

Nach zwei Jahrzehnten als Lehrer in der Steppenwolf Company wagt Jeff Perry 1987 den Umzug nach Los Angeles, wo er sein Glück in Film und Fernsehen finden will. Durch Gastauftritte in Serien wie „Familienbande“ und Columbo bekommt er seinen Fuß in die Tür. 1994 übernimmt er die Rolle des Lehrers Mr. Katimski in der Kultserie My So-Called Life (in Deutschland als „Willkommen im Leben“ bekannt) mit Claire Danes und Jared Leto. Zwei Jahre später gelangt ihm der große Durchbruch als er die Hauptrolle des Inspector Harvey Leek in der Erfolgsserie Nash Bridges ergattert. Neben Don Johnson und Jodi Lyn O'Keefe ist er in jeder der 122 Episoden der Serie zu sehen.

Nach dem Ende der Serie 2001 begibt Jeff Perry sich auf eine Wanderschaft durch die Serienlandschaft, schlägt in Cop- und Krimiserien wie NYPD Blue, Law & Order: Trial by Jury, Crossing Jordan und Cold Case ebenso auf wie in Comedys wie Frasier oder Outsourced und Krankenhausserien wie Emergency Room. Für einen längeren Handlungsstrang bleibt er in der Serie Prison Break dabei und einen bleibenden Eindruck hinterlässt er als Merediths Vater in der Serie Grey's Anatomy, wo er zwischen 2006 und 2011 immer mal wieder zu Gast ist.

2012 übernimmt er die Rolle des politischen Beraters des US-Präsidenten und Stabschefs im Weißen Haus, Cyrus Beene, in der Serie Scandal. Er bleibt der Serie bis zum Ende im Jahre 2018 treu. Ebenfalls im Jahre 2018 ist er in der kurzlebigen CBS All Access-Serie One Dollar als Charles zu sehen.

Filmografie von Jeff Perry

  • Remember My Name“ (1978)
  • Three Fugitives“ (1989)
  • The Grifters“ (1990)
  • Hard Promises“ (1992)
  • A Private Matter“ (1992)
  • Life on the Edge“ (1992)
  • Naked Instinct“ (1993)
  • Casualties of Love: The Long Island Lolita Story“ (1993)
  • Playmaker“ (1994)
  • Wild Things“ (1998)
  • The Human Stain“ (2003)
  • The Valley of Light“ (2007)
  • Picture Paris“ (2012)
  • Jim & Helen Forever“ (2015)
  • Lizzie“ (2018)
  • Trial by Fire“ (2019)
  • Speed of Life“ (2020)

Jeff Perry Privatleben

Jeff Perry hat zwei Schwestern, Jo und Janice, die jedoch beide verstorben sind. Sein Neffe arbeitet als sein Social Media-Assistent.

Von 1983 bis 1992 war der Schauspieler mit Laurie Metcalf verheiratet, die ebenfalls zur Steppenwolf-Truppe gehört. Das Paar hat eine Tochter, Zoe Perry, die 1984 geboren wurde und mittlerweile selbst als Schauspielerin arbeitet.

Mittlerweile ist Jeff Perry mit Linda Lowy, der Castingdirektorin der Serie Grey's Anatomy, verheiratet. Die beiden haben ebenfalls eine Tochter, Leah.