Du bist hier: Serienjunkies » Serienstars » Jay Thomas
{include file="darsteller/v4/include_images.tpl"}

Jay Thomas

Serienübersicht und Biografie

Biografie von Jay Thomas

Geboren wurde Jay Thomas, eigentlich Jon Thomas Terrell, in Kermit, Texas, aufgewachsen ist er in New Orleans. Seine Mutter war eine stepptanzende Südstaatenschönheit mit italienischen Wurzeln und sein Vater im Ölgeschäft tätig. In der Schulzeit war er eher dem Sport zugeneigt, doch bereits in der Highschool hat ihn die Schauspielleidenschaft gepackt. Seine Karriere startete im Radio als Morgenshow-DJ und auf dem Broadway. Seine erste TV-Rolle übernahm er als Restaurantbesitzer Remo DaVinci in „Mork von Ork“.

Später folgte die wiederkehrende Rolle von Eddie LeBec in Cheers, Carla Tortellis (Rhea Perlman) zweiter Ehemann. Seine erste Hauptrolle folgte dann in der Comedy „Paarweise glücklich“ und 1992 dann seine längste an der Seite von Joanna Gleason in „Love & War“. Neben Gastrollen wie in Cybill oder „Zwei in der Tinte“ hatte er auch eine wiederkehrende Rolle als Talkshow-Moderator Jerry Gold in Murphy Brown, für die er zweimal mit dem Emmy ausgezeichnet wurde.

Zu seinem Schaffen zählen außerdem Filme wie „Killing Mr. Griffin“, „Mr. Holland's Opus“ oder die Rolle des Osterhasen in „The Santa Clause 2 + 3“. In jüngster Vergangenheit erschien er als Stalker.com-Besitzer Marty Grossman in Ray Donovan und in Gastrollen in NCIS: New Orleans und Bones.

Thomas ist der biologische Vater des Country-Musikers J. T. Harding, der zur Adaption freigegeben wurde. Später hat Thomas Sally Michelson geheiratet und hat mit ihr zwei gemeinsame Kinder.

Der US-Schauspieler, Comedian und Radiomoderator erlag einer Krebserkrankung und starb im Alter von 69 Jahren im August 2017.