Du bist hier: Serienjunkies » Serienstars » Jamie Lee Curtis

Jamie Lee Curtis

Serienübersicht und Biografie

Sie hat einen Riecher für Hollywoodadel: ihre Eltern sind Leinwandlegenden, ihr erster Verlobter war der Enkel von Marlene Dietrich, ihr Patenonkel war Universal-CEO Lew Wasserman: Jamie Lee Curtis bewegt sich seit Kindesbeinen an im Showbusiness. Da verwundert es nicht, dass sie auf die Idee kommt, ihre Beine für zwei Millionen Dollar zu versichern.

Biografie von Jamie Lee Curtis

Karriere

Mit einem Schrei zu Reichtum und Ehre

Ihre Eltern sind weltbekannte Schauspieler, Janet Leigh und Tony Curtis, der grobe Lebensweg von Jamie Lee Curtis war also schon vor ihrer Geburt festgelegt. Dass ihr Erfolg diese Ausmaße annehmen würde, hat sie sich dennoch selbst erarbeitet, nicht viele Promikinder schaffen es, Eltern von Weltruhm zu überstrahlen.

Die Scheidung ihrer Eltern im Jahr 1962 erlebt die spätere Schauspielerin als kleines Kind. Nach der Highschool entschließt sie sich, soziale Arbeit zu studieren, doch bricht diesen Plan nach einem Semester ab, um sich ins Showbusiness zu stürzen.

Dort muss sich nicht lange um Einlass betteln, nach einer Handvoll Gastauftritten in einem Jahr, unter anderem in der Serie „Columbo“, ergattert sie die Kinorolle, die ihre Karriere definieren wird: John Carpenter besetzt sie in seinem Horrorfilm „Halloween - Die Nacht des Grauens“ (1978) und legt den Grundstein für ihren Spitznamen „Scream Queen“.

Neben den Fortsetzungen der Halloween-Reihe ist Jamie Lee Curtis in zahlreichen Horrorfilmen zu sehen, darunter „Prom Night“.

1988 bringt der Film „Ein Fisch namens Wanda“ sie auf eine neue Kultebene, dieses Mal als Komödiantin. Zu weiteren erinnerungswürdigen Filmen der Schauspielerin gehören „True Lies“ (1994) und „Freaky Friday - Ein voll verrückter Freitag“ (2003).

Nach 2010 wendet sie sich der Serienwelt zu. Den Start macht sie mit einer wiederkehrenden Rolle in der Krimiserie NCIS.

Gleichzeitig übernimmt sie die Rolle der Mutter von Zooey Deschanels Figur in der Sitcom New Girl, wo sie immer wieder für Kurzauftritte vorbeischaut.

2015 folgt die erste Serienhauptrolle in der Horrorcomedy Sream Queens, hinter der unter anderem Ryan Murphy (Glee, American Horror Story) steht. 2018 spielt sie in der „Blumhouse“-Produktion „Halloween“ erneut ihre Paraderolle der Laurie Strode. Der Film setzt nach dem Originalfilm an und ignoriert alle Fortsetzungen.

Neben ihrer Schauspielkarriere hat Jamie Lee Curtis auch zahlreiche Kinderbücher herausgebracht, mit Titeln wie „I'm Gonna Like Me: Letting Off a Little Self-Esteem“.

Außerdem ist sie als Bloggerin für die Huffington Post aktiv.

Privatleben

Mit einem Ring in den Adelsstand

1984 heiratete sie Christopher Haden-Guest, acht Jahre später bescherte diese Ehe ihr den Titel Lady als ihr Mann nach dem Tod seines Vaters den Titel Baron erbte.

Das Paar hat zwei adoptierte Kinder, Annie und Thomas. Jamie Lee Curtis ist außerdem die Patentante von Jake Gyllenhall.

Die Schauspielerin hat sich durch eine Alkohol- und Schmerzmittelsucht gekämpft und ist seit 1999 clean, was sie als größte Errungenschaft ihres Lebens bezeichnet.