Du bist hier: Serienjunkies » Serienstars » James Caan
{include file="darsteller/v4/include_images.tpl"}

James Caan

Serienübersicht und Biografie

Biografie von James Caan

Die Karriere von Caan begann bereits in den 1960er Jahren mit TV-Rollen, etwa bei „The Untouchables“, „Naked City“ oder „Route 66“. Im Fernsehfilm „Brian's Song“ spielte er 1971 an der Seite von Billy Dee Williams einen verfluchten Football-Star und erhielt dafür seine erste Emmy-Nominierung. Schon ein Jahr später folgte der Auftritt seines Lebens als hitzköpfiger Gangster Sonny Corleone im Filmklassiker „Der Pate“, der Caan eine Nominierung bei den Oscars einbrachte.

Zu seinen bekanntesten Einträgen gehören aber auch „Rollerball“ (1975), „Die Brücke von Arnheim“ (1977), Der „Einzelgänger“ (1981), die bereits erwähnte Stephen-King-Adaption „Misery“ (1990) mit Kathy Bates, „Honeymoon in Vegas“ (1992) oder auch „Buddy - Der Weihnachtself“ (2003). Zuletzt war Caan 2020 im Fernsehfilm „JL Family Ranch: The Wedding Gift“ beim Hallmark Channel zu sehen.

Auch im Serienbereich war Caan aktiv: Hier erinnert man sich vor allem an seinen Kasinochef Ed Deline im NBC-Drama Las Vegas, das von 2003 bis 2008 lief. Außerdem war er 2012 bis 2013 als Chicagoer Gangster Sy Berman in der Starz-Serie Magic City zu sehen. In der kurzlebigen ABC-Komödie Back in the Game spielte er zur selben Zeit einen Jugendbaseballtrainer. Außerdem besuchte er 2012 seinen Sohn Scott Caan in dessen CBS-Crimedrama Hawaii Five-0.