Du bist hier: Serienjunkies » Serienstars » Fahri Yardim
{include file="darsteller/v4/include_images.tpl"}

Fahri Yardim

Serienübersicht und Biografie

Biografie von Fahri Yardim

Fahri Ogün Yardım ist Deutscher mit türkischen Wurzeln, der 1980 in Hamburg geboren wurde, wo er bereits in der Schule begann, in Theateraufführungen mitzuspielen. Seine Schauspielausbildung absolvierte er am Bühnenstudio der darstellenden Künste.

Seine Karriere begann auf den Theaterbühnen von Hamburg und Berlin. Den Durchbruch schaffte er 2004 mit dem Film „Kebab Connection“. Die erste Hauptrolle spielte er 2008 in „Chiko“ mit Moritz Bleibtreu.

Seitdem hat Yardim in zahlreichen Filmen mitgespielt, unter diesen auch viele in Zusammenarbeit mit Til Schweiger. Dazu gehören „Wo ist Fred?“ (2006), „Keinohrhasen“ (2007), „1½ Ritter - Auf der Suche nach der hinreißenden Herzelinde“ (2008), „Männerherzen“ (2009) und „Kokowääh“ (2011).

Weiterhin bekannt ist er beispielsweise aus „Mogadischu“ mit Thomas Kretschmann sowie Nadja Uhl und der Tragikkomödie „Almanya - Willkommen in Deutschland“, wo er als junger Hüseyin die Hauptrolle spielte. Seit 2013 arbeitet er wieder mit Til Schweiger zusammen und zwar als Kommissar Yalcin Gümer im Hamburger Tatort.

Fahri Yardim Filme