Du bist hier: Serienjunkies » Serienstars » Ellen Pompeo
Ellen Pompeo
© ABC

Ellen Pompeo

Serienübersicht und Biografie

Sie ist schlau genug durch ein Medizinstudium zu kommen, aber nicht schlau genug, um zu erkennen, dass man nicht ständig mit Fremden schlafen sollte.“ Dieses harsche Urteil über Meredith stammt von der Grey's Anatomy-Darstellerin Ellen Pompeo selbst.

Biografie von Ellen Pompeo

Ellen Pompeo Schauspielkarriere

Ellen Pompeo ist die Tochter von Joseph, einem Händler, und Kathleen Pompeo. Mit zweiten Vornamen heißt sie Kathleen, wie ihre Mutter. Ihre Familie ist irischen und italienischen Ursprungs, deshalb wird Ellen katholisch erzogen. Als sie vier Jahre alt ist, stirbt ihre Mutter an einer Überdosis Schmerztabletten. Ihr Vater heiratet bald darauf wieder. Ellen ist das jüngste von sechs Kindern und hat drei Schwestern und zwei Brüder. In ihrer Kindheit wird sie Pencil (Bleistift) und Stracciatella genannt.

Mehr als zwei Jahre kellnert Ellen in Miami in einer Bar. Dort lernt sie den Modefotografen Andrew Rosenthal kennen, mit sie zusammen kommt. Im Jahr 1996 entdeckt ein Agent sie in der New Yorker Bar SoHo Bar & Grill. Danach erscheint sie zunächst in Werbespots für L'Oréal und Citibank.

Ihr Schauspieldebüt gibt sie 1999 in dem Kurzfilm „8 ½ x 11“, in der sie einige Szenen hat. Daraufhin folgen Gastrollen in Serien wie Strangers with Candy (1999), Law & Order (1996 & 2000) und der Sitcom Friends, wo sie im Jahre 2004 die Rolle von Ross' und Chandlers College-Schwarm Missy Goldberg in der Episode The One Where The Stripper Cries einmalig übernahm.

Auf der Leinwand ist Ellen zum ersten Mal im Jahr 2000 in einer größeren Rolle in der romantischen Comedy „In the Weeds“ zu sehen, in der ihr früherer Job als Kellnerin ihr zugute kommt. Ein Jahr später zieht sie nach Los Angeles, um ihre Karriere als Schauspielerin voran zu treiben. Im Jahr 2002 kommt der Wendepunkt als sie Jake Gyllenhaals sympathische Freundin in „Moonlight Mile“ spielt und von Kritikern für ihre Darstellung gelobt wird. Danach kann sie eine Nebenrolle in Steven Spielbergs Spielfilm „Catch Me If You Can“ (2002) ergattern. 2003 folgen eine Rolle an der Seite von Ben Affleck und Jennifer Garner in dem Fantasyabenteuer „Daredevil“ und an der Seite von Luke Willson, Vince Vaughn und Will Ferrell in der Komödie „Old School - Wir lassen absolut nichts anbrennen“. Eine Hauptrolle hat sie 2004 in dem Spielfilm „Art Heist“ neben William Baldwin und 2005 in dem Spielfilm „Life oft the Party“, mit denen sie aber keine großen Erfolge feiern kann.

Ruhm erlangt Ellen Pompeo durch ihre erste große Rolle als Titelheldin Dr. Meredith Grey der erfolgreichen Krankenhausserie Grey's Anatomy, in der sie zunächst an der Seite von Patrick Dempsey] auftrat. Sie ist als Meredith seit 2005 dabei und wird 2007 für den Golden Globe nominiert. Seitdem verdient sie mindestens 550.000 US-Dollar pro Episode. Ebenfalls in demselben Jahr wird sie von der National Italien American Foundation für ihre Leistung geehrt. Da es am Set der Serie nicht immer harmonisch zuging, erhielt Pompeo von fünf Millionen US Dollar Schweigegeld von Patrick Dempsey (McDreamy), berichtet Schauspieler Isaiah Washington. Ob das Schweigegeld von Dempsey wirklich geflossen ist, scheint unklar.

Ellen Pompeo Privatleben

Ellen ist seit 2007 mit dem Plattenproduzenten Chris Ivery verheiratet, den sie 2003 kennenlernte. Im September 2009 erblickte ihr erstes gemeinsames Kind - Töchterchen Stella Luna - das Licht der Welt. Eine Leihmutter gebar 2014 Tochter Sienna May.

Ellen leidet unter Asthma.

Tour durch Ellen Pompeos Haus in den Hamptons

Ellen Pompeo Filme