Du bist hier: Serienjunkies » Serienstars » Dustin Hoffman

Dustin Hoffman

Serienübersicht und Biografie

Zu der Schauspielerei kommt Dustin Hoffman nur, weil er im College einen Kurs braucht, durch den man unmöglich durchfallen kann. Zudem gibt er in einem Interview zu, dass er nur in die Kurse ging, um Mädchen kennenzulernen. Ihm ging es damals wie er sagt nicht um hübsche Mädchen, sondern um Mädchen mit zwei Beinen, die ihn anlächeln.

Biografie von Dustin Hoffman

Karriere

Dustin Hoffman wird als Sohn eines Ausstatters für diverse Hollywood Filmstudios geboren. Eigentlich will er Pianist werden und geht auf das Santa Monica City College, um Musik zu studieren. Doch seine Noten sind so schlecht, dass er das Studium abbricht. Doch zuvor belegt er noch einige Kurse im Schauspiel, um seine Noten aufzubessern und um Mädchen kennenzulernen.

1958 zieht er nach New York, um ein Schauspielstudium am renommierten Actors Studio zu beginnen. Eine Zeit lang teilt er sich ein Apartment mit Gene Hackman und Robert Duvall, mit denen er auch heute noch befreundet ist. In einem Interview verrät Hoffman, dass er bis zu seinem 31sten Lebensjahr unter der amerikanischen Armutsgrenze gelebt habe, da er keine Jobs an Land ziehen konnte.

Seine Karriere startet also recht spät und das am Broadway, wofür er einige Preise erhält. 1967 feiert er sein Filmdebüt in Hollywood und schafft seinen Durchbruch im gleichen Jahr mit seinem zweiten Film „Die Reifeprüfung“. Hier spielt er den College-Studenten Ben Braddock, der von der doppelt so alten Mrs. Robinson (Anne Bancroft) verführt wird, sich dann aber in deren Tochter verliebt. Hoffman schafft mit dieser Rolle eine Revolution in Hollywood, indem er Wert auf realitätsbezogene Darstellung legt und nicht dem Idealbild der Hollywood-Stars entspricht. Für seine Leistung in „Die Reifeprüfung“ bekommt er eine Oscarnominierung und gewinnt einen Golden Globe als bester Nachwuchsdarsteller.

In den nächsten Jahren erarbeitet sich Hoffman den Ruf des Perfektionisten am Set, dem keine Rolle zu schwer zu sein scheint. Er bereitet sich auf seine Charaktere akribisch vor. 1969 spielt er beispielsweise in „Asphalt-Cowboy“ einen todkranken Straßenganoven neben Jon Voight und erhält dafür seine zweite Oscarnominierung. Wegen seiner Rolle in „Little Big Man“ aus dem Jahr 1970, in dem er einen Mann in der Zeitspanne von 17 bis 121 Jahren spielt, kommt er in das Guinness Book der Weltrekorde. Für seine Rolle als Sträfling in „Papillon“ im Jahr 1973 magert er sich bis auf die Knochen ab.

Neben Robert Redford spielt er 1976 in „Die Unbestechlichen“ eine weitere große Rolle als Journalist in der Watergate-Affäre. Seinen ersten Oscar gewinnt er 1980 in dem Scheidungsdrama „Kramer gegen Kramer“, der in Amerika eine Debatte zum Sorgerecht auslöst.

Bekannt ist Hoffman auch durch seine Rolle in „Tootsie“ aus dem Jahr 1982, in dem er einen Schauspieler verkörpert, der sich als Frau verkleidet, um eine Rolle zu bekommen. Wieder wird er für einen Oscar nominiert und gewinnt den Golden Globe. 1989 folgt der zweite Oscar-Gewinn und ein weiterer Golden Globe für seine Leistung in „Rain Man“, in dem er einen hochbegabten Autisten spielt.

1996 gründet Hoffman seine eigene Produktionsfirma Punch Productions. In den folgenden Jahren übernimmt er eher wenige Rollen, da seiner Meinung nach keine guten Drehbücher mehr geschrieben werden. 2005 feiert er jedoch einen großen Erfolg mit „Meine Frau, ihre Schwiegereltern und ich“ neben Robert de Niro und Barbra Steisand. Auch 2006 folgt ein toller Film als Parfümiere in „Das Parfum“.

Im Jahr 2011 übernimmt er seine erste Rolle in einer Serie Luck, in der er einen hochintelligenten Glücksspieler verkörpert, der mit Wetten auf Pferderennen sein Geld verdient. Die Serie wird jedoch nach der ersten Staffel eingestellt, weil bei den Dreharbeiten drei Pferde ums Leben kommen.

2017 ist Hoffman neben Adam Sandler als dessen Vater und Kunstprofessor in „The Meyerowitz Stories“ zu sehen.

Privatleben

Von 1969 bis 1980 ist Hoffman mit der Tänzerin Anne Byrne verheiratet, mit der er eine Tochter hat. Nur zwei Wochen nach der Scheidung heiratet er die 17 Jahre jüngere Anwältin Lisa Gottsegen. Die beiden haben zwei Söhne und zwei Töchter zusammen, von denen der Großteil auch Schauspieler sind.

Dustin Hoffman Hauptrollen in Serien

Dustin Hoffman kann zwei Auftritte als Hauptdarsteller in Serien für sich verbuchen.

Medici: Masters of Florence
Medici: Masters of Florence
Aufstieg und Fall der italienischen Renaissance-Familie
In der Drama-Serie Medici: Masters of Florence spielt Dustin Hoffman die Rolle von Giovanni de Medici 2016.
Luck
Luck
Ein Gruppe von Menschen ist verrückt nach Pferdewetten
In der Drama-Serie Luck spielte Dustin Hoffman die Rolle von Chester Bernstein 2011-2012.

Dustin Hoffman Gastauftritte

Dustin Hoffman absolvierte zwei Gastauftritte in anderen Serien.

The Simpsons
The Simpsons
Homer, Marge, Bart, Lisa und Maggie Simpson - Die Kultfamilie aus Springfield!
2x19 Lisa's Substitute
Der Aushilfslehrer
Mr. Bergstrom Donnerstag, 25. April 1991
Curb Your Enthusiasm
Curb Your Enthusiasm
Improvisation trifft Pessimismus
5x10 The End
The End
Larry's Guide #1 Sonntag, 4. Dezember 2005

Dustin Hoffman Filme