Du bist hier: Serienjunkies » Serienstars » Dawn Olivieri
{include file="darsteller/v4/include_images.tpl"}

Dawn Olivieri

Serienübersicht und Biografie

Dawn Olivieri hat sich mit ihren zahlreichen Gast- und wiederkehrenden Rollen ins Gedächtnis der Serienjunkies gespielt. Doch dann hat sie einen bleibenden Eindruck hinterlassen und als Monica Talbot eventuell als gemeinste Bitch in die Seriengeschichte eingehen. In Showtimes House of Lies porträtiert Oliveri die Ex-Frau des Hauptcharakters (Don Cheadle) und gleichzeitig seine größte Rivalin im Haifischbecken der Unternehmensberatung.

Biografie von Dawn Olivieri

Karriere

Dawn Olivieri kommt in Seminole (Florida) zur Welt. Bereits in der Schulzeit entdeckt sie ihre Leidenschaft für die darstellenden Künste, um vor ihrer Einsamkeit zu flüchten, denn es mangelt ihr an Freunden. Dennoch gerät sich ständig in Schwierigkeiten. Auch ihre Eltern haben es mit dem Wildfang schwer, so dass sogar die Fenster in ihrem Zimmer verschlossen werden müsseen, damit sie nachts nicht abhaut. Als sie 17 Jahre alt ist erblüht der Tomboy und wird prompt von einem Model-Scout entdeckt und gleich nach Mailand geschickt.

Doch die Modelagentur versäumte es, Olivieri für ihre Arbeit zu bezahlen und so kehrt sie enttäuscht nach Hause zurück um Biologie zu studieren. Trotz der schlechten Erfahrung im Showbusiness, versucht sie mit 22 erneut ihr Glück in der Unterhaltungsindustrie. Ihren ersten Auftritt auf dem Fernsehbildschirm absolviert sie in der UPN-Reality-Serie „The Player“ (2004), anschließend ist sie als „Koffer-Girl“ in „Deal or No Deal“ (2005) mit von der Partie bis sie schließlich als Stripperin einen Gastauftritt in CSI: Crime Scene Investigation (2005) ergattert.

Daraufhin folgen weitere Gastrollen in erfolgreichen Serien wie Las Vegas, Veronica Mars (beide 2006), Stargate Atlantis (2008), Entourage oder Cold Case (2009). Auch im CBS-Hit How I Met Your Mother (2006/08) kann Olivieri einen Gastauftritt an Land ziehen und spielt Anna, eine Kickboxing-Trainerin, auf die Barney (Neil Patrick Harris) ein Auge geworfen hat. Zu ihrem Resümee zählen auch Rollen in dem Actionfilm „Devil's Den“ (2006), die TV-Spielfilme „Xtra Credit“ (2009) und „Hydra: The Lost Island“ (2009), sowie eine Gastrolle in der Neuauflage von Knight Rider (2008/09).

Der Durchbruch gelingt Dawn Olivieri mit der Rolle des Empathen Lydia, die aus ihren Tattoos Zukunftsvisionen empfing, in der beliebten Superhelden-Serie Heroes (2009-10), wo sie in der vierten Staffel mit von der Partie ist. Diese Rolle beschert ihr eine treue Anhängerschaft, die auf weitere Arbeiten der Schauspielerin wartet. Doch anschließend erscheint die Darstellerin in einem Horrorfilm „Dozers“ in einer Nebenrolle, sowie in der Komödie „Drop Dead Gorgeous“ (beide 2010), die ihren Star-Status nicht besonders förderlich sind.

Ein Auftritt in HBOs True Blood (2010) dagegen und anschließend eine wiederkehrende Rolle als Andie Star, Damons (Ian Somerhalder) love interest in The Vampire Diaries (2011), bescheren ihr weitere neue Fans und so hält sie sich mit weiteren Gastrollen in Erinnerung, wie in Rules Of Engagement (2010) und Californication (2011), und einer Nebenrolle in der Komödie „Boy Toy“ (2011). Daneben lieh sie der Figur Pepper Potts in The Avengers: Earth's Mightiest Heroes (2010) ihre Stimme, sowie der Figur Lucy Kuo in dem Videospiel „inFAMOUS 2“.

2012 übernimmt Dawn Olivieri eine der Hauptrollen in House of Lies. Im selben Jahr ist sie ebenfalls in dem Thriller „Missionary“ (2012) in einer der Hauptrollen zu sehen, 2013 ist sie an der Seite von Katee Sackhoff in dem Horrorfilm „Growl“ (2013) mit dabei.

2017 ist sie in dem Netflix-Film „Bright“ als Sherri Ward zu sehen.

Privatleben

Seit 2010 ist Dawn Olivieri mit dem Musiker Bryn Mooser liiert.

Dawn Olivieri Filme