Du bist hier: Serienjunkies » Serienstars » David Ogden Stiers
{include file="darsteller/v4/include_images.tpl"}

David Ogden Stiers

Serienübersicht und Biografie

Biografie von David Ogden Stiers

Stiers ist in der sechsten Staffel als Major Charles Winchester Teil der beliebten Medicalcomedy M*A*S*H* geworden und hat die Lücke geschlossen, die Larry Linville als Major Frank Burns nach der fünften Staffel hinterlassen hat. 1981 und 82 wurde er für die Emmy-Kategorie „Outstanding Supporting Actor in a Comedy Series“ nominiert. Die dritte Emmy-Nominierung folgte 1984 für seine Rolle als William Milligan Sloane in der NBC-Miniserie „The First Olympics: Athens 1896“. Außerdem erschien er als Gastdarsteller in Star Trek: The Next Generation, Matlock, Touched By An Angel, Frasier und Murder, She Wrote. Wiederkehrende Gastrollen hatte er außerdem als Oberoth in Stargate Atlantis und Mr. Bauer in Two Guys And A Girl und er verkörperte den Bezirksstaatsanwalt Michael Reston in acht Perry-Mason-TV-Filmen.

Zudem wirkte er als Synchronssprecher in Animationsfilmen mit. Als Cogsworth in „Die Schöne und das Biest“, aber auch „Pocahontas“, „Lilo & Stitch“ sowie „Der Glöckner von Notre Dame“. Seine letzte große Rolle nahm er 2002 für The Dead Zone an, wo er Reverend Eugene Purdy mimte und er erschien in Rizzoli & Isles als Maura Isles Adoptivvater Arthur.

Stiers ist im Alter von 75 Jahren in Newport, Oregon an den Folgen von Blasenkrebs gestorben. Er hatte Blasenkrebs.