Du bist hier: Serienjunkies » Serienstars » Cliff Curtis
Cliff Curtis
© Weinstein Company

Cliff Curtis

Serienübersicht und Biografie

Biografie von Cliff Curtis

Cliff Curtis wurde in Rotorua, auf der Nordinsel Neuseelands, geboren. Er ist eines von acht Kindern, der Sohn eines Tänzers. Curtis ist neuseeländischer Maori-Abstammung (mit Stammeszugehörigkeiten der Ngati Hauiti und Te Arawa). Obwohl er Maori ist, hat er nur in ein paar Filmen, darunter Whale Rider (2002), einen Maori gespielt.

Als Junge lernte er Mau rākau, eine traditionelle Māori Form des Taiaha-Kampfes, mit Māori dem älteren Mita Mohi auf Mokoia Island, der seine Fähigkeiten als Darsteller in Kapa Haka förderte. Curtis trat später als Breakdancer und bei Wettbewerben in Tanzwettbewerben auf. Er erhielt seine Sekundarschulausbildung am Edmund Rice College in Rotorua.

Cliff Curtis Karriere

Cliff Curtis schrieb sich an der neuseeländischen Schauspielschule und dann am Teatro Dmitri Scoula in der Schweiz ein. Nachdem er aus Europa nach Neuseeland zurückgekehrt war, wurde er in „Das Piano“ (1993) besetzt. Zu seinen weiteren Rollen in Neuseeland gehören das Camp-Melodram „Desperate Remedies“ (1993), das Drama „Die letzte Kriegerin“ (1994) und die Komödie „Jubilee“ (2000).

Cliff Curtis ist Miteigentümer der unabhängigen neuseeländischen Produktionsfirma Whenua Films.

In Hollywood hat Cliff Curtis eine Reihe verschiedener Rollen und Ethnien in Filmen gespielt. In „Blow“ (2001) spielt er einen Kolumbianer, in „Three Kings - Es ist schön König zu sein“ (1999) und „Insider“ (1999) einen Araber, in „Training Day“ (2001) und „Das Urteil - Jeder ist käuflich“ (2003) einen Latino und in „Bringing Out the Dead - Nächte der Erinnerung“ (1999) einen Drogendealer. Am bekanntesten ist er jedoch wahrscheinlich für seine Rolle als Paikeas Vater Porourangi in „Whale Rider“ (2002).

Cliff Curtis in Fernsehserien

Der neuseeländische Schauspieler Cliff Curtis ist bekannt durch Serienproduktionen wie die Polizeiserie Gang Related von FOX, Missing (2012) und Trauma, die allesamt allerdings recht kurzlebig waren.

In der zweiten Serie aus dem The Walking Dead-Universum, Fear the Walking Dead, spielt er eine Hauptrolle.