Du bist hier: Serienjunkies » Serienstars » Christine Baranski
Christine Baranski
© CBS

Christine Baranski

Serienübersicht und Biografie

Ob als toughe Diane Lockhart, als narzisstische Dr. Beverly Hofstadter oder als zynische Maryann Thorpe - ihre schauspielerische Bandbreite bescherte Christine Baranski schon zahlreiche Nominierungen und Auszeichnungen.

Biografie von Christine Baranski

Christine Baranski stammt aus einer polnischen Familie. Ihre Großeltern waren Schauspieler am polnischen Theater und ihr Vater arbeitete bei einer polnisch-sprachigen Zeitung. Baranski studierte von 1970-1974 an der renommierten New Yorker Juilliard School in der Drama Division Group.

Karriere

Ihre erste Fernsehrolle übernahm Christine Baranski 1977 in einer Episode der Serie „“. Im Erotikthriller „9½ Weeks“ (1986) spielte sie die Rolle der Thea. Als Becky Martin-Granger war sie neben Anjelica Huston und Christopher LLoyd 1993 in der Filmkomödie „Addams Family Values“ dabei.

1995 erhielt die Darstellerin eine Hauptrolle in der Comedyserie Cybill als beste Freundin der Hauptfigur Cybill Sheridan (Cybill Shepherd), der trinkfesten und zynischen Maryanne Thorpe. Die Serie von Chuck Lorre lief bis 1998 und bescherte Baranski 1995 einen Emmy und bis 1998 jeweils eine jährlich Emmy-Nominierung, dazu kamen 1996 und 1997 Nominierungen für den Golden Globe. 1999 erhielt sie für ihre Gastrolle als Radiopsychologin Nora in Frasier zudem eine Emmy-Nominierung als beste Gastdarstellerin.

1996 spielte sie an der Seite von Robin Williams und Gene Hackman in der Kinokomödie The Birdcage. In der kurzlebigen Serie Welcome to New York hatte Christine Baranski 2000- 2001 eine Hauptrolle inne. Im oscarprämierten Musicalfilm „Chicago“ war sie 2002 als Sensationsreporterin Mary Sunshine zu sehen. Ihre nächste TV-Hauptrolle in Happy Family (2003-2004) war ebenfalls nur von kurzer Dauer. 2008 spielte die vielbeschäftigte Darstellerin im Musical „Mamma Mia!Meryl Streeps ehemalige Bandkollegin Tanya.

Seit 2009 ist sie ein wiederkehrende Figur in der Sitcom The Big Bang Theory und tritt in unregelmäßigen Abständen als Leonard Hofstadters (Johnny Galecki) Mutter, Dr. Beverly Hofstadter, auf. Für diese Rolle erhielt sie 2009 und 2010 erneut Emmy-Nominierungen.

Ebenfalls 2009 übernahm Christine Baranski ihre Paraderolle als toughe Anwältin Diane Lockhart in der Dramaserie The Good Wife. Als beste Nebendarstellerin in einer Dramaserie wurde sie dafür 2010, 2011, 2012, 2013 und 2014 für den Emmy nomiert, ging jedoch jedes Mal leer aus.

2017 gehört sie zum Stammcast der Serie The Good Fight, ein Spin-off von The Good Wife.

Baranski steht neben ihren Engagements für Film und Fernsehen häufig auf der Theaterbühne.

Privatleben

Christine Baranski heiratete 1983 den Schauspieler und Drehbuchautor Matthew Cowles. Sie waren bis zu seinem Tod am 22. Mai 2014 verheiratet. Ihre gemeinsamen Töchter heißen Isabel (*1984) und Lily (*1987).

Christine Baranski Filme