Du bist hier: Serienjunkies » Serienstars » Chrissy Metz
Chrissy Metz
© NBC

Chrissy Metz

Serienübersicht und Biografie

Biografie von Chrissy Metz

Chrissy Metz absolviert ihren ersten TV-Auftritt in Entourage im Jahr 2005 gefolgt von einer weiteren Rolle im selben Jahr in All Of Us. Die plus-size-Schauspielerin wird anfänglich aufgrund ihrer Körpergröße für merkwürdige Rollen gecastet. Zum Beispiel spielt sie in dem Film „The Onion Movie“ die Rolle Heavy Girl und auch für My Name is Earl ist ihre Charakterrolle nicht gerade empowernt. So spielt sie in der Folge We've Got Spirit 2008 einen Chunk, also einen großen Brocken.

American Horror Story-Schöpfer Ryan Murphy und Brad Falchuk erkennen im Jahr 2014, dass hinter der Körperfülle von Chrissy eine talentierte Schauspielerin steckt und casten sie für die vierte Staffel Freak Show. Für ihre Rolle der Ima Barbara Wiggles soll die Schauspielerin größer werden und ihr wird kurzerhand ein spezieller Fatsuit gebaut, der hauptsächlich aus Kissen besteht. Die Schauspielerin erinnert sich, dass sie aufgrund des Kostüms nicht mehr durch die Tür ihres Trailers passte und deshalb ein Umkleidezelt für sie gebaut wurde.

Nachdem auch der Rest Hollywoods nach ihrer Rolle in AHS auf sie aufmerksam wird, ergattert sie 2016 ihre erste Hauptrolle in dem NBC-Drama This Is Us. Darin spielt sie Kate, die mit ihrem Gewicht kämpft, doch was neu an diesem Charakter ist, sie bekommt schon in den ersten Folgen ein love interest. Bereits vor der Ausstrahlung bekommt Metz viel Anerkennung von Fans, Männer und Frauen, ob dick oder dünn, die sich darüber freuen eine andere Repräsentation von Frauen in der TV-Welt sehen zu dürfen.

Ich fühle mich unglaublich glücklich“, sagt die Schauspielerin über ihre Rolle in This Is Us. „Es ist eine Art Verantwortung, die ich jetzt habe und darüber bin ich sehr dankbar. Ich hoffe ich kann den Menschen Hoffnung geben.

Filmografie von Chrissy Metz

  • The Onion Movie“ (2008)
  • Sierra Burgess Is a Loser“ (2018)
  • Breakthrough“ (2019)

Chrissy Metz Filme