Du bist hier: Serienjunkies » Serienstars » Chloe Moretz
Chloe Moretz
© Warner Bros. Pictures

Chloe Moretz

Serienübersicht und Biografie

Als die erste große Filmproduktion, in der Chloe Grace Moretz mitspielt, im Jahr 2005 Premiere feiert, darf die Darstellerin nicht teilnehmen - weil sie zu jung ist. Für den Horrorthriller „The Amityville Horror“, in dem sie an der Seite von Ryan Reynolds zu sehen ist, wird sie trotzdem für den Young Artist Award nominiert. Mit dem Produktionsteam des Films scheint sie außerdem eine enge Freundschaft aufgebaut zu haben: Ihr Hund „Fuller“ trägt den Namen des Produzenten von „The Amityville Horror“, Bradley Fuller.

Biografie von Chloe Moretz

Karriere

Die US-amerikanische Schauspielerin Chloe Grace Moretz wird am 10. Februar 1997 als Tochter einer Krankenschwester und eines plastischen Chirurgen in Atlanta geboren. Als jüngste von insgesamt fünf Kindern - sie hat vier ältere Brüder - wächst sie nach eigener Aussage in einer „sehr christlichen“ Familie auf. Schon früh entsteht Moretz' Begeisterung für die Schauspielerei, als sie mit der Mutter und Bruder Trevor vom Bundesstaat Georgia nach New York City zieht, da Trevor Moretz an einer professionellen Schauspielschule angenommen wird. Dem Bruder hilft sie beim Auswendiglernen der Texte und lernt durch ihn eigene Schauspieltechniken. Als die Eltern die Begeisterung ihrer Tochter für die Schauspielerei bemerken, nimmt Moretz an diversen Vorsprechen teil. Im zarten Alter von gerade einmal 7 Jahren ist sie im Jahr 2004 schließlich in zwei Episoden der CBS-Produktion The Guardian zu sehen.

Von 2005 bis zum Jahr 2008 ist Moretz in zahlreichen kleineren Rollen zu sehen, darunter in Serien wie My Name is Earl (2005) oder in ABC's Desperate Housewives (2006). Die Aufmerksamkeit der Talentscouts erregt sie allerdings bereits mit ihrer Darstellung der Chelsea Lutz in dem Horrorthriller „The Amityville Horror“. Seither dreht sie jährlich mehrere Filme, ab dem Jahr 2008 ist sie schließlich in erfolgreichen Filmen wie „500 Days of Summer“ an der Seite von Zooey Deschanel und Joseph Gordon-Levitt zu sehen.

Mit „Kick-Ass“, dem erfolgreichen Independent-Superhelden Film aus dem Jahr 2010 wird sie nicht nur einem breiten Publikum bekannt, sondern wird für ihre Rolle der Mindy McCready mehrfach nominiert und ganze vier Mal mit den MTV Movie Awards und einem Scream Award ausgezeichnet. Auch für ihre Rolle des Vampirmädchens Abby in dem romantischen Thriller „Let Me In“ wird Chloe Grace Moretz mehrfach prämiert.

Im Jahr 2011 arbeitet Moretz schließlich mit den ganz großen Regisseuren: In Martin Scorseses Film „Hugo“ ist sie als Isabelle neben Hollywood Größen wie Jude Law, Sacha Baron Cohen, Ben Kingsley und Emily Mortimer zu sehen. Im Jahr 2012 spielt sie in Tim Burtons „Dark Shadows“ mit, ein Jahr später dreht sie die Fortsetzung „Kick-Ass 2“. Die vielbeschäftigte, junge Darstellerin blickt bereits auf eine abeits- und erfolgreiche Karriere zurück, als sie im Jahr 2016 in Seth Rogans „Neighbors 2“ eine Rolle übernimmt. Im selben Jahr erhält sie die Hauptrolle der Susannah Cahalan in dem biographischen Drama „Brain on Fire“.

Neben ihrer überaus erfolgreichen Karriere als Schauspielerin ist Chloe Grace Moretz ein gefragtes Covermodel von High Fashion Magazinen wie der Vogue, Elle und Marie Claire.

Privatleben

In Filmen übernimmt Chloe Grace Moretz immer wieder düstere, verdrehte Charakterrollen, wie in „Let Me In“, „Kick-Ass“, „Hick“, „Carrie“. So reizt es die Darstellerin, im Gegensatz zu ihrem harmonischen Familienleben sich der Herausforderung eines problematischeren Charakters zu stellen.

Neben dem Modelling und der Schauspielerei ist Moretz auch politisch engagiert. Sie selbst begreift und bezeichnet sich als Feministin und tritt für LGTBQ-Rechte ein. Ihre Überzeugungen wirken sich dabei konsequenterweise auch auf ihre Karriere aus: Moretz lehnte bereits mehrere Rollen ab, die Frauen lediglich in sexualisierter Weise darstellen.