Du bist hier: Serienjunkies » Serienstars » Brie Larson
Brie Larson
© Universal Pictures

Brie Larson

Serienübersicht und Biografie

Geboren wird die „Raum“-Darstellerin mit dem Nachnamen Desaulniers. Doch nachdem sie müde wird, den Leuten ständig zu erklären, wie man das ausspricht, ändert sie ihren Namen für den Beruf als Schauspielerin zu Brie Larson. Patin dafür war eine Kirsten-Larson-Puppe, die sie als Kind hatte.

Biografie von Brie Larson

Brie Larson Karriere

Brie Larson steht seit Ende der 1990er Jahre vor der Kamera und sammelt erste Fernseherfahrung mit Gastrollen, unter anderem in Touched By An Angel. Ihre erste Serienhauptrolle hat sie an der Seite von Bob Saget und Kat Dennings in der kurzlebigen Comedy Raising Dad. Es folgen Rollen in Filmen wie „Plötzlich verliebt“ oder Eulen - Kleine Freunde in großer Gefahr!] und „Scott Pilgrim gegen den Rest der Welt“. 2009 übernimmt die Darstellerin dann die Rolle der Kate Gregson, einem rebellischen Teenager, in United States of Tara.

Ihren großen Durchbruch feiert die Schauspielerin 2013 in dem Independent-Drama „Short Term 12“. Im Fernsehen lässt sie sich in Community und The League blicken.

Nach „The Gambler“, „Dating Queen“ und „Tim und Lee“ übernimmt sie die Rolle in „Raum“, die ihr Leben verändert. Sie wird dafür mit dem Academy Award, BAFTA Award, Critic's Choice Award, Golden Globe Award und Screen Actors Guild Award ausgezeichnet. Außerdem spielt sie eine der Hauptrollen in dem Film „Kong: Skull Island“ und ist in dem Actionstreifen „Free Fire“ mit dabei.

2019 übernimmt sie die Rolle von Carol Danvers in mehreren Filmen des Marvel-Universums, unter anderem in dem Film „Captain Marvel“, der sich um ihre Figur dreht.

Brie Larson Privatleben

Im Mai 2016 hat sich Brie Larson mit ihrem langjährigen Freund Alex Greenwald, Sänger der Band Phantom Planet, verlobt.

Brie Larson ist ein Verfechter des Feminismus. Sie bekundet ihre heftigen Proteste gegen die sexuelle Ausbeutung von Frauen und ist eines der Gründungsmitglieder von „Time's Up“, einer Initiative zur Verhinderung des sexuellen Missbrauchs in der Unterhaltungsindustrie. Als eine Reihe von Opfern sexuellen Missbrauchs bei der 88. Verleihung der „Oscars“ im Jahre 2016 auf die Bühne gebracht wurden, umarmte Larson jeden von ihnen.

Larson beschloss, ihren Nachnamen zu ändern, da sie frustriert war, dass ihr Nachname „Desaulniers“ von vielen falsch geschrieben und ausgesprochen wurde. Sie übernahm den Namen Larson vom Namen ihrer Urgroßmutter mütterlicherseits, Elva Josephine Larson.

Brie Larson Filme