Du bist hier: Serienjunkies » Serienstars » Boris Kodjoe
{include file="darsteller/v4/include_images.tpl"}

Boris Kodjoe

Serienübersicht und Biografie

Biografie von Boris Kodjoe

Boris Kodjoe ist in Wien geboren. Mit vollen Namen heißt er Boris Frederic Cecil Tay-Natey Ofuatey-Kodjoe. Seine Mutter Ursula ist eine renommierte deutsche Psychologin und sein Vater ein Arzt aus Ghana. Er wurde nach dem russischen Dichter Boris Pasternak benannt. Kodjoe ist mütterlicherseits jüdischen Glaubens, seine Urgroßmutter ist ein Opfer des Holocaust. Als Boris sechs Jahre alt ist, lassen sich seine Eltern scheiden und er wächst mit seiner Mutter in Freiburg auf. Boris spricht fließend deutsch, englisch und französisch, sowie ein wenig spanisch.

Boris Kodjoe besucht mit einem Tennis-Stipendium die Virginia Commonwealth University und absolviert mit einem Bachelorabschluss in Marketing im Jahr 1996. Er strebt eigentlich eine Karriere als Tennisprofi an und ist in der Weltrangliste auf dem Weg nach oben, bis eine Rückenverletzung seine Hoffnungen beendet. Doch anschließend kann er als Model eine steile Karriere hinlegen. Mit Tagesgagen bis zu 20.000 US-Dollar gehört er zu den wenigen hochbezahlten männlichen Models weltweit. Bald darauf wird er als Schauspieler aktiv.

Karriere

Sein Debüt gibt er 1998 in einer Gastrolle in der Comedyserie The Steve Harvey Show. Im Jahr 2000 kann er eine reguläre Rolle als Damon Carter in der Dramaserie Soul Food ergattern, die er vier Jahre lang spielt. Dazwischen ist er in Gastrollen in Serien wie Boston Public (2003) und in einer Nebenrolle in seinem ersten Kinofilm „Brown Sugar“ (2002) zu sehen. Kurz nach Ende von Soul Food spielt er mit seiner Kollegin Nicole Ari Parker die Hauptrolle in der Comedyserie Second Time Around, die aber die erste Staffel nicht übersteht.

2005 spielt Boris die Hauptrolle in dem Musik-Drama „The Gospel“, es folgt die romantische Komödie „Madea's Family Reunion“ (2006). Nach weiteren Gastrollen in Serien wie 2007 in Crossing Jordan und Nip/Tuck, folgen einige Nebenrollen in Kinofilmen wie 2009 an der Seite von Bruce Willis in dem Thriller „Surrogates“ und 2010 in „Resident Evil: Afterlife“, sowie die Hauptrolle in „The Confidant“.

2010 erhält Kodjoe eine Hauptrolle in der NBC-Serie Undercovers, die von JJ Abrams produziert wird. Er spielt Steven Bloom einen ehemaligen Agenten, der sich nach der Hochzeit mit einer Agentin ins Privatleben zurückzieht und nach einigen Jahren wieder zusammen mit seiner Frau in den Dienst der CIA zurück berufen wird. Doch die Serie kommt nur auf eine kurze Staffel.

2016 gehört er zum Cast der Serie Cape Town und wird für die zweite Staffel von Code Black in den Hauptcast der Krankenhausserie befördert.

Privatleben

Boris Kodjoe heiratet im Jahr 2005 seine Kollegin Nicole Ari Parker. Sie haben zwei Kinder, eine Tochter namens Sophia Tei-Naaki Lee, und einen Sohn Nicolas Neruda. Die Familie wohnt in Atlanta, Georgia.

Boris Kodjoe Filme