Du bist hier: Serienjunkies » Serienstars » Anthony Edwards
{include file="darsteller/v4/include_images.tpl"}

Anthony Edwards

Serienübersicht und Biografie

In der Schauspielcommunity ist der Emergency Room-Star eng verwurzelt, er verbringt jedes Thanksgiving mit Helen Hunt, zählte Lily Tomlin, Nicholas Cage und Patricia Arquette zu seinen Nachbarn sowie Aimee Mann und Natalie Portman zu seinen engen Freunden.

Biografie von Anthony Edwards

Karriere

Vier Emmy-Nominierungen bringt die Rolle als Dr. Mark Greene in der Serie Emergency Room dem Darsteller ein, doch erst 2010 für den Fernsehfilm „Temple Gardin“ darf er dann wirklich aufs Podest - als Executive Producer. Trotz fehlenden Preisregens bringt die Rolle als Fernseharzt Anthony Edwards nicht nur den Durchbruch sondern auch ein prall gefülltes Bankkonto. Er verlässt die Serie nach der achten Staffel und versucht sich im Kino, 2009 zunächst an der Seite von Uma Thurman in der Dramedy „New York Mom“, im Jahr darauf kann man ihn in „Verliebt und ausgeflippt“ erleben, der sich jedoch kommerziell als Flop heraus erwies.

Erst 2013 kehrt er wieder auf die große Leinwand zurück, in „Big Sur“ an der Seite von Kate Bosworth und Josh Lucas. Im selben Jahr versucht er an seinen Serienerfolg anzuknüpfen mit der Hauptrolle in der ABC-Serie Zero Hour. Über eine Staffel kommt die Serie jedoch nicht hinaus.

2015 ist er als Vater von Shoshanna (Zosia Mamet) in der Serie Girls zu sehen und wagt im gleichen Jahr auch den Schritt zurück ins Kino, mit dem Historiendrama „Experimenter“ und dem Thriller „Food“ mit Kunal Nayyar.

In Law & Order True Crime ist Edwards ab 2017 als Richter Stanley Weisberg zu sehen. Die Serie basiert auf wahren Ereignissen.

Privatleben

Privat läuft es ebenfalls rund: Anthony Edwards war von 1994, dem Startjahr von „Emergency Room“, bis 2015 mit der erfolgreichen Make-Up-Künstlerin Jeanine Lobell verheiratet und hat vier gemeinsame Kinder mit ihr, einen Sohn und drei Töchter.

2021 heiratete er seine Langzeitfreundin Mare Winningham.

Trotz seiner wenigen Auftritte vor der Kamera muss man sich finanziell um den Schauspieler keine Sorgen machen. Im Jahr 2011 verschenkt er 350.000 Dollar, damit das Lebenswerk seines engen Freundes, des Buchillustrators Steven Kellogg an das Mazza Museum of International Art from Picture Books übergeben werden kann.

Außerdem machte er im selben Jahr seinen Pilotenschein.

Anthony Edwards Filme